Technische Universität Ilmenau

Qualitätsmanagement/ CAQ-Systeme und Messwertsignalverarbeitung - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 200236 - allgemeine Informationen
Modulnummer200236
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer2362 (Qualitätssicherung und Industrielle Bildverarbeitung)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Gunther Notni
SpracheDeutsch
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse

Vorlesung Qualität und Zuverlässigkeit, Grundlagen der Messtechnik, Grundlegende Kenntnisse der elektronischen Datenverarbeitung und der elektronischen Datenerfassung

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Lernergebnisse Vorlesung:

  • Die Hörer kennen und reflektieren Inhalte der Vorlesung Qualität und Zuverlässigkeit unter dem Kontext der elektronischen Qualitäts- Messdatenerfassung.
  • Die Studierenden kennen die Werkzeuge des computergestützten Qualitätsmanagements (CAQ) und sind in der Lage diese an konkreten Aufgaben anzuwenden und zu verstehen.
  • Die Studierenden verstehen CAQ Systeme und können Fragestellungen des QM so interpretieren das diese in CAQ Systeme übertragen werden können.
  • Die Studierenden verstehen insbesondere die Kopplung von CRM-, PDE- und Messwerterfassungssystemen unter dem Kontext der gesamtheitlichen Verarbeitung in einem CAQ-System und können eigene Lösungen entwickeln
  • Die Studierenden kennen den Stand der industriellen Messwertsignalverarbeitung und sind in der Lage Prozesse des QM für computerbasiertes TQM aufzubereiten und zu implementieren.

Lernergebnisse Präsentation/Hausaufgabe:

Die Studierenden evaluieren Systemsoftware und beurteilen diese auf Eignung anhand gegebener Fallbeispiele. Sie sind in der Lage mit selbst evaluierten CAQ-Werkzeugen, eigene Lösungen zu entwickeln und stellen diese in der Vorlesung in zweier Gruppen vor.

Lernergebnisse Praktikum:

Nach dem begleitenden Praktikum können die Studierenden erworbene Fachkompetenzen aus den Vorlesungen in verschiedenen Teilbereichen der CAQ-Systeme anwenden. Nach einer Analyse der Aufgabenstellung sind Sie in der Lage geeignete Werkzeuge selbst auszuwählen und im Experiment zu überprüfen. Als Abschluss des Praktikums konnte jede Gruppe gemeinsam eine Methode zur Lösung der gestellten Problematik entwickeln, wurde sich dabei der Leistungen und Meinungen anderer Mitkommilitonen bewusst und war in der Lage, diese Methode in einer Kurzpräsentation reflektieren.


Inhalt CAQ-Systeme/Qualitätsmanagement

Die Studierenden sollen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Können auf dem Gebiet des Qualitätsmanagements insbesondere im Bereich der Computer Aided Quality  erwerben. Die Nutzung und Implementierung von ausgewählten QM-Prozessen in moderne CAQ-Software wird erarbeitet und in kurzen Vorträgen durch die Studierenden vorgestellt. Schnittstellen von computergestützten QM-Verfahren werden gezeigt und in Praxixsanwendungen  demonstriert.



Inhaltliche Schwerpunkte Teilleistung I

Grundlagen des Qualitätsmanagement
Aufbau und Funktionsweise von CAQ-Systemen
Auswahl und Einführung von CAQ-Systemen
Rechnerunterstützte QM-Dokumentation
Computerbasierte Qualitätsdatenerfassung und -verarbeitung
Prozessorientierte Umsetzung von QM-Prozessen unter Ausnutzung von CAQ-Techniken (Prozesslandkarte DIN EN ISO 9001)
Schnittstellen von CAQ-Systemen
8D-Report, Poka Joke
Dokumentenmanagementbetriebliches Vorschlagswesenelektronische Erfassung der Kundenzufriedenheit
Wareneingangsprüfung/Lieferantenmanagement
Pareto-Prinzip

Messwertsignalverarbeitung

Die Studierenden lernen die Techniken der industriellen Messdatenerfassung und sind in der Lage Mess- und Sensortechnik zu evaluieren. Im weiteren Teil der Vorlesung lernen die Studierenden die Messwerterfassung und Messdatenaufbereitung für die weitere Bearbeitung im QM-Prozess umzusetzen.


Inhaltliche Schwerpunkte Teilleistung 2

Grundlagen der Messwertsignalerfassung- und verarbeitung
Digitale Messwertübertragung
MessdatenaufbereitungIndustrielle Bussystemen
Produktionsdatenerfassung
Schnittstellen zu CAQ Systemen

Das Modul Qualitätsmanagment/CAQ-Systeme, Messwertsignal-verarbeitung bildet einen Teil des Inhaltes für den Erwerb des Quality-Manager Junior.



Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Tafel, Overhead-Projektor (Transparentfolien), Beamer-Präsentation, Videofilme, Lehrbücher

 

pandemiebedingt:

Webex (browserbasiert) oder Webex (Applikation),

technische Anforderungen: Kamera für Videoübertragung (720p/HD), Mikrofon, Internetverbindung (geeignet ist für HD-Audio und -Video-Übertragung: 4 MBit/s),

Endgerät, welches die technischen Hardware/Software-Voraussetzungen der benötigten Software (Webbrowser Internet Explorer, Mozilla Firefox, Safari oder Chrome bzw. Webex-Meeting-Applikation) erfüllt.

 

Bitte unter dem Link für das Fach einschreiben.

Einschreibung der Fächer für das Fachgebiet Qualitätssicherung und industrielle Bildverarbeitung

Literatur

Vorlesungsunterlagen Qualitätsmanagment/CAQ-Systeme, Messwertsignalverarbeitung, Vorlesungsunterlagen Grundlagen der Messtechnik

Linß, G.: Qualitätsmanagement für Ingenieure (Fachbuchverlag Leipzig 2005) Linß, G.: Training Qualitätsmanagement (Fachbuchverlag Leipzig

Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameQualitätsmanagement/ CAQ-Systeme und Messwertsignalverarbeitung
Prüfungsnummer230477
Leistungspunkte5
SWS5 (4 V, 0 Ü, 1 P)
Präsenzstudium (h)56.25
Selbststudium (h)93.75
VerpflichtungPflichtmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum AbschlussDas Modul Qualitätsmanagement/ CAQ-Systeme und Messwertsignalverarbeitung mit der Prüfungsnummer 230477 schließt mit folgenden Leistungen ab:
  • schriftliche Prüfungsleistung über 120 Minuten mit einer Wichtung von 100% (Prüfungsnummer: 2300664)
  • Studienleistung mit einer Wichtung von 0% (Prüfungsnummer: 2300665)


Details zum Abschluss Teilleistung 2:

Praktika gemäß Testatkarte in der Vorlesungszeit

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen

schriftliche Aufsichtsarbeit (Präsenz-Klausur) in Distanz entsprechend § 6a PStO-AB

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Diplom Maschinenbau 2021
ModulnameQualitätsmanagement/ CAQ-Systeme und Messwertsignalverarbeitung
Prüfungsnummer230477
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)56
Selbststudium (h)94
VerpflichtungWahlmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum AbschlussDas Modul Qualitätsmanagement/ CAQ-Systeme und Messwertsignalverarbeitung mit der Prüfungsnummer 230477 schließt mit folgenden Leistungen ab:
  • schriftliche Prüfungsleistung über 120 Minuten mit einer Wichtung von 100% (Prüfungsnummer: 2300664)
  • Studienleistung mit einer Wichtung von 0% (Prüfungsnummer: 2300665)


Details zum Abschluss Teilleistung 2:

Praktika gemäß Testatkarte in der Vorlesungszeit

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen

schriftliche Aufsichtsarbeit (Präsenz-Klausur) in Distanz entsprechend § 6a PStO-AB

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl