Technische Universität Ilmenau

Trends in der Metrologie - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 200300 - allgemeine Informationen
Modulnummer200300
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer2372 (Prozessmesstechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Thomas Fröhlich
SpracheDeutsch
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse

Erfolgreicher Abschluss der Grundlagenvorlesungen auf dem Gebiet der Mess- und Sensortechnik, abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Grundstudium

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden haben ihre Kenntnisse der Verfahren zur Messung eletrischer und nichtelektrischer Größen hinsichtlich ihrer Funktion, Eigenschaften, mathematischen Beschreibung des statischen und dynamischen Verhaltens sowie des Anwendungsbereichs vertieft. Nach dem Besuch der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, aktuelle Forschungsarbeiten zur Darstellung der SI-Einheiten zu analysieren, zu beschreiben und zu diskutieren. Durch das Studium nationaler und internationaler Publikationen erkennen sie den hohen wissenschaftlichen und gerätetechnischen Aufwand zur Darstellung der SI-Einheiten und die dabei erreichbaren Unsicherheiten. Sie kennen die Rückführungspolitik vom Primärnormal bis zur Messgröße im wissenschaftlichen und industriellen Einsatz.

Die Studierenden sind in der Lage, wichtige Aspekte der Metrologie schriftlich zusammenzufassen und vor den Teilnehmenden der Veranstaltungen zu präsentieren. Durch teilweise Gruppenarbeit bei der selbstständigen Analyse wissenschaftlicher Publikationen und die Diskussion zu den vorgestellten Aspekten der Metrologie lernen die Studiernden diese Aspekte zu berücksichtigen und vertiefen ihre soziale Kompetenz.

Inhalt

Das internationale Einheiten System:
  Geschichte des Messens und der heutigen Einheiten
  Definition und Darstellung basierend auf fundamentalen Naturkonstanten
   Definition der Masseeinheit:
  Geschichte
  Theoretische Grundlagen
  Avogadro-Konstante
  Wattwaage, Kibblewaage, Planck-Waage
  Kraftmessung und die damit verbundenen      Fundamentaleinrichtungen
  Darstellung kleiner Kräfte und Ermittlung von Kraft-Weg-Kennlinien
Drehmomentmessung
Gravimetrie und Gravitationskonstante
Frequenzkamm
   Theoretische Grundlagen
   Funktionsweise
   Anwendungen in der Metrologie
   Anwendung in der Laserstabilisierung
 
Elektrische Quantennormale
   Theoretische Grundlagen
   Josephson-Effekt
   Quanten-Hall-Effekt
   SQUIDs
   SETs
   Das quantenelektrische Dreieck
Laserinterferometrie, Laserstabilisierung
Definition der Temperatureinheit und primäre Temperaturmessverfahren
   Neudefinition der SI Einheit Kelvin mit der Boltzmann-Konstante
   Akkustische Gasthermometer
   Dielektrizitätskonstante und DCGT
   Johnson Noise Thermometer
  
Metrologische Infrastrukturen, Rückführungspolitik, Akkreditierung und Digitaler Kalibrierschein

Medienformen

Zugang zum Moddle-Kurs mit allen Informationen und Materialien:

https://moodle2.tu-ilmenau.de/course/view.php?id=3481

Beamer, Laptop mit Präsentationssoftware, Tafel, wissenschaftliche Publikationen

Literatur

Den Studierenden werden aktuelle und internationale Publikationen zur Verfügung gestellt.

Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameTrends in der Metrologie
Prüfungsnummer2300765
Leistungspunkte5
SWS4 (2 V, 2 Ü, 0 P)
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussalternative Prüfungsleistung
Details zum Abschluss

 

Seminarvortrag in der Vorlesungszeit

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Maschinenbau 2017, Diplom Maschinenbau 2021
ModulnameTrends in der Metrologie
Prüfungsnummer2300765
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussalternative Prüfungsleistung
Details zum Abschluss

 

Seminarvortrag in der Vorlesungszeit

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
max. Teilnehmerzahl