Technische Universität Ilmenau

Parallel Computing - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Modulinformationen zum Modul Parallel Computing im Studiengang Master Informatik 2013 , Master Ingenieurinformatik 2014 , Master Ingenieurinformatik 2014
ModulnameParallel Computing
Modulnummer101651
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 2234 (SP/JP Softwaretechnik für sicherheitskritische Systeme)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Patrick Mäder
Leistungspunkte5
VerpflichtungWahlpflicht
Voraussetzungen

Grundkenntnisse in C und C++ Programmierung sind von Vorteil.

ModulabschlussEinzelleistungen
Details zum Abschluss
  • Der Abschluss umfasst zwei Teile. Zum einen das Ergebnis einer mündlichen Abschlussprüfung (60%) und zum anderen das bewertete Ergebnis eines Abschlussprojektes, welches teilweise im Seminar und teilweise eigenständig bearbeitet wird (40%).
  • Im Rahmen des Seminars werden die in der Vorlesung vorgestellten Methoden und Techniken an Beispielen und mit Hilfe von Werkzeugen vertieft. Etwa nach der Hälfte der Vorlesungen wird die Aufgabenstellung für das Abschlussprojekt vorgestellt, welches sowohl auf dem Stoff der Vorlesungen als auch auf dem im Seminar erworbenen Kenntnissen aufbaut. Die Bewertung der entwickelten Lösung geht dabei mit 20% in die Endnote ein, während eine schriftliche Ausarbeitung zur Lösung und eine mündliche Präsentation der Ergebnisse mit jeweils 10% in die Endnote eingehen.
  • Eine verbindliche Anmeldung zur Prüfung erfolgt innerhalb eines zwei Wochenzeitraums und ca. vier Wochen nach Start der Veranstaltung.
Lernergebnisse

  • Kenntnis der grundlegenden Terminologie paralleler Systeme

  • Kenntnis verschiedener Kategorisierungen paralleler Systeme und paralleler Software

  • Kenntnis von Analyse- und Bewertungsmethoden von parallelen Entwürfen

  • Kenntnis und Fähigkeit der Anwendung grundlegender Entwurfsprinzipien für parallele Algorithmen

  • Fähigkeit zum Entwurf und zur Implementierung paralleler Algorithmen

  • Fähigkeit zur Implementierung von parallelen Algorithmen auf verschiedenen Hardware Plattformen

  • Kenntnis und Fähigkeit zur Anwendung verschiedener Synchronisationsmechanismen

  • Kenntnis von Optimierungsmethoden für parallel Programme

  • Fähigkeit zur eigenständigen Entwicklung einer geeigneten parallelen Lösung und deren Bewertung für ein gegebenes Problem

Das Modul beinhaltet die folgenden Fächer:
Parallel Computing
Leistungspunkte5
VerpflichtungWahlpflicht
Fachabschlussalternative Prüfungsleistung
TurnusSommersemester

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.