Technische Universität Ilmenau

Einführung in die Kommunikationswissenschaft - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Einführung in die Kommunikationswissenschaft im Studiengang Bachelor Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft 2014
Fachnummer100084
Prüfungsnummer2400468
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer 2551 (Empirische Medienforschung/ Politische Kommunikation)
Fachverantwortliche(r) Dr. Christoph Kuhlmann
TurnusWintersemester
Sprachedeutsch
Leistungspunkte7
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)165
VerpflichtungPflicht
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 60 Minuten
Details zum Abschluss

schriftliche Prüfung 60 Minuten (100 Punkte)

12/100 Bonuspunkte für ein Referat, 3/100 Bonuspunkte für mündliche Mitarbeit

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

keine

Lernergebnisse

Studierende bekommen einen Überblick über die zentralen Themen, Traditionen, Grundbegriffe und theoretischen Ansätze der Kommunikationswissenschaft. Im begleitenden Seminar werden die Inhalte der Vorlesung ergänzt und vertieft.

Inhalt

Die Vorlesung gibt einen ersten Einblick in das System der klassischen Massenmedien (Printmedien, Rundfunk und Internet) und beleuchtet Phänomene öffentlicher Kommunikation. Dabei werden die Grundlagen der Kommunikationswissenschaft als empirische Sozialwissenschaft an der Schnittstelle zwischen theoriegeleiteter Forschung und Gesellschaftskritik einerseits und beruflicher bzw. ökonomischer Praxis andererseits deutlich. Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt:

-Welche Medien gibt es, wie finanzieren sie sich und wer macht sie?

-Wie werden Medien genutzt und wie wirken sie - auf den Einzelnen und die Gesellschaft?

-Was ist Öffentlichkeit und welche Rolle spielen darin Journalismus, Public Relations und Werbung?

-Wie hängen Massenmedien und Individual- bzw. Gruppenkommunikation zusammen, z.B. in den Social Media?

Das Seminar ergänzt und vertieft die Themen der Vorlesung mittels Lektüre wissenschaftlicher Texte, darauf aufbauenden Referaten und gemeinsamen Diskussionen. Im Referat können die Studierenden Präsentationstechniken entwickeln und einüben. Ein Reader mit den zu behandelnden Texten steht zu Beginn des Seminars zur Verfügung.

Medienformen

Powerpoint, Tafel, Presenter, Sprache

Literatur

Wird zu Beginn der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

WS 2008/09 (Seminar)

WS 2011/12 (Vorlesung, Seminar)

WS 2012/13 (Seminar)

Hospitation:

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.