Technische Universität Ilmenau

Kommunikatorforschung - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Kommunikatorforschung im Studiengang Bachelor Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft 2014
Fachnummer100085
Prüfungsnummer2400469
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer 2552 (Medienwissenschaft)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Martin Löffelholz
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch und Englisch
Leistungspunkte7
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)165
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung
Details zum Abschluss

Alternative studienbegleitende Prüfungsleistung, zusammengesetzt aus maximal 20 Punkten für die mündliche Präsentation, maximal 40 Punkten für die Hausarbeit und maximal 40 Punkten für die Klausur. Werden insgesamt weniger als 50 Punkte erreicht, müssen alle Teilleistungen wiederholt werden.

max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Einführung in die Kommunikations- und Medienwissenschaft

Basic knowledge of communication and media science

Lernergebnisse

Die Lehrveranstaltung ermöglicht es den Studierenden, die wichtigsten Theorien und Befunde der Kommunikatorforschung kennenzulernen. Darüber hinaus werden den Studierenden Einblicke in die Berufsfelder Journalismus, Public Relations und Werbung vermittelt. Darüber hinaus ermöglicht es die Lehrveranstaltung den Studierenden, wichtige Schritte des empirischen Forschungsprozesses nachzuvollziehen und auf konkrete Fragestellungen der Kommunikatorforschung anzuwenden. In dem begleitenden Seminar werden Kenntnisse über Rahmenbedingungen, Prozesse und Probleme journalistischen Arbeitens, der Public Relations und der Werbung vertiefend vermittelt. 

This course assists you in getting to know the fundamental research approaches to communicator research as well as basic structures, strategies and vocational fields of public communication, particularly journalism, public relations and advertising. Furthermore, this course imparts basic knowledge on empirical social research and its application to practical problems. The seminar will focus particularly on constraints, processes and challenges in journalism, public relations and advertising. 

Inhalt

Die Vorlesung führt in die Kommunikatorforschung ein und behandelt vertiefend die spezifischen Felder der Kommunikatorforschung. In einem ersten Schritt lernen die Studenten die Grundlagen der Systemtheorie, Handlungstheorie und sozialintegrativer Theorien kennen. In einem zweiten Schritt werden die Berufs- und Forschungsfelder Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus und Werbung vorgestellt. Prof. Claus-Erich Boetzkes, Honorarprofessor am IfMK und Moderator der Tagesschau, gibt darüber hinaus Einblicke in die Berufspraxis des Journalisten. In dem begleitenden Seminar werden Kenntnisse über Rahmenbedingungen, Prozesse und Probleme journalistischen Arbeitens, der Public Relations und der Werbung vertiefend vermittelt.

The course offers an introduction to communicator research in general and selected fields of professional specialization. In a first step, students will acquire fundamentals of systems theory, theory of action and social integrative theories and discuss their application to communicator research. In a second step, students will analyze journalism, public relations and advertising with regard to theoretical approaches, findings and the status quo of the professions. Additionally, Prof. Claus-Erich Boetzkes, honorary professor at the IfMK and anchorman of the newscast “Tagesschau”, will deliver insights into the daily work of journalists. The seminar will focus particularly on constraints, processes and challenges in journalism, public relations and advertising. 

Medienformen

Wichtige studienbegleitende Materialien werden den Studierenden auf der E-Learning-Plattform moodle.tu-ilmenau.de zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wird ein Semesterapparat in der Universitätsbibliothek Ilmenau eingerichtet. Weitere Informationen erhalten Sie in der Lehrveranstaltung.

All relevant course materials will be made available on the online learning platform moodle.tu-ilmenau.de. Additionally, the required readings and further literature can be found on a reference shelf in the library. Further information is given in the course. 

Literatur

Wird zu Beginn der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

SS 2012 (Fach)

SS 2013 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

SS 2008 (Vorlesung, Seminar)

SS 2010 (Seminar)

SS 2011 (Seminar)

SS 2012 (Seminar)

SS 2013 (Seminar, Vorlesung)

Hospitation:

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.