Technische Universität Ilmenau

Forschungsseminar - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Forschungsseminar im Studiengang Bachelor Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft 2014
Fachnummer8319
Prüfungsnummer2400256
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer 2554 (Medienpsychologie und Medienkonzeption)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Nicola Döring
Turnusganzjährig
SpracheDeutsch und Englisch
Leistungspunkte8
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)206
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung
Details zum Abschluss

siehe Modulbeschreibung

max. Teilnehmerzahl30
Vorkenntnisse

Qualitative und Quantitative Methoden der empirischen Kommunikationsforschung; medientheoretisches und kommunikationswissenschaftliches Grundlagenwissen, medientechnisches und informatisches Grundlagenwissen, medienwirtschaftliches Grundlagenwissen

Lernergebnisse

Die Studierenden sind in der Lage, ihr grundlegendes fachliches und methodisches Wissen anzuwenden, um thematisch begrenzte Problemstellungen empirisch zu untersuchen. Sie können unter Anwendung der grundlegenden empirischen Methoden eigene Daten erheben und auswerten. Sie können die empirischen Befunde interpretieren und Lösungsempfehlungen geben.

Inhalt

Forschungsseminare zielen auf die Festigung und Vertiefung von empirischer Methodenkompetenz sowie wissenschaftstheoretischen Grundlagenwissens anhand praktischer Beispiele. Studierende werden in die Lage versetzt, empirische Studien zu verstehen und zu beurteilen sowie eigene Daten zu erheben und auszuwerten. Das Angebotsspektrum für dieses Wahlpflichtfach orientiert sich am Ilmenauer Modell der Medienausbildung und umfasst das Forschungsseminar Medienkommunikation, das Forschungsseminar Medienkonzeption/ Medienproduktion sowie das Forschungsseminar Medienmanagement / E-Business. Die konkreten Themenstellungen jedes Angebots werden rechtzeitig vor Beginn des Semesters bekannt gegeben.

MedienformenScripte, PPT-Präsentationen; studienbegleitende Unterlagen zum Download im WWW
Literaturwird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

SS 2008 (Fach) - Praktische Telekommunikation

Freiwillige Evaluation:

SS 2008 (Seminar) - Wären Sie gerne Germanys Next Topmodel? / Medienmarketing und Medienmarkenmanagement/Kompetenz 2.0 - E- Portfolios im Einsatz

WS 2008/09 (Seminar) - Wissenschaftsjournalismus/Interkulturelle Werbung / Unterhaltungserleben beim Computerspielen

SS 2010 (Seminar) - Qualität im Web-TV 

WS 2011/12 (Seminar) -  Strategische Verbandskommunikation

SS 2012 (Seminar) -  Wissensmanagement 2.0/Immersion und Präsenz

WS 2012/13 (Seminar) - Wissensmanagement 2.0/Cross-Cultural Crisis Communication/Kriegskommunikation/The Art of Entrepreneurship & Communication

SS 2013 (Seminar) -  Wissensmanagement 2.0/Terrorism as Communication

WS 2013/14 (Seminar) - The Public Diplomacy of the Europrean Union 

Hospitation:

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.