Technische Universität Ilmenau

Medieninhaltsforschung - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Medieninhaltsforschung im Studiengang Bachelor Angewandte Medien- und Kommunikationswissenschaft 2014
Fachnummer9123
Prüfungsnummer2400380
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer 2554 (Medienpsychologie und Medienkonzeption)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Nicola Döring
TurnusWintersemester
Sprachedeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)22
Selbststudium (h)128
VerpflichtungPflicht
Abschlussalternative Studienleistung
Details zum Abschluss

60 minütiger schriftlicher Test (60%) und Forschungsbericht (40%). Um das Modul zu bestehen, muss jede der Einzelleistungen erbracht werden (Test und Forschungsbericht). In manchen Semestern werden Bonuspunkte angeboten. Im Fall des Nichtbestehens sind sowohl der Test (ggf. inklusive Bonuspunkten) als auch der Forschungsbericht weitere zwei Jahre als bereits erbrachte Leistung anrechenbar. Wird der Test neu erbracht, dann verfallen die Bonuspunkte, können aber neu erbracht werden.

max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Die Inhalte der Veranstaltungen "Einführung in die Kommunikationswissenschaft" sowie "Einführung in die Technik des wissenschaftlichen Arbeitens" und "Methoden der empirischen Kommunikationsforschung 1" bilden die notwendigen Voraussetzungen

Lernergebnisse
Inhalt

Die Vorlesung "Medieninhaltsforschung" (engl. media content research) führt ein in die Fragestellungen, Theorien, Methoden und Ergebnisse der kommunikationswissenschaftlichen Medieninhaltsforschung. Dabei werden z.B. Inhalte und Qualität von Nachrichtensendungen, Merkmale der Sportberichterstattung, politische Diskurse in Online-Medien, Personendarstellungen in der Werbung und in digitalen Spielen oder Sexualitätsdarstellungen in Musikvideos in den Blick genommen. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt in der Vermittlung von Methodenkompetenz: Quantitative und qualitative Inhaltsanalyse sowie Methoden der Qualitäts- und Evaluationsforschung werden vorgestellt. Die für die Kommunikationswissenschaft zentrale Methode der Inhaltsanalyse wird in der begleitenden Übung von den Studierenden selbst angewendet, indem in eigenen kleinen Forschungsprojekten jeweils ausgewählte Medieninhalte untersucht werden.

Integraler Bestandteil der Lehrveranstaltung ist die Teilnahme an einer Versuchspersonenstunde.

Weitere Informationen zur Veranstaltung Medieninhaltsforschung sind auf der E-Learning-Plattform moodle im Raum Medieninhaltsforschung" zu finden:http://moodle2.tu-ilmenau.de/

Medienformen

Präsentationsfolien, wissenschaftliche Begleittexte, Internet-Links, E-Learning-Plattform moodle

Literatur

Einsehbar im Raum "Medieninhaltsforschung" auf http://moodle2.tu-ilmenau.de/

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:
Freiwillige Evaluation:

WS 2012/13 (Vorlesung)

WS 2013/14 (Vorlesung)

Hospitation:

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.