Technische Universität Ilmenau

Kryptographie - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Kryptographie im Studiengang Bachelor Informatik 2013
Modulnummer200078
Prüfungsnummer2200732
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer 2242 (Komplexitätstheorie und Effiziente Algorithmen)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Martin Dietzfelbinger
TurnusWintersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Programmierung und Algorithmen

Grundlagen und Diskrete Strukturen

Stochastik (für Informatik oder Ing.-Wissenschaften)

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden kennen grundlegende kryptographische Verfahren für die Verschlüsselung und die Authentifizierung.

Sie kennen die mathematischen Grundlagen für die Verfahren.

Die Studierenden kennen grundlegende Modelle für die Beschreibung der Sicherheit von kryptographischen Verfahren gegenüber unterschiedlichen Klassen von Angriffen und können die Sicherheit von Systemen anhand geeignet gewählter Modelle demonstrieren.

Sozialkompetenz: Die Studierenden haben in den Übungen gelernt, eigene Lösungen zu präsentieren und damit der Diskussion in der Gruppe auszusetzen. Wertschätzende Diskussion durch die Gruppe wurde angeleitet, beim Vortrag konnten die Studierenden wertvolle Erfahrung in der Rolle der Präsentierenden machen.

Inhalt

Informationstheoretische Sicherheit

Symmetrische Verschlüsselung und Sicherheitsmodelle, AES

Betriebsarten mit Sicherheitskonzepten

Zahlentheoretische Grundlagen: Modulare Arithmetik, Primzahlerzeugung

Public-Key-Kryptosysteme und ihre Sicherheitsmodelle

RSA

Elliptische Kurven, Gruppen, Diskreter Logarithmus

Integrität und Authentizität

Medienformen

Tafelvortrag, teilweise Folien, Skript, Übungsblätter

Literatur
  • Ralf Küsters und Thomas Wilke: Moderne Kryptographie, Vieweg + Teubner 2011

  • Jonathan Katz und Yehuda Lindell, Introduction to Modern Cryptography, Second Edition, CRC Press, 2015

  • Ulrike Baumann, Elke Franz, Andreas Pfitzmann, Kryptographische Systeme, SpringerVieweg, 2014

  • Albrecht Beutelspacher, Heike B. Neumann, Thomas Schwarzpaul: Kryptographie in Theorie und Praxis, Vieweg, 2005

  • Douglas R. Stinson: Cryptography - Theory and Practice, CRC Press, 1995

  • Dietmar Wätjen: Kryptographie, Spektrum Akademischer Verlag, 2004

  • David Kahn: The Codebreakers, Scribner, 1996

Lehrevaluation