Technische Universität Ilmenau

Lichttechnik 1 und Technische Optik 1 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Lichttechnik 1 und Technische Optik 1 im Studiengang Bachelor Maschinenbau 2021
Modulnummer200232
Prüfungsnummer2300659
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer 2332 (Technische Optik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Stefan Sinzinger
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)56
Selbststudium (h)94
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Nach erfolgreicher Teilnahme an diesem Modul sind die Studierenden in der Lage,

  • die verschiedenen Modelle zur Beschreibung der Ausbreitung von Licht zu benennen.
  • die vier Axiome, auf denen die geometrische Optik beruht, zu benennen und das geometrisch optische Modell zu erklären.
  • Aufgaben zur geometrisch-optischen Lichtausbreitung mittels Brechungs- und Reflexionsgesetz zu berechnen.
  • die höchste Abstraktion der optischen Abbildung, die paraxiale Abbildung, mit Hilfe des kollinearen Modells zu erklären.
  • kollineare Strahlkonstruktionen an einfachen und an zusammengesetzten brechenden Systemen und Spiegeln zur Bestimmung von Objekt/Bildlage oder zur Bestimmung eines Ersatzsystems durchzuführen.
  • mit Hilfe der kollinearen Abbildungsgleichungen Parameter von optischen Systemen zu berechnen.
  • die unterschiedlichen Blenden und deren Funktionen in einem optischen System zu erläutern.
  • die Öffnungsblende und ihre Bilder sowie die Feldblende und ihre Bilder eines kollinearen optischen Systems zeichnerisch zu bestimmen. 
  • die wichtigsten Kenngrößen für das Auge im Zusammenhang mit optischen Instrumenten zu benennen und einfache Modellberechnungen durchzuführen.  
  • die Blenden und Strahlenverläufe sowie die wichtigsten optischen Kenngrößen von optischen Instrumenten, wie Lupe, Fernrohr und Mikroskop zu erklären.
  • die Eigenschaften von Licht sowie licht- und strahlungstechnische Grundgrößen zu erklären und diese auf lichttechnische Problemstellungen anzuwenden.
  • lichttechnische Probleme zu analysieren und entsprechende Berechnungen durchzuführen.
  • die Funktionsweise von Lichtquellen und Strahlungsempfängern zu erklären.
  • die Grundprinzipien der Lichtmessung zu nennen.
  • die Grundprinzipien der Lichtlenkung zu nennen.

Nach erfolgreicher Teilnahme an den Übungen sind die Studierenden in der Lage
  • Aufgaben selbständig zu lösen und ihren Lösungsweg vor ihren Kommilitonen darzustellen.
  • die Leistungen ihrer Kommilitonen zu würdigen und richtig einzuschätzen und Feedback zu geben.
  • Feedback anzunehmen und in ihren Lern- und Entwicklungsprozess einfließen zu lassen.
Inhalt
  • Geometrische Optik,
  • Modelle für Abbildungen,
  • kollineare Abbildung,
  • Blenden in optischen Abbildungssystemen
  • Grundlagen optischer Instrumente.
  • Eigenschaften des Lichtes, 
  • Lichttechnische und strahlungstechnische Grundgrößen und Grundgesetze, 
  • Lichtberechnungen,
  • Stoffkennzahlen,
  • Optische Sensoren,
  • Messprinzipien,
  • Einführung in die Lichterzeugung, Leuchten und Lichtlenkung
Medienformen

Daten-Projektion, Folien, Tafel, Vorlesungsskript, Demonstrationen

Literatur

W. Richter, "Technische Optik 1", Vorlesungsskript TU Ilmenau.
H. Haferkorn, "Optik", 4. Auflage, Wiley-VCH 2002.
E. Hecht, "Optik", Oldenbourg, 2001.
D. Gall, "Grundlagen der Lichttechnik - Kompendium", Pflaum Verlag 2007

Lehrevaluation