Technische Universität Ilmenau

Risikotheorie - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis. Angaben zum Raum und Zeitpunkt der einzelnen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vorlesungsverzeichnis.

Fachinformationen zu Risikotheorie im Studiengang Master Mathematik und Wirtschaftsmathematik 2013 (WM)
Fachnummer5804
Prüfungsnummer2400178
FakultätFakultät für Mathematik und Naturwissenschaften
Fachgebietsnummer 2412 (Wahrscheinlichkeitsrechnung und mathematische Statistik)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Thomas Hotz
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlusskeiner
Details zum Abschluss
max. Teilnehmerzahl
VorkenntnisseWahrscheinlichkeitsrechnung und mathematische Statistik
Lernergebnisse-Unterschiede zwischen individuellem und kollektiven Modell der Risikotheorie erkennen
-Verfahren zur Berechnung oder Approximation des Gesamtschadens kennen; insbesondere Panjer-Rekursion
-Kenntnis der Prämienprinzipien
-Anwendung des Credibility-Modells auf einen Tarif
Inhaltindividuelles Modell, kollektives Modell, Panjer-Klasse und Verallgemeinerungen, Prämienkalkulationsprinzipien, Credibility-Theorie
MedienformenTafel, Folien, Skript
LiteraturK.D. Schmidt: Versicherungsmathematik. Springer 2006
T. Mack: Schadenversicherungsmathematik. VVW 2002
W.R. Heilmann: Grundbegriffe der Risikotheorie
K. Wolfsdorf: Versicherungsmathematik Teil 2
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation:

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.