Technische Universität Ilmenau

Steuerung diskreter stochastischer Prozesse - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Steuerung diskreter stochastischer Prozesse im Studiengang Master Mathematik und Wirtschaftsmathematik 2013 (WM)
Modulnummer5808
Prüfungsnummer2400182
FakultätFakultät für Mathematik und Naturwissenschaften
Fachgebietsnummer 2415 (Mathematische Methoden des Operations Research)
Modulverantwortliche(r) Dr. Regina Hildenbrandt
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch, auf Nachfrage Englisch
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungWahlmodul
Abschlusskeiner
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Grundkenntnisse in Stochastik und Optimierung; Stochastische Prozesse

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden sind in der Lage,  grundlegender Ideen, Modelle und Verfahren zur Steuerung diskreter stochastischer Prozesse anzuwenden und zu synthetisieren. Die Studierenden sind fähig, entsprechende math. Modelle neu- und weiterzuentwickeln.

 

 

Inhalt

In der Vorlesung werden Modelle und Methoden zur Steuerung diskreter stochastischer Prozesse vorgestellt. So wird das ''Bellman-Prinzip'' zur Lösung stochastischer dynamischer  Optimierungsprobleme eingeführt. Ausführlich werden Modelle Markovscher Entscheidungsprozesse betrachtet und entsprechende Lösungsmethoden und deren Grundlagen erläutert. Des Weiteren werden Modelle mit unvollständiger Beobachtung und adaptive Modelle behandelt. Dabei wird auch auf verschiedene Anwendungen (z.B. Reparaturprobleme) eingegangen.

Medienformen

Tafel, z. T. Arbeitsblätter, Folien

Literatur

D.P. Bertsekas, Dynamic Programming and Optimal Control, I and II, Athena Scientific, Belmont, Massachusetts. New York-San Francisco-London 1995.

H.-J. Girlich, P. Köchel and H.-U. Küenle, Steuerung dynamischer Systeme, Birkhäuser, Basel 1990.

O. Hernández-Lerma, Adaptive Markov control Processes, Springer-Verlag, New York-Berlin 1989.

Müller, P.H.; Nollau, V. Steuerung stochastischer Prozesse. Akademie-Verlag, Berlin 1984.

M.Puterman, Markov decision processes. Wiley, New York 1994.

Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

Freiwillige Evaluation:

Hospitation: