Technische Universität Ilmenau

Marketing 5 / 2 - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu unseren Studiengängen. Rechtlich verbindliche Angaben zum Verlauf des Studiums entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Studienplan (Anlage zur Studienordnung). Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis.
Angaben zum Raum und Zeitpunkt von geplanten Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem e-Veranstaltungskalender. Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die nicht im e-Veranstaltungskalender abgebildet sind, werden "nach Vereinbarung" geplant. Eine Auflistung der betroffenen Veranstaltungen finden Sie hier: Lehrveranstaltungen, Prüfungen.

Fachinformationen zu Marketing 5 / 2 im Studiengang Master Wirtschaftsinformatik 2014
Fachnummer6508
Prüfungsnummer2500068
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer 2523 (allg. BWL, insb. Marketing)
Fachverantwortliche(r)Prof. Dr. Kerstin Pezoldt
TurnusWintersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte4
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)86
VerpflichtungWahlpflicht
Abschlussalternative Prüfungsleistung
Details zum Abschluss

alternative Prüfungsleistung:

Teilleistung 1 (20%): Textanalyse mit Reflection Paper zu einem vorgegebenen Thema

Teilleistung 2 (30%): Textanalyse mit Ergebnispräsentation

Teilleistung 3 (50%): Bearbeitung einer Fallstudie mit Endpräsentation

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL

Die Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich.

  • Anmeldebeginn: 01.07.2020
  • Anmeldeschluss: 08.07.2020
  • Rücktrittsfrist: 25.09.2020
  • letzte Änderung der Fristen: 30.06.2020
max. Teilnehmerzahl
Vorkenntnisse

Bachelorabschluss (Marketing 1 und Marketing 2)

Lernergebnisse

Die Studierenden erwerben fundierte Kenntnisse über theoretische Erklärungsansätze und Forschungsmethoden zur Lösung von Marketingproblemen von Medienunternehmen, welche vorrangig in dichotomen Absatzmärkten tätig sind und sich im digitalen Transformationsprozess befinden (Methodenkompetenz). Sie werden befähigt, Medienmärkte zu analysieren, theoretisch zu erklären und konzeptionelle Vorschläge für unternehmerische Marketingentscheidungen zu entwickeln. Sie sind in der Lage, strategische und taktische Entscheidungsprozess zu planen, zu prognostizieren, zu steuern und zu kontrollieren (Fachkompetenz). Sie erwerben Kompetenzen zur eigenständigen Anwendung von Forschungsmethoden bei der Analyse der Makro-, Mikro- und Unternehmensumwelt von digitalen Medienunternehmen und deren Ergebnisinterpretation sowie zur eigenständigen Entwicklung und Ausgestaltung einer Marketingkonzeption, die strategische und taktische Implikationen für die marktorientierte Unternehmensführung umfasst. Die Studierenden sind in der Lage, die Auswirkungen kurz-, mittel- und langfristiger Handlungsempfehlungen für Medienunternehmen zu erfassen und können deren Konsequenzen für gegebene Fragestellungen beurteilen (Methodenkompetenz). Sie lösen, präsentieren, diskutieren und bewerten Fallstudien in kleinen Gruppen (Sozialkompetenz).

Inhalt

Vorlesungsschwerpunkte:

  1. Grundlagen des Medien- und Onlinemarketing
  2. Medienmärkte
  3. Theorien im Medien- und Onlinemarketing
  4. Strategische Umweltanalyse und Marketingplanung
  5. Grundlagen des Onlinemarketing
  6. Leistungspolitik im Rezipientenmarkt
  7. Leistungspolitik im Werbemarkt
  8. Kommunikationspolitik im Rezipientenmarkt
Medienformen

Moodle, PowerPoint, begleitendes Skript, zusätzliche digitale Ressourcen, Online-Wiki

Moodle-Kurs: Marketing 5/2 – Medienmarketing (WS 2020/21)

Literatur
  • Breyer-Mayländer, T.; Keil, M. (Hrsg.): Kundengewinnung und Kundenbindung bei Presseabonnements, Wiesbaden 2019.
  • Breyer-Mayländer, T.; Seeger, C.: Medienmarketing, München 2006.
  • Deges, F.: Grundlagen des E-Commerce. Strategien, Modelle, Instrumente, Wiesbaden 2020.
  • Dreiskämper, T.: Grundfragen der Medienbetriebslehre: BWL für Medien- und Kommunikationsmanager, Berlin 2018.
  • Gläser, M.: Medienmanagement, 3. Aufl., München 2014.
  • Karstens, E. ; Schütte, J.: Praxishandbuch Fernsehen. Wie TV-Sender arbeiten, Wiesbaden 2005.
  • Kollmann, T.: Grundlagen elektronischer Geschäftsprozesse in der Digitalen Wirtschaft, 7.  Aufl., Wiesbaden 2019.
  • Kreutzer, R.: Online-Marketing, 2. Aufl., Wiesbaden 2019.
  • Lammenett, E.: Praxiswissen Online-Marketing – Affiliate-, Influencer-, Content- und E-Mail-Marketing, Google Ads, SEO, Social Media, Online- inclusive Facebook-Werbung, 7. Aufl., Wiesbaden 2019.
  • Neuberger, C.: Meinungsmacht im Internet und Digitalstrategien von Medien-unternehmen, Leipzig 2018.
  • Olbrich, R.; Schultz, C. D.; Holsing, C.: Electronic Commerce und Online-Marketing.  2. Aufl., Berlin 2019.
  • Pezoldt, K.; Sattler, B.: Medienmarketing, Stuttgart 2009.
  • Wirtz, B.: Medien- und Internetmanagement, 10. Aufl., Wiesbaden 2019.
  • Weinberg, T.; Pahrmann, C.; Ladwig, W.: Social Media Marketing,Köln 2014.
  • Zydorek, C.: Grundlagen der Medienwirtschaft. Algorithmen und Medienmanagement, Wiesbaden 2018.
Lehrevaluation

Pflichtevaluation:

WS 2012/13 (Fach)

WS 2015/16 (Fach)

Freiwillige Evaluation:

 

Hospitation:

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modul- und Fachbeschreibungen durch den Modul- oder Fachverantwortlichen finden Sie auf den Infoseiten zum Modulkatalog.