Technische Universität Ilmenau

VWL und Recht - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zum Modul VWL und Recht im Studiengang Master Wirtschaftsinformatik 2014
ModulnameVWL und Recht
Modulnummer100137
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer 2562 (Öffentliches Recht)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Frank Fechner
Leistungspunkte12
VerpflichtungPflichtmodul
Voraussetzungen

abgeschlossener Bachelorabschluss

ModulabschlussEinzelleistungen
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden können die ökonomische Funktion des Mediensektors mit Hilfe von Modellen bestimmen. Sie ordnen die Konzeption der Wettbewerbspolitik ein und wenden die Instrumente des Kartellrechts an. Sie zeigen auf, welche Konflikte durch die Wettbewerbspolitik gelöst werden können.


Die Studierenden erkennen Problemschwerpunkte in der Vertragserfüllung und lösen diese. Sie ordnen die Motive der Parteien für Vertragswahl und Vertragsgestaltung ein und erstellt eine ökonomische Analyse für die Ausgestaltung von Wirtschaftsverträgen und die Lösung von Konflikten.


Die Studierenden wenden die spezifischen Vorschriften des Privatrechts für Kaufleute und Gesellschaften an. Sie kennen die Rahmenbedingungen sowie die Voraussetzungen für die Gründung von Gesellschaften/Unternehmen und deren Organisationsgrundsätze. Sie wissen die Vertretungsvorschriften für Unternehmen in Beziehung zu setzen zu den allgemeinen Vorschriften des Vertretungsrechts und sie können mit den Handelsgeschäften der Unternehmen umgehen.


Die Studierenden wenden die einfachgesetzlichen Regelungen des Presse-, Buch-, Rundfunk-, Film-, Multimediarechts, des Urheber-, Medienwettbewerbs- und Jugendschutzrechts an und analysieren diese. Sie analysieren die europa- und völkerrechtlichen Bezüge des Medienrechts und erproben die konkrete Anwendung der gesetzlichen Reglungen an Fallbeispielen, was in einer Bewertung über die Erfolgsaussichten von medienrechtlichen Rechtsstreitigkeiten mündet.

Das Modul beinhaltet die folgenden Fächer:
Handels- und Gesellschaftsrecht
Leistungspunkte4
VerpflichtungWahlmodul
Modulabschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
TurnusWintersemester
Industrieökonomik
Leistungspunkte4
VerpflichtungWahlmodul
Modulabschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
TurnusWintersemester
Bürgerliches Recht in Unternehmen und Wirtschaft
Leistungspunkte4
VerpflichtungWahlmodul
Modulabschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
TurnusSommersemester
Medienökonomie 1
Leistungspunkte5
VerpflichtungWahlmodul
Modulabschlussalternative Prüfungsleistung
TurnusWintersemester
Medienrecht 1
Leistungspunkte4
VerpflichtungWahlmodul
Modulabschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
TurnusWintersemester
Medienrecht 2
Leistungspunkte4
VerpflichtungWahlmodul
Modulabschlussschriftliche Prüfungsleistung, 90 Minuten
TurnusSommersemester
Competition, Strategy, and Institutions
Leistungspunkte4
VerpflichtungWahlmodul
Modulabschlussalternative Prüfungsleistung
TurnusSommersemester
Empirische Wirtschaftsforschung
Leistungspunkte4
VerpflichtungWahlmodul
Modulabschlussalternative Prüfungsleistung
TurnusWintersemester