Technische Universität Ilmenau

Informationsverarbeitung in der Logistik - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Informationsverarbeitung in der Logistik im Studiengang Master Wirtschaftsingenieurwesen 2021
Modulnummer200773
Prüfungsnummer2500526
FakultätFakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebietsnummer 2534 (Wirtschaftsinformatik für Dienstleistungen)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Volker Nissen
TurnusSommersemester
SpracheDeutsch
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)116
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 60 Minuten
Details zum Abschluss
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
VorkenntnisseBachelorabschluss
Lernergebnisse und erworbene KompetenzenDie
Studierenden haben detaillierte Kenntnisse über die Aufgabengebiete der
Logistik eines Unternehmens erlangt und können die Bedeutung der Logistik in
einem Unternehmen darstellen und erklären. Sie haben Voraussetzungen des
EBusiness und Zusammenhänge zur Logistik verstanden. Die Studierenden haben die
Grundlagen des Supply Chain Management sowie des eProcurement/SRM, Mass
Customization und ausgewählte Partnerschaftskonzepte in den
Wertschöpfungsketten verstanden und können das SCOR-Referenzmodell anwenden.
Sie kennen die Funktionalitäten von SAP SCM (insbesondere APO) als
Beispiel-Planungssystem im Supply Chain Management und können diese erläutern.
Die Studierenden haben die Grundlagen elektronischer Logistikmarktplätze sowie
von Auto-ID-Systemen und anderen Logistik-relevanten Technologien verstanden.
Sie können grundlegende Aufgaben und Methoden des Logistik-Controlling und
damit verbundener Business Intelligence Lösungen erklären.

Durch die
Übung haben die Studierenden die Fähigkeit erlangt, verschiedene Lösungsansätze
zur Bearbeitung logistischer Problemstellungen anzuwenden. Dabei haben sie u.
a. Transport- und Routenplanungsprobleme eigenständig gelöst. Des Weiteren
berücksichtigen sie Kritik, beherzigen Anmerkungen und nehmen Hinweise der
Übungsleiter an.

InhaltLogistikgrundlagen
und Grundlagen des EBusiness, eProcurement/ Supplier
Relationship Management, eFullfilment und Logistikmarktplätze,
Customer Relationship Management, Logistiknetzwerke und Supply Chain Management,
Identifikationssysteme und Supply Chain Event Management,
Logistik-Outsourcing, SCOR Prozessreferenzmodell der Logistik,
SCM-Standardsoftware, Transport und Routenplanungsprobleme, Hybride
Leistungserstellung, Mass Customization, Simulation
logistischer Problemstellungen, Logistik-Controlling und Business Intelligence

Medienformen

Beginn ab SS2022 - Link zum Moodle Kurs
Tafelbild, PowerPoint-Folien, Literaturstudium

LiteraturBücher:

Heiserich, O.E. et al.: Logistik : Eine praxisorientierte Einführung, Gabler (neueste Auflage)

Reindl, M; Oberniedermaier, G: eLogistics - Logistiksysteme und -prozesse im Internetzeitalter. Addision-Wesley (neueste Auflage)

Weber, J.; Baumgarten, H. (Hrsg.): Handbuch Logistik - Management von Material- und Warenflussprozessen. Schäffer-Poeschel (neueste Auflage)  

Zeitschriften:
  • BISE (ehemals Wirtschaftsinformatik)
  • HMD Praxis der Wirtschaftsinformatik
Weitere Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben
Lehrevaluation