http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Fachgebiet
Nachhaltige Produktionswirtschaft
und Logistik

headerphoto Fachgebiet
Nachhaltige Produktionswirtschaft 
und Logistik
Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. rer. pol. Rainer Souren

Leiter des Fachgebietes

Telefon 03677 69-4080

E-Mail senden

Ihre Position
  • Fakultät WM
  • Fachgebiet Nachhaltige Produktionswirtschaft und Logistik

INHALTE

Aktuelle Informationen für Studierende

Aktuelle Informationen aus Forschung und Lehre

Foto: © Andreas Heckel; Verleihung des Lehrpreises an Prof. R. Souren durch Prof. J. Petzoldt

Foto: © Andreas Heckel; Preisträger 2017


Verleihung des Lehrpreises der TU Ilmenau

Gemeinsam mit Herrn Dr. Bensmann (Fachgebiet Steuerlehre/ Prüfungswesen) und acht weiteren Dozenten anderer Fakultäten wurde Herrn Prof. Dr. Rainer Souren im Rahmen der Immatrikulationsfeier am 07.10.2017 der Lehrpreis 2017 der Universität verliehen.

Die Studierenden und die Fakultätsleitung würdigen damit insbesondere seine stets guten Lehrevaluationen sowie das große Engagement bei der Weiterentwicklung seiner eigenen Lehrveranstaltungen und den Curricula der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge im Rahmen der Studiengangreform Lehre 2020.

 

Time and Quality Efficiency of Scotch Single Malt Whisky Production: An Empirical Two-Model DEA Approach


Magnus Richter


Ilmenauer Schriften zur Betriebswirtschaftslehre 2/2017

Foto: © Privat

Betriebsausflug Viba Nougat-Welt in Schmalkalden

Am 21.09.2017 führte das Fachgebietsteam seinen alljährlichen Betriebsausflug durch. Zunächst besuchten wir die Viba Nougat-Welt in Schmalkalden, wo wir an dem Schnupperkurs "Nougat-Pralinen" teilnahmen. Unter fachkundiger Anleitung der Confiseurin erlernten wir, süße Verführungen selber zu kreieren und fertigten feinste Nougat-Pralinen an. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Im Anschluss ging es durch die historische Altstadt hinauf zum Schloss Wilhelmsburg. Dank der hervorragenden Vorbereitung von Frau Schott besichtigten und erfuhren wir Highlights von Schmalkalden. Wir ließen es uns nicht nehmen und wagten uns hoch hinaus in die Türmerstube der Stadtkirche St. Georg. Hier konnten wir einen phantastischen Rundblick auf Schmalkalden und Umgebung genießen.

Im Restaurant Maykel´s ließen wir dann den Tag bei gutem Essen ausklingen.

 

Gebührenmaßstäbe als Einflussfaktoren auf die Höhe der Hausmüllgebühren: Systematik und varianzanalytische Untersuchung


Saskia Dietz, Magnus Richter, Rainer Souren


Ilmenauer Schriften zur Betriebswirtschaftslehre 1/2017



V
orgehensmodell zur systematischen operativen Flexibilitäts­planung – Ein Referenzmodell für produzierende Unternehmungen am Beispiel der Photo­voltaik-Industrie

Inga Beinghaus


Verlag Dr. Kovač

 

Effizienzmessung mittels Data Envelopment Analysis – Produktionstheoretische Grundlagen und das Beispiel studentischen Lernens an Hochschulen


Magnus Richter, Erik Borsch


in: WiSt – Wirtschaftswissenschaftliches Studium, Jg. 46, Nr. 5, 2017, S. 20–26.

Foto: © Julia Witschel; Promotionsverfahren von Frau Dr. Inga Beinghaus

Am 1. Februar 2017 wurde Frau Inga Beinghaus M. Sc. an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien der TU Ilmenau zum Dr. rer. pol. promoviert. Frau Beinghaus hat eine Dissertation zum Thema „Vorgehensmodell zur systematischen operativen Flexibilitätsplanung – Ein Referenzmodell für produzierende Unternehmungen am Beispiel der Photovoltaik-Industrie“ vorgelegt.

Das Team des Fachgebiets Nachhaltige Produktionswirtschaft und Logistik gratuliert Frau Dr. Inga Beinghaus zum erfolgreich abgeschlossenen Promotionsverfahren.

 

Marktorientierte Produktentwicklung mittels House of Quality, Conjoint Analyse und Target Costing – Eine Fallstudie am Beispiel digitaler Spiegelreflexkameras


Magnus Richter, Haiko Schlink, Rainer Souren


Ilmenauer Schriften zur Betriebswirtschaftslehre 3/2016

 

Kapazitätsmanagement im Personenstraßenverkehr – Eine konzeptionelle Analyse für integrative Leistungsarten


Rainer Souren, Julia Witschel


in: Corsten, H.; Roth, St. (Hrsg.): Handbuch Dienstleistungsmanagement, München 2017, S. 863-882.

 

Der Einsatz der Data Envelopment Analysis zur Effizienzmessung im Bereich Abfallwirtschaft
Ein systematischer Literaturüberblick
 
  

Erik Borsch


Ilmenauer Schriften zur Betriebswirtschaftslehre 2/2016

Foto: © Christoph Gorke; Der mit 2.500,00 EUR dotierte IHK-Preis wird durch Herrn Tilo Werner von der IHK Südthüringen an Herrn Martin Behnke überreicht.

Foto: © Christoph Gorke; D. Weiprecht, RABA Zella-Mehlis (l.); Univ.-Prof. Dr. R. Souren (2. v. l.), Preisträger M. Behnke (2. v. r.), T. Werner, IHK Südthüringen (r.)

Preis der IHK Südthüringen

Am 8. Oktober 2016 wurde Herr Martin Behnke, Absolvent des Masterstudienganges Wirtschaftsingenieurwesen, im Rahmen der feierlichen Immatrikulation mit dem IHK-Preis 2016 ausgezeichnet. Er wurde für seine mit 1,0 bewertete Masterarbeit „Effektive Energieverwertung einer thermischen Abfallbehandlungsanlage“ ausgezeichnet, die er unter Betreuung von Professor Rainer Souren angefertigt hat.

Der Betriebszweck von Müllverbrennungsanlagen besteht in erster Linie in der ordnungsgemäßen Beseitigung von Restmüll. Bei der thermischen Verwertung, also der Verbrennung, entsteht als Nebenprodukt Prozessdampf, der zu Fernwärme und Strom umgewandelt und verkauft werden kann. Dies ermöglicht eine Absenkung der Gesamtkosten und der dem Bürger angelasteten Hausmüllgebühren. An der Strombörse sind im letzten Jahr allerdings die Strompreise gesunken, so dass die Suche nach sinnvollen Vermarktungsmöglichkeiten des Stroms für viele Abfallbehandlungsanlagen und speziell für die Restabfallbehandlungsanlage (RABA) Zella­-Mehlis wichtig wird.
In seiner Masterarbeit führte  Martin Behnke eine tiefgründige Analyse und Bewertung von Alternativen zur Stromverwertung in der RABA Zella-Mehlis durch, die dem Unternehmen eine wissenschaftlich fundierte Einordnung seiner Position auf dem Energiemarkt ermöglicht. Herr Behnke ist heute Technischer Projektplaner bei der Stadtwerke Mainz Netze GmbH.

Betriebsausflug Schwarzatal

Am 22.09.2016 führte das Fachgebietsteam seinen alljährlichen Betriebsausflug durch. Zunächst führte uns der Weg auf das Schloss Schwarzburg, wo wir an einer Führung teilnahmen. Dort erhielten wir ausführliche Informationen zur Geschichte des Schlosses, zu den Grafen und Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt sowie über das aktuelle Baugeschehen und die Zukunft der Schlossanlage.

Von Schwarzburg aus starteten wir dann unsere Wanderung entlang des Panoramaweges Schwarzatal über den Eberstein bis nach Bad Blankenburg. Dort ließen wir dann bei gutem Essen in der Flößerhütte den Tag ausklingen.


Nachhaltiges Entscheiden – Beiträge zum multiperspektivischen Performancemanagement von Wertschöpfungsprozessen.
Festschrift zum 65. Geburtstag von
Univ.-Prof. Dr. rer. pol. Harald Dyckhoff


Heinz Ahn, Marcel Clermont, Rainer Souren (Hrsg.)

Verlag Springer Gabler

Souren, R./Ahn, H./Clermont, M.: Nachhaltiges Entscheiden als multiperspektivisches Forschungsfeld, S. 1-10.

Souren, R./Witschel, J.: Interaktive Leistungserbringung beim Personentransport – Exemplarische Gedanken zur Neukonzeption der Produktionstheorie, S. 199-219.

Clermont, M./Richter, M.: Wissensvermittelnde Dienstleistungen an Hochschulen – Ansätze einer produktionstheoretischen Neukonzeption auf Basis des konstruktivistischen Lernparadigmas, S. 231-248.