Technische Universität Ilmenau

Discrete Event Systems - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 200089 - allgemeine Informationen
Modulnummer200089
FakultätFakultät für Informatik und Automatisierung
Fachgebietsnummer2211 (Automatisierungstechnik)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Yuri Shardt
SpracheEnglisch
TurnusSommersemester
VorkenntnisseFoundational knowledge in mathematics and control theory
Lernergebnisse und erworbene KompetenzenBy the end of this course, students should be able
to describe and analyze important properties of
discrete-event systems in the form of automata; to design simple supervisors for typical closed-loop
system specifications; and to reduce the complexity of the design task, using modular and decentralized as
well as hierarchical design methods. Furthermore, the students should have learnt how to develop and implement solutions that require the analysis and control of automata for real-world problems. They should have learnt to constructively take criticism and implement comments and suggestions from their instructors and fellow students.
InhaltThe course will cover:

· Features of event-driven processes

· Formal languages and automata

· Automaton features

· The concept of supervisory control

· Controllability and blocking of automata

· Minimally restrictive supervisor design · Modular
and decentralized approaches

· Hierarchical design procedures
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Presentations, Course notes, and Whiteboard lectures, Skype, Moodle

Literatur· C. Cassandras, S. Lafortune, Introduction to Discrete
Event Systems, Springer, 2008.

·
F. Puente Le?on, U. Kiencke, Ereignisdiskrete Systeme: Modellierung und
Steuerung verteilter Systeme, Oldenbourg, 2013.
Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameDiscrete Event Systems
Prüfungsnummer2200751
Leistungspunkte5
SWS4 (2 V, 2 Ü, 0 P)
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungPflichtmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 120 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
    • Written take-home examination according to the regulations in §6a PStO-AB

Duration: 240 minutes

Technical Requirements: Exam-Moodle and Skype  https://intranet.tu-ilmenau.de/site/vpsl-pand/SitePages/Handreichungen_Arbeitshilfen.aspx

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Elektrotechnik und Informationstechnik 2014 (AST), Master Ingenieurinformatik 2014, Master Research in Computer & Systems Engineering 2016, Master Technische Kybernetik und Systemtheorie 2021, Master Elektrotechnik und Informationstechnik 2021, Master Ingenieurinformatik 2021
ModulnameDiscrete Event Systems
Prüfungsnummer2200751
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)45
Selbststudium (h)105
VerpflichtungWahlmodul
Abschlussschriftliche Prüfungsleistung, 120 Minuten
Details zum Abschluss
Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
    • Written take-home examination according to the regulations in §6a PStO-AB

Duration: 240 minutes

Technical Requirements: Exam-Moodle and Skype  https://intranet.tu-ilmenau.de/site/vpsl-pand/SitePages/Handreichungen_Arbeitshilfen.aspx

Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl