Technische Universität Ilmenau

Die Internet-Protokollwelt - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 200499 - allgemeine Informationen
Modulnummer200499
FakultätFakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik
Fachgebietsnummer2115 (Kommunikationsnetze)
Modulverantwortliche(r)Prof. Dr. Jochen Seitz
SpracheDeutsch
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse

Kommunikationsnetze

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Das Internet ist aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken und ein integraler Bestandteil sowohl des geschäftlichen als auch des privaten Lebens geworden. Studierende dieser Vorlesung, die von Übungen begleitet wird, kennen die Dienste und Protokolle des Internets näher. Durch den Bottom-Up-Ansatz sind die Studierenden befähigt, die Funktionalitäten der einzelnen Protokollschichten im Internet nachzuvollziehen und somit die Zusammenhänge zwischen den Schichten zu verstehen. Sie wissen daher, welche Dienstgüte die einzelnen Schichten erbringen können und sind so in der Lage, für die Entwicklung eigener Internet-basierter Anwendungen die entsprechenden Protokolle und Funktionen auszuwählen. Darüber hinaus erkennen sie die aktuellen Entwicklungstrends im Internet und können abschätzen, welche Änderungen sich in Zukunft im Internet ergeben werden.

Inhalt
  1. Einführung und Wiederholung
  2. Internet Protocol (Version 4 und Version 6)
  3. Hilfsprotokolle der Internet-Schicht: ICMP, ARP, RARP, IGMP, DHCP, PPP
  4. Routing: Funktionsweise und Aufbau eines Routers, Routingtabelle, Autonome Systeme, RIP, AODV, OSPF, BGP
  5. Die Transportschicht im Internet: TCP, UDP, SCTP, DNS
  6. Mobilitätsunterstützung im Internet: Mobile IP, Anpassungen von TCP
  7. Dienstgüte im Internet: Ansätze zur Dienstgüteerbringung, Integrated Services (IntServ), Differentiated Services (DiffServ), Multi-Protocol Label Switching (MPLS)
  8. Multimedia im Internet: Anforderungen von Multimedia-Anwendungen, RTP, RTCP, RTSP, Voice over IP
  9. Anwendungen im Internet: E-Mail, File Transfer, World Wide Web
Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form
  • PowerPoint-Folien
  • Tafelanschrieb
  • Seminaraufgaben
  • Kontrollfragen zur Prüfungsvorbereitung
  • Ausarbeitungen zu aktuellen Themen aus dem Bereich der Internet-Protokolle
Literatur
  • BADACH, Anatol; HOFFMANN, Erwin (2015): Technik der IP-Netze. Internet-Kommunikation in Theorie und Einsatz. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage. München: Hanser.
  • COMER, Douglas E. (2000): Computernetzwerke und Internets. München: Pearson Studium.
  • DEBES, Maik; HEUBACH, Michael; SEITZ, Jochen; TOSSE, Ralf (2007): Digitale Sprach- und Datenkommunikation. Netze Protokolle - Vermittlung. München: Fachbuchverlag Leipzig im Carl Hanser Verlag.
  • HALSALL, Fred (2005): Computer Networking and the Internet. 5th edition. Harlow, England: Addison-Wesley.
  • KRÜGER, Gerhard; RESCHKE, Dietrich (2004): Lehr- und Übungsbuch Telematik. Netze - Dienste - Protokolle. 3., aktualisierte Auflage. München, Wien: Fachbuchverlag Leipzig im Carl-Hanser-Verlag.
  • KUROSE, James F.; ROSS, Keith W. (2014): Computernetzwerke. Der Top-Down-Ansatz. 6., aktualisierte Auflage. Hallbergmoos: Pearson Studium (Pearson Studium - Informatik).
  • STALLINGS, William (2014): Data and Computer Communications. 10th edition. Harlow, Essex, England: Pearson Education.
  • STEVENS, W. Richard (2004): TCP-IP. Der Klassiker: Protokollanalysen, Aufgaben und Lösungen. 1. Auflage. Bonn: Hüthig.
  • TANENBAUM, Andrew S.; WETHERALL, David J. (2012): Computernetzwerke. 5., aktualisierte Aufl. München: Pearson.
Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameDie Internet-Protokollwelt
Prüfungsnummer210485
Leistungspunkte5
SWS3 (2 V, 1 Ü, 0 P)
Präsenzstudium (h)33.75
Selbststudium (h)116.25
VerpflichtungPflichtmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum AbschlussDas Modul Die Internet-Protokollwelt mit der Prüfungsnummer 210485 schließt mit folgenden Leistungen ab:
  • alternative semesterbegleitende Prüfungsleistung mit einer Wichtung von 20% (Prüfungsnummer: 2100831)
  • mündliche Prüfungsleistung über 30 Minuten mit einer Wichtung von 80% (Prüfungsnummer: 2100832)

Details zum Abschluss Teilleistung 1:

Recherchehausarbeit über ein aktuelles Thema zur Vorlesung im Umfang von max. 6 Seiten. Die Themenliste wird für alle Teilnehmer zu Beginn des Semesters im Netz verfügbar gemacht.

Die aPL wird nur im Wintersemester begleitend zur LV angeboten.

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Elektrotechnik und Informationstechnik 2021
ModulnameDie Internet-Protokollwelt
Prüfungsnummer210485
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)67
Selbststudium (h)83
VerpflichtungWahlmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum AbschlussDas Modul Die Internet-Protokollwelt mit der Prüfungsnummer 210485 schließt mit folgenden Leistungen ab:
  • alternative semesterbegleitende Prüfungsleistung mit einer Wichtung von 20% (Prüfungsnummer: 2100831)
  • mündliche Prüfungsleistung über 30 Minuten mit einer Wichtung von 80% (Prüfungsnummer: 2100832)

Details zum Abschluss Teilleistung 1:

Recherchehausarbeit über ein aktuelles Thema zur Vorlesung im Umfang von max. 6 Seiten. Die Themenliste wird für alle Teilnehmer zu Beginn des Semesters im Netz verfügbar gemacht.

Die aPL wird nur im Wintersemester begleitend zur LV angeboten.

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Diplom Elektrotechnik und Informationstechnik 2017, Master Wirtschaftsingenieurwesen 2021 (ET)
ModulnameDie Internet-Protokollwelt
Prüfungsnummer210485
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)34
Selbststudium (h)116
VerpflichtungWahlmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum AbschlussDas Modul Die Internet-Protokollwelt mit der Prüfungsnummer 210485 schließt mit folgenden Leistungen ab:
  • alternative semesterbegleitende Prüfungsleistung mit einer Wichtung von 20% (Prüfungsnummer: 2100831)
  • mündliche Prüfungsleistung über 30 Minuten mit einer Wichtung von 80% (Prüfungsnummer: 2100832)

Details zum Abschluss Teilleistung 1:

Recherchehausarbeit über ein aktuelles Thema zur Vorlesung im Umfang von max. 6 Seiten. Die Themenliste wird für alle Teilnehmer zu Beginn des Semesters im Netz verfügbar gemacht.

Die aPL wird nur im Wintersemester begleitend zur LV angeboten.

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SLDie Anmeldung zur alternativen semesterbegleitenden Abschlussleistung erfolgt über das Prüfungsverwaltungssystem (thoska) außerhalb des zentralen Prüfungsanmeldezeitraumes. Die früheste Anmeldung ist generell ca. 2-3 Wochen nach Semesterbeginn möglich. Der späteste Zeitpunkt für die An- oder Abmeldung von dieser konkreten Abschlussleistung ist festgelegt auf den (falls keine Angabe, erscheint dies in Kürze):
max. Teilnehmerzahl