Technische Universität Ilmenau

Kunststofftechnologie - Modultafeln der TU Ilmenau

Die Modultafeln sind ein Informationsangebot zu den Studiengängen der TU Ilmenau.

Die rechtsverbindlichen Studienpläne entnehmen Sie bitte den jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen (Anlage Studienplan).

Alle Angaben zu geplanten Lehrveranstaltungen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis.

Informationen und Handreichungen zur Pflege von Modulbeschreibungen durch die Modulverantwortlichen finden Sie unter Modulpflege.

Hinweise zu fehlenden oder fehlerhaften Modulbeschreibungen senden Sie bitte direkt an modulkatalog@tu-ilmenau.de.

Modulinformationen zu Modulnummer 200330 - allgemeine Informationen
Modulnummer200330
FakultätFakultät für Maschinenbau
Fachgebietsnummer2353 (Kunststofftechnik)
Modulverantwortliche(r)Dr. Prof. Florian Puch
SpracheDeutsch
TurnusWintersemester
Vorkenntnisse

Werkstoffkunde und Verarbeitung von Kunststoffen

Lernergebnisse und erworbene Kompetenzen

Die Studierenden erörtern die grundlegenden mathematisch physikalischen Modellbildungen, mit denen die Kernprozesse der Kunststoffverarbeitungsverfahren abbildbar sind. Sie beherrschen die Unterschiede der Werkstoffklassen der Kunststoffe und können diese mit den Besonderheiten der Verarbeitungstechnologien kombinieren. Der Aufbau und die dabei genutzten physikalischen Zusammenhänge werden am Beispiel von Extusionsanlagen vermittelt. Dabei erkennen die Studierenden die Besonderheiten der Kunststoffe und Extrusionsanlagen. Zusätzlich entdecken Sie die Vielfalt der Maschinentechnik und den Alltag ausgewählter Maschinenbauunternehmen.

Inhalt

1. Einführung und einige Grundlagen
2. Stoffdaten und ihre mathematische Beschreibung
2.1. Rheologie
2.2. Thermische Kenndaten
2.3. Tribologische Kenndaten
3. Einfache Kunststoff-Strömungen
3.1. Druckströmungen
3.2. Quetsch- und Radialfließen
3.3. Schleppströmung
3.4. Überlagerte Druck- und Schleppströmung
4. Verarbeitung von Thermoplasten auf Schneckenmaschinen
4.1. Einteilung und Bauarten
4.2. Fließverhältnisse im Einschneckenextruder
4.3. Druck und Durchsatz im Einschneckenextruder
4.4. Feststoffförderung
4.5. Aufschmelzvorgang
4.6. Homogenisierung
4.7. Leistungsverhalten
4.8. Doppelschneckenextruder
5. Grundlagen der Schneckenberechnung
5.1. Druck- und Durchsatzberechnung
5.2. Leistungsberechnung
5.3. Aufschmelzberechnung
5.4. Homogenitätsberechnung
6. Thermische Prozesse in der Kunststoffverarbeitung
6.1. Wärmetransportmechanismen und Erwärmung
6.2. Abkühlvorgänge in kontinuierlichen Prozessen
6.3. Abkühlvorgänge in diskontinuierlichen Prozessen
7.1. Biokunststoffe
7.2. Vom Sand zum Silikon
7.3. Einschneckenextrusionsanlagen für unterschiedliche Anwendungen
7.4. Gleichlaufende Doppelschneckenmaschinen für die Kunststoffaufbereitung
7.5. Spezielle Flachfolien als Verbundfolien
7.6. Einblick in die Thermoplast-Innenmischertechnik
Praktikum:
    Exkursion zu Unternehmen, die die Verfahrenstechniken der Vorlesung einsetzen
    Technikumsversuche zur Extrusion und Aufbereitung

Medienformen und technische Anforderungen bei Lehr- und Abschlussleistungen in elektronischer Form

Vorlesungsunterlagen sind von der Website des FG herunterzuladen, bzw.  werden semesterspezifisch bekanntgegeben. Dazu ergänzend Tafelbilder.

Literatur

White, J.L., Potente, H.(Hrsg): Screw Extrusion, Carl Hanser Verlag, 2003
Michaeli, W.: Extrusionswerkzeuge, Carl Hanser Verlag, 1991
NN.: VDI Wärmeatlas, VDI Verlag, 1977
Tadmor, Z., Gogos, C.: Principles of Polymer Processing, John Wiley & Sons, 1979
Kohlgrüber, K.: Doppelschneckenextruder, Carl Hanser Verlag, 2007
Johannhaber, F., Michaeli, W.: Handbuch Spritzgießen, Carl Hanser Verlag, 2004
Thielen, M., Hartwig, K., Gust, P.: Blasformen, Carl Hanser Verlag 2006
Potente, H.: Fügen von Kunststoffen, Carl Hanser Verlag 2004
Schöppner, V.: Skript zur Vorlesung Kunststofftechnologie 2, Universität Paderborn 2009
Kohlgrüber, Klemens: der gleichläufige Doppelschneckenextruder: Grundlagen, Technologie, Anwendungen, Hanser, 2007
Kaiser, Wolfgang: Kunststoffchemie für Ingenieure: Von der Synthese bis zur Anwendung, Hanser, 2013
Schlums, Mathias: Biologisch abbaubare Werkstoffe  Herstellung und Einsatzgebiete, Grin, 2013
Türk, Oliver: Stoffliche Nutzung nachwachsender Rohstoffe: Grundlagen  Werkstoffe  Anwendungen, Springer, Wiesbaden, 2014
Johannaber, Friedrich: Kunststoff-Maschinenführer, Hanser, München, 2004

Lehrevaluation
Spezifik Referenzmodul
ModulnameKunststofftechnologie
Prüfungsnummer230524
Leistungspunkte5
SWS5 (2 V, 2 Ü, 1 P)
Präsenzstudium (h)56.25
Selbststudium (h)93.75
VerpflichtungPflichtmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum AbschlussDas Modul Kunststofftechnologie 1 mit der Prüfungsnummer 230524 schließt mit folgenden Leistungen ab:
  • schriftliche Prüfungsleistung über 120 Minuten mit einer Wichtung von 100% (Prüfungsnummer: 2300805)
  • Studienleistung mit einer Wichtung von 0% (Prüfungsnummer: 2300806)


Details zum Abschluss Teilleistung 2:

Praktika gemäß Testatkarte in der Vorlesungszeit

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl
Spezifik im Studiengang Master Werkstoffwissenschaft 2021
ModulnameKunststofftechnologie
Prüfungsnummer230524
Leistungspunkte5
Präsenzstudium (h)56
Selbststudium (h)94
VerpflichtungPflichtmodul
AbschlussPrüfungsleistung mit mehreren Teilleistungen
Details zum AbschlussDas Modul Kunststofftechnologie 1 mit der Prüfungsnummer 230524 schließt mit folgenden Leistungen ab:
  • schriftliche Prüfungsleistung über 120 Minuten mit einer Wichtung von 100% (Prüfungsnummer: 2300805)
  • Studienleistung mit einer Wichtung von 0% (Prüfungsnummer: 2300806)


Details zum Abschluss Teilleistung 2:

Praktika gemäß Testatkarte in der Vorlesungszeit

Alternative Abschlussform aufgrund verordneter Corona-Maßnahmen inkl. technischer Voraussetzungen
Anmeldemodalitäten für alternative PL oder SL
max. Teilnehmerzahl