Campus

Inova-Spendenlauf: Studierende laufen für den guten Zweck

Diese Woche veranstaltet der Swing e.V., der größte Verein der TU Ilmenau, einen Spendenlauf. Das erlaufene Geld kommt der Ilmenauer Tafel zu Gute. Zudem macht der Verein auf sein größtes Projekt, die inovailmenau, das Karriereforum an der TU Ilmenau am 25. und 26. Oktober 2022, aufmerksam.

TU Ilmenau

Schon seit 2018 sammelt SWING e.V., ein Zusammenschluss von Studierenden des Wirtschaftsingenieurwesens und der Wirtschaftsinformatik an der TU Ilmenau, mit dem Inova-Spendenlauf Gelder für wohltätige Zwecke. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer des Spendenlaufs läuft einige wenige Kilometer, die anschließend zusammenaddiert werden. Kommen dieses Jahr insgesamt 2022 Kilometer zusammen, so das große Spendenziel, spenden die Sponsoren, Unternehmen aus der Region, einen Festbetrag an die Ilmenauer Tafel. Erlaufen die Teilnehmenden weniger Kilometer, erhält die Tafel entsprechend eine kleinere Summe.

Noch bis Ende der Woche können Studierende und Beschäftigte der Universität sowie Interessierte beim Inova-Spendenlauf mitmachen. Um möglichst vielen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen, findet der Spendenlauf in hybrider Form statt. Zeitlich flexibel und ortsungebunden kann jeder individuell für den Spendenlauf laufen. Die Kilometer können mit dem Smartphone oder einer Fitnessuhr erfasst und bis Sonntag per E-Mail an den SWING e.V. geschickt werden.

Auf dem Sportplatz der TU Ilmenau haben sich bereits am Dienstag rund 80 Studierende beim Inova-Spendenlauf in Präsenz zusammengefunden – darunter die Medienwirtschaft-Studierenden Jonathan, Tom und Jonas. Trotz Temperaturen von mehr als 30 Grad Celsius war es ihnen ein Anliegen, die Ilmenauer Tafel zu unterstützen:

Uns machen die heißen Temperaturen nicht so viel aus und wir würden jederzeit wieder mitmachen, um einen Beitrag für einen guten Zweck zu leisten.

Den Läuferinnen und Läufern stellte der SWING e.V. Wasser und Eis zur Verfügung. Eine Sprinkleranlage, Gießkannen zum Abduschen sowie das Inova-Maskottchen iMan, ausgestattet mit einer Wasserpistole, sorgten für Abkühlung.

Marco Heilwagen, Leiter der Ilmenauer Tafel, freute sich sehr über die Initiative des SWING e.V. und bedankte sich bei den Studierenden für ihr Engagement. Das erlaufene Geld kommt verschiedenen Projekten in der Tafel zu Gute:

Gerade in diesen angespannten Zeiten müssen wir als Tafel allen Hilfsbedürftigen gerecht werden. Wir sind daher sehr froh, dass es Menschen gibt, die uns unterstützen.

Impressionen vom Inova-Spendenlauf

Kontakt

SWING an der TU Ilmenau e.V.

- inova Projektteam -