http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Institut für Mikro- und Nanotechnologien MacroNano®


headerphoto Institut für Mikro- und Nanotechnologien MacroNano®
Ansprechpartner

Prof. Dr. Jens Müller

Institutsdirektor

Telefon +49 3677 69-3402

E-Mail senden

Ihre Position
  • Universität
  • Institut für Mikro- und Nanotechnologien MacroNano®

INHALTE

Call for Papers: 5. GMM-Workshop 2014 in Ilmenau

08. - 09. Oktober 2014
Technische Universität Ilmenau

Die als Poster-Workshop angelegte Veranstaltung bietet die Möglichkeit, eigene Forschungsergebnisse zur Diskussion zu stellen. Jede Postersession wird durch eine Kurzpräsentation der Autoren (ca. 5 min je Poster) eingeleitet. Daran schließt sich Diskussionszeit an den Postern an, um mit Interessierten ins Gespräch zu kommen. Ausgewählte ausführliche Beiträge mit Übersichtscharakter gewähren Einblicke in Best-Practice-Beispiele und zukünftige Themenfelder. Die Themen werden zeitnah auf der Workshop-Webseite veröffentlicht.

Bitte reichen Sie bis zum

30. Juni 2014

eine einseitige Kurzfassung (inkl. Bilder, Schrift 12 pt) als PDF-Datei ein. Diese sollte enthalten: Titel, Name(n) und Anschrift(en) des/der Verfasser, kompakte Darstellung der Forschungsarbeiten zur MNI. Reine Produktwerbung wird nicht akzeptiert. Zur Einreichung Ihres Beitrags verwenden Sie bitte das Tool unter www.mikro-nano-integration.de.

Themen

• Erzeugung von Nanostrukturen und Meta-Materialien, insbesondere in / auf
   Mikrosystemen
• AVT von und mit Nanostrukturen in / auf Mikrosystemen
• Neue Eigenschaften funktionaler Nanostrukturen in Mikrosystemen
• Anwendungsbeispiele der Mikro-Nano-Integration
• Co-Simulation von Mikro- und Nanostrukturen
• erwünschte und unerwünschte Wechselwirkungen von Nanostrukturen, insbesondere in
   Anwendungen
• prozessbegleitende Messverfahren und Prüftechnik für Nanostrukturen in Mikrosystemen
• Zuverlässigkeitsuntersuchungen und Lebensdauer-Abschätzungen

Nicht adressiert werden Nanotechnologien ohne Bezug zur Mikrosystemtechnik bzw. Mikrosysteme ohne erkennbaren Einsatz von Nanotechnologie. Auch Nanopartikel stehen nicht im Fokus, sofern sie nicht gezielt in Mikrosysteme integriert werden.

Partner in Forschung und Entwicklung

Das IMN MacroNano® der TU Ilmenau bündelt das Know-how und die Ressourcen der Querschnitts­technologien „Mikrosystem­technik“, „Nanotechnologie“ und "Mikro-Nano-Integration" für die Anwendungsfelder

  • „Life Sciences“
  • „Energie-Effizienz“
  • „Photonik"

Ein herausragendes Merkmal des IMN MacroNano® ist die interdisziplinäre und fakultäts­übergreifende Ausrichtung, die von stark technologieorientierten Fachgebieten der Mikrosystem­technik und Nanotechnologie bis zu applikativen Fachgebieten der genannten drei  Schwerpunkte reicht. Durch die enge Kooperation im Rahmen des Instituts werden komplexe Zielstellungen bei Systementwicklungen aufgegriffen, die für eine erfolgreiche Umsetzung umfassendes Know-how aus allen Bereichen des Instituts benötigen:

  • Experten in der Applikation (z. B. der Medizintechnik), um die Randbedingungen und Erfordernisse des  Anwendungsfeldes angemessen zu berücksichtigen,
  • Experten in der Mikrosystemtechnik und Nanotechnologie zur Umsetzung des miniaturisierten Ansatzes – sie bilden den technologischen Kern des Instituts -  und
  • Experten für Messtechnik und Analytik, um die technologischen und / oder applikativen Ergebnisse zu begleiten. Auch sie nutzen umfassend die Technologiebasis des Instituts.