http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Institut für Medientechnik

Fachgebiet Medienproduktion


Ansprechpartnerin

Prof. Heidi Krömker

Fachgebietsleiterin

Telefon +49 3677 69-2890

E-Mail senden


Ihre Position

INHALTE

Herzlich willkommen im Fachgebiet Medienproduktion

Das Fachgebiet Medienproduktion beschäftigt sich mit der benutzerorientierten Gestaltung, beziehungsweise Usability
von innovativen Technologien sowie mit den Medienproduktionsprozessen für Film, TV, Hörfunk und Multimedia.

Innovative Technologien:

  • Digitale Wissensräume
  • Medientechnik im Automobil
  • Mobile Endgeräte
  • Virtuelle Realität
  • E-Commerce

Medienproduktionsprozesse:

  • Engineering komplexer Systeme
  • Integration von IT-Komponenten
  • Workflow- und Anforderungsanalysen

Multi-Konferenz Wirtschaftsinformatik 2018 (MKWI 2018) | Leuphana Universität Lüneburg | 6.-9. März 2018

Teilkonferenz Smart Services: Kundenzentrierte Kombination von Dienstleistungen für Mobilität, Finanzen und Gesundheit

Organisatoren:
Prof. Dr. Heidi Krömker, Technische Universität Ilmenau
Prof. Dr. Rainer Alt, Universität Leipzig
Prof. Dr. Jan Fabian Ehmke Europe University Viadrina Frankfurt

Foto: © A. Heckel
Foto: © A. Heckel

BMBF-Projekt NanoTecLearn abgeschlossen

Am 19. Juli fand nach fast dreijähriger Entwicklungsarbeit das BMBF-Projekt NanoTecLearn "E-Learning für die Aus- und Weiterbildung in der Mikro-Nano-Integration" mit einem Kolloquium seinen erfolgreichen Abschluss.

Die Lernplattform, die von den Instituten Medientechnik und Mikro-und Nanotechnologie entwickelt wurde, bietet für Unternehmen für die berufliche Weiterbildung aufbereitetes und zertifikatgeprüftes Wissen zu Fragen der Mikro- und Nanotechnologie an.

Umfangreiche Informationen zum Projekt NanoTecLearn

Neue Mobilitätsprojekte am Fachgebiet Medienproduktion gestartet

Das Fachgebiet Medienproduktion arbeitet im Forschungsbereich "Digitale Vernetzung im Öffentlichen Personenverkehr" an den Projekten "Fahrzeug und Haltestelle" und "Offene Mobilitätsplattform", die im Januar 2017 gestartet sind.

Ziel der beiden Projekte ist die Schaffung von offenen Kommunikationsstandards für eine integrierte durchgängige Servicekette zur Reiseplanung, -buchung und –durchführung. Neben dem öffentlichen Personenverkehr werden auch weitere Mobilitätsdienstleistungen, wie Leihfahrzeuge, integriert. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt stellte die Ziele dieses Förderbereichs in den Nachrichten vor. Digitale Tickets für Busse und Bahnen (© tagesschau.de)

12 . Ingenieurpädagogische Regionaltagung vom 11. bis 13. Mai 2017 an der TU Ilmenau

Digitalisierung in der Techniklehre – ihr Beitrag zum Profil technischer Bildung (www.ipw-edu.org)

Artikel im Springer Buch "Usability- and Accessibility-Focused Requirements Engineering" erschienen

Basierend auf einem Beitrag zum Ersten internationalen Workshop UsARE 2012, der im Juni 2012 in Zürich stattfand, wurde am Fachgebiet Medienproduktion ein Modell zur Integration von Personas in die Anforderungsanalyse (Personas for Requirements Engineering) entwickelt und im Buch "Usability- and Accessibility-Focused Requirements Engineering" im Springer-Verlag veröffentlicht.www.springer.com/de/book/9783319459158