http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau


Fakultät für Maschinenbau
FG Nachgiebige Systeme


Ansprechpartnerin

Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Lena Zentner

Fachgebietsleiterin

Telefon +49 3677 69-1779

E-Mail senden


Ihre Position

INHALTE

FG Nachgiebige Systeme

Herzlich Willkommen im Fachgebiet Nachgiebige Systeme

Leitung: Prof. Dr.-Ing. habil. Lena Zentner

Die Heisenberg-Professur der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für Nachgiebige Systeme wurde ab dem Juni 2017 an der Fakultät für Maschinenbau der TU Ilmenau etabliert. Das neue Fachgebiet Nachgiebige Systeme nimmt seinen Ursprung aus mehrjährigen Vorarbeiten der Mitarbeiter des Fachgebietes Mechanismentechnik, welches über eine sehr lange Tradition verfügt und bis 2004 ein Berufungsgebiet war.

Die Forschungsaktivitäten des Fachgebietes Nachgiebige Systeme konzentrieren sich auf den Entwurf und die Dimensionierung von Nachgiebigen Systemen, zu welchen nachgiebige Mechanismen, nachgiebige Aktuatoren und nachgiebige Sensoren gehören. Als Einzelsysteme oder im Zusammenhang mit Starrkörper-Mechanismen werden neue Lösungen von Bewegungs- und Kraftübertragungsaufgaben entwickelt. 

Die Vorteile nachgiebiger Systeme – keine Reibung, Fähigkeit die Energie zu speichern, gute Voraussetzungen zur Miniaturisierung, keine bzw. einfache Montage und geringe Wartung – machen diese auch für spezielle Anwendungen interessant. So eignen sich nachgiebige Systeme für den Einsatz unter anspruchsvollen Umgebungsbedingungen, beispielsweise für Reinraum-, Vakuum- und Weltraumanwendungen. Eine spezifische differenzierte Nachgiebigkeit in technischen Systemen ist in vielen Anwendungsbereichen, wie der Präzisionstechnik, der Medizintechnik sowie bei der Mensch-Maschine-Interaktion eine notwendige Voraussetzung. Die Entwicklung und Optimierung nachgiebiger Systeme erfolgt durch sorgfältige analytische und computergestützte Methoden der Modellbildung.

In der Lehre werden Studieninhalte Nachgiebiger Mechanismen, der Mechanismentechnik (Analyse und Synthese), der Grundlagen der Greifertechnik (Mikro- und Makrobereich) und der Modellierung biomechanischer Systeme angeboten.