Menschen

Prof. Gabriele Eichfelder ist neue Programmdirektorin der SIAM Activity Group on Optimization

Als Programmdirektorin ist Prof. Eichfelder unter anderem mitverantwortlich für die Organisation der SIAM (Society for Industrial and Applied Mathematics) Conference on Optimization – einer der renommiertesten internationalen Konferenzen auf dem Gebiet der mathematischen Optimierung.

Glasow Erlangen

Prof. Gabriele Eichfelder, Leiterin des Fachgebietes Mathematische Methoden des Operations Research an der TU Ilmenau, ist in eine leitende Position der Activity Group on Optimization der Society for Industrial and Applied Mathematics (SIAM) gewählt worden. Die gemeinnützige internationale Organisation SIAM vereint mehr als 14 000 Mitglieder aus der Forschung und Industrie mit dem Ziel, die Anwendung von Mathematik und rechnergestützter Wissenschaft in Technik, Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern. Davon sind über tausend Mitglieder in der Activity Group on Optimization organisiert.

Als Programmdirektorin der Activity Group on Optimization ist Frau Prof. Eichfelder insbesondere eine der Organisatoren der triennalen SIAM Conference on Optimization 2026. Auf der Konferenz, die in diesem Jahr in Seattle stattfindet, werden die neuesten Forschungsergebnisse zu Theorie, Algorithmen, Software und Anwendungen für Optimierungsprobleme vorgestellt. Sie bringt Mathematiker*innen, Operations Researcher, Informatiker*innen, Ingenieur*innen, Softwareentwickler*innen und Praktiker*innen zusammen und bietet so ein ideales Umfeld für den Austausch neuer Ideen und wichtiger Probleme zwischen Spezialist*innen und Anwender*innen der Optimierung in Wissenschaft, Regierung und Industrie.

Prof. Eichfelder ist seit April 2012 Universitätsprofessorin für Mathematische Methoden des Operations Research am Institut für Mathematik der TU Ilmenau. Zuvor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und später Akademische Rätin auf Zeit am Department Mathematik, Lehrstuhl für Angewandte Mathematik II (Optimierung) der Universität Erlangen-Nürnberg tätig. Als Leiterin ihres Fachgebiets befasst sie sich mit der theoretischen und numerischen Untersuchung von Optimierungsproblemen. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf kontinuierlichen Optimierungsproblemen, aber auch gemischt-ganzzahlige nichtlineare Probleme sind Gegenstand ihrer Untersuchungen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind dabei die Theorie der Vektor- und Mengenoptimierung, Numerische Verfahren der Vektor- und Mengenoptimierung und damit auch der Multikriteriellen Optimierung, globale Optimierung wie gemischt-ganzzahlige Optimierung, sowie Optimierungsprobleme in Anwendungen.

Sie ist Autorin einer Vielzahl von Publikationen, darunter Bücher sowie wissenschaftliche Fachartikel, die mehrfach mit einem Best Paper-Award ausgezeichnet wurden. Zudem hält sie mehrere Patente inne, darunter ein Verfahren und eine Vorrichtung zur Bestimmung der Kontrollsequenz eines Magnetresonanzsystems und ein Verfahren zur Bestimmung von Empfindlichkeitsmatrizen für Hotspots.

Die Society for Industrial and Applied Mathematics (SIAM) ist eine internationale Gemeinschaft mit über 14 000 Einzelmitgliedern. Fast 500 akademische, Produktions-, Forschungs- und Entwicklungsorganisationen weltweit sind institutionelle Mitglieder. Die SIAM wurde 1952 als gemeinnützige Organisation gegründet, um nützliches mathematisches Wissen an andere Fachleute zu vermitteln, die mathematische Theorien für praktische, industrielle oder wissenschaftliche Zwecke umsetzen können. Die Activity Group on Optimization begann ihre Tätigkeit 1986. Dieser Arbeitskreis fördert die Entwicklung von Optimierungstheorie, -methoden und -software — und insbesondere die Entwicklung und Analyse effizienter Methoden sowie deren Umsetzung in hochwertiger Software.

Kontakt

Porf. Gabriele Eichfelder

Leiterin des Fachgebietes Mathematische Methoden des Operations Research