25.05.2022

AUGENBLICKE – Ilmenauer Fotostammtisch zeigt beste Aufnahmen in der Universitätsbibliothek Ilmenau

Fotografie einer afrikanischen Frau, die Kräuter auf dem Kopf transportiertAndreas Viohl
Eines der Fotos des Ilmenauer Fotostammtischs, die bis zum 30. Juli in der Universitätsbibliothek Ilmenau ausgestellt werden

In der Universitätsbibliothek der TU Ilmenau sind vom 1. Juni bis zum 30. Juli 20 der besten Aufnahmen des Ilmenauer Fotostammtischs aus zwei Jahrzehnten zu sehen. Die Fotoausstellung AUGENBLICKE zeigt eine Übersicht der Arbeiten von fünf Ilmenauer Fotofreunden, die seit frühester Jugend eng mit der Fotografie verbunden sind. An den ausgestellten Fotos lässt sich nachvollziehen, wie sie über die Jahre den technischen Entwicklungen gefolgt sind. Heute nutzen sie die enormen Vorteile der digitalen Fotografie, aber auch ihre Erfahrungen aus der analogen Zeit. Die Ausstellung ist montags bis samstags zu den Öffnungszeiten der Bibliothek frei zugänglich.

Seit 1991 ist der Ilmenauer Fotostammtisch ein Treffpunkt zum Fotografieren und zum Fachsimpeln über Fotografie. Der Ilmenauer Fotostammtisch, das sind Horst Bradsch, Uwe Kohlmann, Herbert W. Seidel, Andreas Viohl und Reinhard Vogel. Die Ilmenauer Fotoenthusiasten beobachten und erleben den Wandel der Fotografie, insbesondere die Veränderungen durch die digitale Technologie: Heute können Fotos jederzeit gemacht, bearbeitet, betrachtet und in Echtzeit in jeden Winkel der Welt geschickt werden.

Die neuen technischen Möglichkeiten haben viele Vorteile gebracht, aber auch einen entscheidenden Nachteil: Fotos werden zur Massenware und geraten schnell aus der Erinnerung, weil sie in der digitalen Bilderflut untergehen. Was häufig fehlt, ist die Ruhe, ein gutes Bild bewusst zu betrachten. Nicht zuletzt aus diesem Grund lohnt der Besuch der FotoausstellungAUGENBLICKE in der Universitätsbibliothek der TU Ilmenau.

 

Kontakt

Milena Pfafferott

Universitätsbibliothek
+49
3677 69-4605

milena.pfafferott@tu-ilmenau.de

 

Als PDF herunterladen