Organisation des Studiums

Alle Studiengänge folgen einem gemeinsamen Schema:

  • ca. 30% universitätsweite Veranstaltungen
  • ca. 35% fakultätsweite Veranstaltungen
  • ca. 35% studiengangsspezifische Veranstaltungen 

Darüber hinaus sind entsprechend dem nationalen oder internationalen Studienprogramm zusätzlich verschiedene Wahlfächer, vorzugsweise Sprachen, zu absolvieren.

Entsprechend ihren Neigungen und ihrer Wahl können Studierende nationale wie auch internationale Studienprogramme belegen. Bei letzteren verbringen die Studierenden mindestens zwei Semester an einer ausländischen Partnerhochschule, gegenwärtig überwiegend an der TU Ilmenau oder der FH Erfurt. Nach erfolgreichem Studium erhalten die Absolventen einen S1- / Bachelorabschluß, der die Zusammenarbeit der Hochschulen im Rahmen des internationalen Studiums widerspiegelt, sowie ein Transcript of Records, aus dem die an den jeweiligen Studienorten erbrachten Leistungen deutlich werden.

 

Studienjahr und Einsatz der Lehrenden

Um den Einsatz deutscher / europäischer Lehrkräfte in Indonesien zu erleichtern, beginnt das Studienjahr im Juli. Damit dauern die jeweils ungeraden Semester von Juli bis Dezember und die geraden Semester von Januar bis Juni. Durch diese Verschiebung eröffnet sich die Möglichkeit, die Vorlesungspausen in Deutschland / Europa (Februar / März bzw. August / September) gezielt für längere Lehraufenthalte in Indonesien zu nutzen.

 

Studienaufenthalte in Deutschland / Europa

Aufbauend auf Erfahrungen, die die TU Ilmenau aus zahlreichen anderen Kooperationsprogrammen gewonnen hat, ist ein zweisemestriger Studienaufenthalt in Deutschland an der TU Ilmenau bzw. Ihren Programmpartnern im Curriculum verankert. Dieser liegt bei den in Indonesien gesetzlich vorgegebenen achtsemestrigen Bachelor-Studiengängen im 7. und 8. Semester.

Während des Auslandaufenthalts besuchen die Studierenden Lehrveranstaltungen zu solchen Fachthemen, die an der IULI nicht etabliert sind, um die fachliche Breite des Studiums zu erweitern. Zudem verfassen sie ihre Abschlussarbeit, bei der vorzugsweise aktuelle Forschungsthemen im Vordergrund stehen. Ein viermonatiges Praktikum ergänzt die ausländische Qualifikationsphase.

Merkmale des Studiums

Damit sich die in Indonesien anzubietenden Studiengänge von dort existierenden abheben und eine hohe Attraktivität erlangen, wurde besonders darauf geachtet, dass sie besondere Merkmale aufweisen, zum Beispiel:

  • exzellente Qualität
  • Vorlesungen und Studienunterlagen in englischer Sprache
  • ein Semester Studienaufenthalt / Praxissemester an der deutschen / europäischen Hochschule, von der der jeweilige Studiengang kommt

Ob ein Doppel- oder gemeinsamer Abschluss mit der jeweiligen Hochschule vergeben wird, richtet sich nach den rechtlichen Möglichkeiten der Partneruniversitäten, die aufgrund länderspezifischer gesetzlicher Vorgaben nicht einheitlich sind. Unabhängig hiervon müssen die nach Indonesien transferierten Studienprogramme auf die indonesischen Besonderheiten und Bedürfnisse abgestimmt werden. Hierzu zählt bspw. die verpflichtende gesetzliche Vorgabe, dass religiöse, staatskundliche und landessprachliche Themen vorzusehen sind.