Data (R)Evolution, Empfehlungsalgorithmen und Entertainment

Das Institut für Volkswirtschaftslehre hat zwei neue Diskussionspapiere herausgebracht

Das Institut für Volkswirtschaftslehre hat zwei neue Diskussionspapiere herausgebracht:

- In dem Beitrag "Wettbewerb und Antitrust in Unterhaltungsmärkten" untersuchen die Autoren die wettbewerblichen Besonderheiten digitaler Unterhaltungsindustrien und -märkte und die sich daraus ergebenen Chancen und Gefahren für die gesellschaftliche Wohlfahrt. Dabei wird insbesondere auf Streamingmärkte sowie auf digitale Marktplätze, bspw. für Apps, eingegangen.

- Der Beitrag "Data (R)Evolution - The Economics of Algorithmic Search and Recommender Services" liefert eine erste systematische Analyse der positiven und negativen Wohlfahrtseffekte algorithmischer Such- und Empfehlungssysteme, wie sie beispielsweise von Amazon, YouTube, Netflix, Spotify und vielen anderen Onlinediensten eingesetzt werden.

 

Beide Beiträge wurden von Prof. Dr. Oliver Budzinski und Sophia Gaenssle (beide FG Wirtschaftstheorie, TU Ilmenau) gemeinsam mit Prof. Dr. Nadine Lindstädt-Dreusicke (HS Pforzheim) verfasst und schließen sich an eine Reihe weiterer Veröffentlichungen des FGs zu Video-on-Demand-Märkten, Social Media Stars/Influencern, Binge-Watching und Musikwettbewerben (wie dem Eurovision Song Contest) an.