09.09.2021

Energia Connecticum 2021: Kognitive Energiesysteme

Logo Themenjahr Energie

Auch in diesem Jahr findet an der Technischen Universität Ilmenau die Energia Connectium, das wissenschaftliche Kolloquium des Thüringer Energieforschungsinstituts (ThEFI), statt. Hierfür lädt das ThEFI am Freitag, 1. Oktober, ab 12 Uhr zu einem abwechslungsreichen Veranstaltungstag in das Audimax auf dem Campus der TU Ilmenau, Humboldtbau, Gustav-Kirchhoff-Platz 1, ein.

Das jährlich stattfindende Kolloquium Energia Connecticum ist eine wissenschaftliche Plattform für interdisziplinären Austausch über aktuelle Themen rund um das Thema Energie. Im diesjährigen Themenjahr Energie der TU Ilmenau liegt der fachliche Fokus der Veranstaltung auf dem Thema Kognitive Energiesysteme.

Auf dem Programm stehen Fachvorträge zu innovativen KI-Projekten für die Transformation auf ein auf erneuerbaren Energieträgern basierendes, sektorübergreifend konzipiertes, flexibles und nachhaltiges Energiesystem, die den aktuellen Stand und das zukünftige Potential der Forschung in diesem Bereich verdeutlichen. Darüber hinaus präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Ilmenau im Rahmen von Pitches ihre Promotions- und Projektvorhaben am ThEFI. Das abschließende Get Together dient dem wissenschaftlichen Austausch mit den teilnehmenden Forschungsinstituten und Technologieunternehmen.

Eröffnet wird die Veranstaltung durch den Leiter des Fachgebiets Energieeinsatzoptimierung der TU Ilmenau und Abteilungsleiter Kognitive Energiesysteme (KES) am Fraunhofer IOSB-AST, Professor Peter Bretschneider.

Die Energia Connecticum findet dieses Jahr in einem hybriden Format statt, so dass ein Teil der Gäste in Präsenz sowie weitere Teilnehmende virtuell und interaktiv dabei sein können. Es gilt das aktuelle Infaktionsschutzkonzept der TU Ilmenau. Interessierte, die vor Ort teilnehmen möchten, können sich bis zum 28. September bei Frau Susan Oxfart unter susan.oxfart@tu-ilmenau.de anmelden. Teilnehmen kann, wer nachweislich geimpft, genesen oder getestet ist.

Logo Thüringer Energieforschungsinstitut

Das Thüringer Energieforschungsinstitut – kurz ThEFI – vereint zwölf Fachgebiete aus vier Fakultäten der Technischen Universität Ilmenau im Sinne der interdisziplinären Forschung. Hierbei stehen der Wissenstransfer und die Weiterentwicklung der Forschungskompetenz in allen Bereichen der Energie-, Umwelt- und Systemtechnik sowohl im eigenen Haus als auch bei wissenschaftlichen Partnern im Vordergrund. Zu den Tätigkeitsbereichen des ThEFI gehört nicht nur die Erforschung und Entwicklung von Prozessen rund um das Thema Energie, sondern auch die entsprechende Vermarktung der Forschungsergebnisse in Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen und Verbänden.

 

Programm
 

12:00 Uhr: Begrüßung Prof. Bretschneider und Einführung in Kognitive Energiesysteme

12:15 Uhr: Vorstellung ausgewählter KI Projekte und Diskussion

  • Fraunhofer LZ InSignA - Pilotprojekt Standortübergreifende Echtzeitsimulationsplattform, Steffen Nicolai, Stv. Leiter der Abteilung kognitive Energiesysteme, Fraunhofer IOSB-AST
  • Verbundprojekt Virtueller Parkhausspeicher, Dr. Stefanie Eckner, FG EEO TU Ilmenau und Sebastian Flemming, Fraunhofer IOSB-AST
  • Wachstumskern smood, Matthias Oettmeier, Projektleiter, Fraunhofer IOSB-AST
  • BauhausMobilityLab, Lucas Richter, wissenschaftlicher MA, Fraunhofer IOSB-AST


14:00 Uhr: kurze Kaffeepause

14:30 Uhr: Vorstellung ausgewählter Promotions- und Projektvorhaben am ThEFI in 5-Minuten-Pitches

  • Interne Forschungsförderung TU Ilmenau: Projekt KITE – Künstliche Intelligenz in der Energietechnik
  • Projekt AutoGrid – Vollautomatischer Betrieb von Umrichter dominierten Verteilnetzen auf Basis dynamischer Systemabbilder
  • Vorstellung weiterer Promotionsvorhaben an Fachgebieten des ThEFI – t.b.a.

        
16:30 Uhr: Get-Together

18:30 Uhr: Ende

Zum Programmflyer (pdf, 7 MB)