Preisträger des DAAD Preises und Preises für interkulturelles Engagement ausgezeichnet

Sie zeichnen sich nicht nur durch hervorragende Studienleistungen aus, sondern auch durch ihr besonderes außeruniversitäres Engagement: Dafür sind Chikita Rini Lengkong, Studentin im Masterstudiengang Media and Communication Science, und Viveka Venkatramana Bhat im Rahmen einer Feierstunde an der TU Ilmenau ausgezeichnet worden.

Die zwei Preisträger des DAAD- und des interkulturellen Preises der TU Ilmenau im AudimaxTU Ilmenau / Undine Junski

Chikita Rini Lengkong, Studentin im Masterstudiengang Media and Communication Science, ist für ihre Bemühungen, Menschen miteinander zu verbinden und anderen ihre Heimatkultur Indonesien näherzubringen, mit dem Preis für Interkulturelles Engagement der Stadt Ilmenau und der Technischen Universität Ilmenau ausgezeichnet wurden. So organisierte sie als Koordinatorin des Bereichs Bildung und Kultur der Indonesian Student Association in Thüringen die Veranstaltung „Close the Gap!“ im Ilmenauer Stadtzentrum, mit dem Studierende und Bewohner*innen der Stadt einander nähergebracht wurden. Chikita Rini Lengkong ist außerdem in der Kinder- und Jugenduni aktiv, sie unterstützte die multikulturelle Weihnachtsfeier an der TU Ilmenau und die Aktion „Nachbarn mit Herz“ der Wohnungsbaugenossenschaft Ilmenau. Der mit 500 Euro dotierte Preis für Interkulturelles Engagement würdigt jedes Jahr Personen, die sich besonders um die Integration und die Unterstützung ausländischer Bürgerinnen und Bürger verdient gemacht haben, und wurde im Rahmen einer Feierstunde im Audimax übergeben.

 

„Chikita Rini Lengkongs Einsatz zur Verwirklichung der Menschenrechte und für die Achtung der Würde aller Menschen ist für Frau Lengkong nicht nur eine Vision, sondern - wie die hier genannten Beispiele ihrer zahlreichen Aktivitäten verdeutlichen - gelebter Alltag.“ Zitat: Beate Misch, Bürgermeisterin der Stadt Ilmenau

 

Ebenfalls für bemerkenswertes gesellschaftliches und interkulturelles Engagement sowie für seine besonderen akademischen Leistungen ausgezeichnet wurde Viveka Venkatramana Bhat. Im Rahmen der Veranstaltung wurde dem Masterstudenten der mit 1.000 Euro dotierte DAAD-Preis für hervorragende Leistungen internationaler Studierender an deutschen Hochschulen überreicht. Als Student im Masterstudiengang Communications and Signal Processing engagierte sich Viveka Venkatramana Bhat unter anderem als aktives Mitglied der Indian Cultural Organisation an der TU Ilmenau und begleitete im Buddyprogramm des internationalen we4you-Studierendenservice der TU Ilmenau neue internationale Studierende auf ihren ersten Schritten an der Universität. Darüber hinaus berät er Studieninteressierte auch via Social Media über ein Studium in Deutschland.

 

„Mit dem Studium während der Coronapandemie zu beginnen, ist besonders für internationale Studierende eine besondere Herausforderung. Viveka Venkatramana Bhat hat trotz Onlinelehre diese Situation hervorragend gemeistert. Seine akademischen Leistungen sind beeindruckend. Zudem hat er sich von Beginn an auf dem Campus ehrenamtlich engagiert und sein Motto „one for another“ auch außerhalb der Vorlesungen aktiv umgesetzt.“ Zitat: Sophia Siegfried, Leiterin International Office, TU Ilmenau