Elektrochemie und Galvanotechnik (M.Sc.)

Kurzprofil

Abschluss
Master of Science

Zulassungsbeschränkung
nein | individuelle Zulassung

Regelstudienzeit
4 Semester

Studienbeginn
1. Oktober

Lehrsprache
Deutsch

Leistungspunkte
120

Zulassungsvoraussetzung
Abschluss eines verwandten Bachelorstudiums

Bewerbung
laufend möglich

Kurzbeschreibung

Im Studienfokus steht das umfassende Verständnis der Thermodynamik und Kinetik elektrochemischer Phasengrenzen. Studierende eignen sich unter anderem tiefgehende Fachkenntnisse der Technologiefelder Elektrochemische Oberflächentechnik und Elektrochemische Energiespeicherung und -wandlung an.

Das Studium befähigt Absolvent*innen, in der Industrie oder in Forschungseinrichtungen erfolgreich grundlagenorientierte und anwendungsnahe Herausforderungen der elektrochemischen Forschung und Entwicklung zu bearbeiten. Die erworbenen Kenntnisse ermöglichen ihnen eine selbstständige und rasche Einarbeitung in zukünftige Technologien der Elektrochemie und Galvanotechnik sowie angrenzender Gebiete wie Werkstoffwissenschaft oder Plasmatechnik. Sie können Projekte aufbauen, leiten und verfügen über soziale Kompetenzen, die sie auch auf die Übernahme von Führungsaufgaben vorbereiten. Das Ausbildungsprofil orientiert sich an den industriellen Bedürfnissen der Galvano- und Oberflächenbranche. Die TU Ilmenau arbeitet hierzu eng mit dem Zentralverband für Oberflächentechnik (ZVO) und zahlreichen Wirtschaftsunternehmen aus dem Bereich Galvano- und Oberflächentechnik zusammen.

Studieninhalte

34 %
Fachspezifische Pflichtmodule (z. B. Chemie und Analytik, Elektroprozesstechnik, Elektrochemische Phasengrenzen, Oberflächen- und Galvanotechnik, Batterien und Brennstoffzellen, Regenerative Energie)
17 %
Wahlmodul Werkstoffe (Fächer aus dem Masterangebot des Studiengangs Werkstoffwissenschaft)
8 %
Technisches Wahlmodul (Wahlfächer aus dem Master-Lehrangebot)
8 %
Nichttechnisches Wahlmodul (Wahlfächer aus dem Master-Lehrangebot)
8 %
Projektarbeit
25 %
Masterarbeit

Tätigkeitsfelder

  • Metallverarbeitung

  • Automobil

  • Elektronik- und Halbleiterindustrie

  • Luftfahrt

  • Medizintechnik

  • Entwicklung und Optimierung von Prozessen und Technologien für leistungsfähige und nachhaltige Beschichtungstechniken

  • Galvano- und Oberflächentechnik

  • Telekommunikation

  • Maschinen- und Anlagenbau

  • Nachhaltige Energieversorgung

  • Erforschung neuer Technologien für Energiespeicher- und Wandler

  • Test und Verbesserung von Kortisons- und Verschleißschutzschichten

Weitere Informationen