Neben einem breiten Angebot an praxisorientierten Bachelor- und Masterarbeiten übernimmt das Fachgebiet verschiedene Lehrveranstaltungen (Vorlesungen, Seminare und Praktika) im Rahmen der Ausbildung von Studierenden der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Darunter zählen insbesondere Lehrangebote zu den Themen Blitz- und Überspannungsschutz sowie transiente Vorgänge in elektrischen Anlagen.

Lehrveranstaltungen im WS 2021/2022

Transientenmesstechnik
Vorlesung: Montag, 09:00-10:30 Uhr, Sr H 1520a
Seminar: Montag, 11:00-12:30 Uhr, Sr H 1520a
Praktika: -
Studiengang: Master EPS FS1 + Master EIT FS2 EET + Master EIT FS1 + Diplom EIT FS9 + Master EPC FS3
Bemerkungen: 5 LP mPL 30 min
Beschreibung: Analoge und digitale Messtechnik und Signalverarbeitung, Analog-Digital-Umsetzung, Fehler, Aufbau und Arbeitsweise und Eigenschaften von DSO, Abtastverfahren, Betriebsarten, Trigger, Frequenzabhängigkeit, Messaufbauten (Bezugspotential, Erdung, Schirmung, potentialfreie Messung, Trenntransformator), Aufnehmer zur Spannungs- und Strommessung (Spannungsteiler, Tastkopf, Messwiderstand, Rogowski-Spule, Stromwandler) und deren Einsatz, Leitungen zur Signalübertragung (Koaxialkabel, Lichtwellenleiter)
   
Transiente Vorgänge in elektrischen Anlagen
Vorlesung: Mittwoch, 15:00 - 16:30 Uhr, Sr H 1518
Seminar: Mittwoch, 17:00 - 18:30 Uhr, Sr H 1518
Praktika: -
Studiengang: Master EPS FS1 + Master EIT FS2 EET + Master EIT FS1 + Diplom EIT FS9 + Master EPC FS3
Bemerkungen: 5 LP mPL 30 min
Beschreibung: Übersicht (elektromagnetomechanische Vorgänge, Resonanz-, Schalt-, Blitzvorgänge) Ersatzschaltbilder und Rechenverfahren Schalterbeanspruchungen (Klemmenkurzschluss, Abstandskurzschluss, Doppelerdschluss, asynchrones Schalten) Schaltüberspannungen (Unterbrechen von kleinen induktiven Strömen, Schalten kapazitiver Ströme), Stromausgleichsvorgänge, Ausgleichsvorgänge in GIS, Wanderwellenvorgänge