HIPS-VP2

Wachstumskern HIPS - VP2: High Performance Flüssigkeitssensoren durch SiCer-TP9: Entwicklung und Aufbau SiCer-basierter, multifunktioneller Sensorysteme für den Anwendungsbereich "Flüssigkeitssensorik"

 

Ansprechpartner

Prof. Jens Müller
Fachgebiet Elektroniktechnologie


Telefon: +49 3677 69-2606
e-mail:  jens.mueller@tu-ilmenau.de

Förderinformation

Projektträger: Projektträger Jülich (PTJ)

Förderkennzeichen: 03WKDG02I

beteiligte Fachgebiete: Elektroniktechnologie 

Laufzeit: 01.09.2019 - 31.08.2022

Projektinformation

Michael Fischer
Modul-Keramik - Seite mit Stecker komplett

Im Rahmen dieses Verbundprojektes werden mit der SiCer-Technologie (Einsatz von Silizium-Keramik-Verbundsubstraten) neue Sensorsysteme für den Anwendungsbereich "Flüssigkeitssensorik" untersucht. In enger Kooperation mit den beteiligten Projektpartnern werden für die im Verbundprojekt zu entwickelnden Sensoren die anwendungsspezifischen, technologischen Anforderungen abgestimmt und entsprechende Lasten- und Pflichtenhefte für die Entwicklung und aufbau SiCer-basierter, multifunktioneller Sensorsysteme für den Anwendungsbereich "Flüssigkeitssensorik erarbeitet. Im Ergebnis dessen werden Sensorelemente und die dazugehörige Aufbau- und Verbindungstechnik (elektrisch, fluidisch, thermisch, optisch) durch die TU Ilmenau maßgeblich konzipiert, entworfen und als Funktionsmuster aufgebaut und untersucht, Anschließend wird die prinzipielle Funktionsfähigkeit der Sensorelemente geprüft und bevor diese an die Projektpartner für die weitere Systemintegration übergeben werden.