http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau



Foto des Ansprechpartners
Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Christian Cierpka

Fachgebietsleiter

Telefon +49 3677 69-2410 (Sekretariat)

E-Mail senden


Ihre Position

INHALTE

Forschungsschwerpunkte

Am Fachgebiet wird seit langem intensiv in den Bereichen Konvektion, Magnetofluiddynamik, Energiespeicher und Mikrofluidik geforscht. Dabei finden moderne numerische und experimentelle Methoden Anwendung. Im Bereich der experimentellen Messtechniken wird am Fachgebiet stetig an deren Weiterentwicklung gearbeitet, um die Grenzen der Strömungscharakterisierung hinsichtlich örtlicher und zeitlicher Auflösung sowie kombinierter Messung mehrerer Größen weiter zu verschieben und damit die physikalischen Phänomene besser beschreiben zu können. Die aktuellen Forschungsprojekte lassen sich in die unten genannten Forschungsschwerpunkte einteilen.

Laboreinrichtung und Teststände

Konvektion

  • Rayleigh-Bénard-Zellez für hohe Rayleigh-Zahlen des Institut für Thermo- und Fluiddynamik (z.Bsp. Ilmenauer Fass, SCALEX )
  • Windkanal und Wasserkanal

Magnetofluiddynamik

  • Diverse Flüssigmetall-Umlaufkanäle (Niedrigtemperatur-Teststand zur elektromagnetischen Kontrolle von turbulenten Flüssigmetall-Kanalströmungen mit geschlossener Messtrecke und freier Oberfläche, Teststand zur Kalibrierung von Lorenztkraft-Anemometern in Flüssigzinn (LiTinCa), Flachwasser-Flüssigmetallkanal, Flüssigzinn-Umlaufkanal (TinTeLo)
  • Elektrolytkanal
  • Elektromagnet 500mT und Hochfeldmagnet 5T (am FG Elektrowärme)
  • Modellzelle zur Untersuchung von Flüssigmetallbatterien

Energiespeicher

  • Speicherteststand für Wärmespeicher (nach DIN/EN)
  • Versuchsstand Absorptionskältemaschine

Mikrofluidik

  • Zeiss Mikroskop Axio Observer 7 (Kontrastverfahren: Hellfeld, Polarisation, Fluoreszenz) mit bis zu 20x Vergrößerung zur dreidimensionalen Charakterisierung von Mikroströmungen
  • Motic Mikroskop (Kontrastverfahren: Hellfeld, Phasenkonstrast, Fluoreszenz)  mit bis 40x Vergrößerung
  • Spritzenpumpensystem zum präzisen Dosieren von Flüssigkeiten und Reaktionslösungen in mikrofluidischen Systemen (Drücke bis 200 bar)
  • Absaugsystem für die Untersuchung elektrochemischer Reaktionen
  • 2-kanaliger PowerSAW-Generator zur Anregung von hochfrequenten akustischen Oberflächenwellen (bis 215 MHz) für die SAW-Mikrofluidik
  • Bipotentiostat (VSP-300, Fa. BioLogic) mit Impedanzmodul zum Betrieb und zur Untersuchung elektrochemischer Systeme

Umweltmesstation