Prof. Dr.-Ing. Horst-Michael Groß

Kontakt:

Zusebau, Raum 3059 (Anmeldung über Sekretariat)
Helmholtzplatz 5
98693 Ilmenau

+49 (0)3677 69-2858

horst-michael.gross@tu-ilmenau.de

 

Sprechzeit:
Mittwochs, 13.30 - 14.30 Uhr ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung per   E-Mail oder über das Sekretariat (+49 (0)3677 69-2858).

Vita


 
seit 2021 Vorstandsvorsitzender des Thüringer Zentrums für Lernende Systeme und Robotik (TZLR e.V)
seit 2019 Koordinator des Carl Zeiss "Durchbrüche­" Projektes E4SM (Engineering for Smart Manufacturing) - "Engineering von Machine-Learning-basierten Assistenzsystemen für datenintensive industrielle Szenarien''
2010 Thüringer Forschungspreis in der Kategorie "Transfer''
2008­-2021 Koordinator von Verbundforschungsprojekten (BMBF, EU, Thüringen) zum praxistauglichen Einsatz von mobilen Assistenzrobotern in Handel, Häuslichkeit, Pflege und Rehabilitation
seit 2007 Mitglied des Auswahlausschusses zum Thüringer Forschungspreis
2001-2003 Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs 164 "Automatisierung des Entwurfs gemischt analog/digitaler Strukturen am Beispiel Neuronaler Netze und Fuzzy-Systeme"' an der TU Ilmenau
1998-2005 Dekan der Fakultät für Informatik und Automatisierung der TU Ilmenau
1996-2019 stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Zentrums für Bild- und Signalverarbeitung (ZBS e.V) Ilmenau
1997-1998 Prodekan der Fakultät für Informatik und Automatisierung der TU Ilmenau
1993 Gründungsmitglied und Vorstandsmitglied des German Chapter der European Neural Network Society
1993 Mitinitiator des ersten DFG-Graduiertenkollegs an der TU Ilmenau (GK 164)
seit 1993 Leitung des Fachgebietes (Lehrstuhl) Neuroinformatik (seit 2004 "Neuroinformatik und Kognitive Robotik'')
1993 Berufung zum Universitätsprofessor an der TU Ilmenau
1991-1992 Leitung des Fachgebietes Neuroinformatik der TU Ilmenau in Vertretung
1990 Gastwissenschaftler am Institut für Neuroinformatik der Ruhr-Universität Bochum (Lehrstuhl Prof. von Seelen)
1989 Promotion (Dr.-Ing.) in Neuroinformatik an der TH Ilmenau zum Thema: Modellierung cortikaler Prozessoren zur inhaltsgesteuerten parallelen Informationsverarbeitung nach Vorbild des visuellen Cortex (summa cum laude)
1980-1985 Studium der Technischen Kybernetik und Automatisierungstechnik - Vertiefung Biomedizinische Technik und Bionik - an der TH Ilmenau und der FSU Jena, Abschluss als Dipl.-Ing.
1977-1980 Militärdienst in der NVA
1965-1977 Polytechnische Oberschule in Waltershausen und Erweiterte Oberschule Salzmannschule in Schnepfental
1959 geboren in Waltershausen in Thüringen

Reviews und Mitgliedschaften


 
Gutachter für:
  • Zeitschriften:  AI Communication, Biological Cybernetics, Connection Science, IEEE Transactions on Neural Networks, IEEE Transactions on Robotics, Kognitionswisswenschaft, Künstliche Intelligenz und andere
  • Forschungsförderungsorganisationen: DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft), Swedish Research Council, Swiss National Science Foundation (SNSF), Europäische Union, mehrere Forschungsministerien deutscher Bundesländer, mehrere private Forschungsförderungsorganisationen
  • Konferenzen und Workshops: Mitglied in mehr als 40 Programmkomitees von internationalen und nationalen Konferenzen und Workshops
Mitgliedschaften:
  • European Neural Network Society (ENNS)
  • International Neural Network Society (INNS)
  • Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE)
  • German Society of Computer Science (GI)
 

Publikationen


 

Ein großer Teil meiner Publikationen ist bei  Google Scholar verfügbar.

Eine Liste meiner Publikationen kann hier heruntergeladen werden.
 

Lehre