Studiengang Fahrzeugtechnik (B. Sc.)

Kurzprofil

Abschluss-Icon
Abschluss
Bachelor of Science
Zulassungsbeschränkungen-Icon
Zulassungsbeschränkungen
keine
Regelstudienzeit-Icon
Regelstudienzeit
7 Semester
Studienbeginn-Icon
Studienbeginn
1. Oktober
Grundpraktikum-Icon
Grundpraktikum
8 Wochen
Leistungspunkte-Icon
Leistungspunkte
210
Lehrsprache-Icon
Lehrsprache
Deutsch
Bewerbung-Icon
Bewerbung
16.5. - 15.10. | 16.1. - 15.7. (Internationale Studierende)

Kurzbeschreibung

Das Kraftfahrzeug als komplexes technisches Produkt erfordert Entwicklungskompetenzen auf hohem Niveau und in universitärer Breite. Daher ist Entwicklungsarbeit nur interdisziplinär möglich. Die Voraussetzungen hierfür sind durch die Einbindung aller Fakultäten der TU Ilmenau in den Studiengang Fahrzeugtechnik sehr gut gegeben.

Die Ausbildung im Studiengang Fahrzeugtechnik orientiert sich am Stand der Technik durch die intensive Forschungszusammenarbeit mit der Automobil- und Zulieferindustrie aus dem In- und Ausland, insbesondere auf den Gebieten Entwicklung, Prüfung, Produktion und Qualitätssicherung. Die praxisgerechte Lehre wird durch intensive Ausbildung in fahrzeugbezogener Konstruktions-, Mess- und Simulationstechnik, moderne Praktika im Labor und auf dem Fahrzeugprüfgelände sowie in enger Verbindung mit Honorarprofessor*innen und Gastdozent*innen gewährleistet. Die Studierenden werden frühzeitig in die Forschung der Fachgebiete durch studentische Mitarbeit in Forschungsteams und eigenständige Bearbeitung von Projektaufgaben einbezogen.

Ein erfolgreiches Studium führt zum berufsqualifizierenden Abschluss „Bachelor of Science“. Es qualifiziert für das aufbauende Master-Studium.

Unser Selbsttest unterstützt dich dabei herauszufinden, welche Anforderungen zu Beginn des Studiums an dich gestellt werden und wie gut deine Fähigkeiten und Neigungen mit dem gewünschten Studiengang übereinstimmen. 
Zum Selbsttest

Studieninhalte

Grundlagenfächer (z. B. Mathematik, Chemie, Physik, Elektrotechnik, Informatik)

24 %

Maschinenbau und Elektrotechnik (z. B. Elektronik, Maschinenelemente, Technische Mechanik, Fertigungstechnik, Konstruktionstechnik, Produktentwicklung)

36 %

Fahrzeugtechnische Anwendungsbereiche (z. B. Dynamik der Kraftfahrzeuge, Antriebstechnik, Mess- und Sensortechnik, Kommunikationssysteme, Getriebetechnik, Fahrzeugentwicklung)

21 %

Wahlpflichtmodule (z. B. Leichtbau, Leistungselektronik, Technisches Management)

3 %

Nichttechnische Fächer

3 %

Grund- und Fachpraktikum, Bachelorarbeit

13 %
Detaillierte Fächerübersicht: Fahrzeugtechnik (Bachelor)
         

"Am Studium der Fahrzeugtechnik gefallen mir besonders die vielen Möglichkeiten praktische Erfahrungen zu sammeln."

Deni Pfeiffer

 

Praxis im Studium

Das Grundpraktikum ist eine Studienleistung mit einer Gesamtdauer von acht Wochen. Es soll möglichst vor dem Studium abgeleistet werden, kann aber bis zum Ende des 4. Semesters erbracht werden. Das Fachpraktikum im 7. Semester umfasst mindestens 12 Wochen und kann in Unternehmen im In- und Ausland absolviert werden.

Tätigkeitsfelder

  • Automobil- und Zulieferindustrie
  • Wissenschaftliche Einrichtungen
  • Prüf- und Gutachterstellen
  • Ingenieurbüros
  • Öffentlicher Dienst

Marcel studiert Fahrzeugtechnik an der TU Ilmenau

Weitere Infos zum Studiengang

Kontakt

Studienfachberatung

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus Augsburg

+49 3677 69-3842

Studienorganisation

Dipl.-Ing. Jana Buchheim

+49 3677 69-2494

Themenverwandte Studiengänge

Online-Sprechstunde zu den Studiengängen Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Mechatronik und Optische Systemtechnik/Optronik

Du erreichst uns donnerstags von 15.00 – 16.00 Uhr über WebEx-Meeting

Hier gehts zum WebEx-Raum | Meeting-Kennnummer: 842 757 258

Professor*innen und Mitarbeiter*innen beantworten gern Fragen rund um ein Studium in der Fakultät für Maschinenbau.

Wir freuen uns auf interessante Gespräche!