Studium MathematikHier stehen gute Infos über den Studiengang.

Kurzprofil

Abschluss-Icon
Abschluss
Bachelor of Science
Zulassungsbeschränkungen-Icon
Zulassungsbeschränkungen
keine
Regelstudienzeit-Icon
Regelstudienzeit
6 Semester
Studienbeginn-Icon
Studienbeginn
1. Oktober
Grundpraktikum-Icon
Grundpraktikum
nein
Leistungspunkte-Icon
Leistungspunkte
180
Lehrsprache-Icon
Lehrsprache
Deutsch

Bewerbung mit deutschen Zeugnissen

Bewerbung mit ausländischen Zeugnissen

Kurzbeschreibung

Mathematik ist die Wissenschaft, welche aus der Untersuchung von Figuren und dem Rechnen mit Zahlen entstand. Sie bildet die Grundlage der Physik und der Technikwissenschaften. Darüber hinaus spielt sie bereits heute eine herausragende Rolle in den Wirtschafts- und Finanzwissenschaften und gewinnt zunehmende Bedeutung in den Lebenswissenschaften.

Das Ziel des Bachelorstudiengangs Mathematik besteht darin, den Studierenden ein sehr solides mathematisches Grundwissen sowie Kenntnisse in mathematischer Modellbildung, Informatik und einem nichtmathematischen Anwendungsfach zu vermitteln. Eine gute Voraussetzung für ein Mathematikstudium ist, sich auch außerhalb des üblichen Schulunterrichts gern mit Mathematik zu beschäftigen. Auch sollte die Schulmathematik, abgesehen von gelegentlichen Rechenfehlern, prinzipiell keine Probleme bereiten. Es sollte Spaß machen, mathematische Gesetzmäßigkeiten zu entdecken und durch logische Schlüsse zu beweisen. Ist das Lösen mathematischer Knobeleien vielleicht ein Hobby?

Bei geeigneter Wahl des Anwendungsfaches stehen darüber hinaus nach dem Bachelorabschluss auch Masterstudiengänge in Informatik, einem wirtschaftswissenschaftlichen oder technischen Fach offen.

 

Studieninhalte

Mathematische Grundlagen (z. B. Analysis, Algebra, numerische Mathematik, Stochastik, wissenschaftliches Rechnen)

54 %

Mathematische Anwendungsfächer (z. B. angewandte Analysis, Operations Research, diskrete Mathematik)

19 %

Praktische Informatik (Wahlfächer) (z. B. Betriebssysteme, Komplexitätstheorie, Datenbanksysteme, Telematik, Computeralgebra)

4 %

Nichtmathematische Anwendungsfelder (Wahlfächer) (z. B. Wirtschaftswissenschaften, Elektroetchnik, Informationstechnik, Maschinenbau, Physik, Technische Informatik, Biomedizinische Technik)

11 %

Fremdsprache und Studium Generale

4 %

Bachelorarbeit

8 %
Interaktiver Studienplan: Studienplan Bachelor Mathematik (Modultafel)

Wahlmodule

  • Elektrotechnik
  • Maschinenbau
  • Informationstechnik
  • Physik
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Technische Informatik
  • Biomedizinische Technik

Durch die gute Betreuung beim Studium in Ilmenau habe ich keine Probleme, die komplexen Beweisstrukturen der Mathematik zu verstehen.

Niklas Rausch

 

Praxis im Studium

Es sind keine verpflichtenden Grund- oder Fachpraktika notwendig.

Tätigkeitsfelder

  • Banken und Versicherungen
  • Markt- und Meinungsforschungsinstitute
  • Ingenieur- und Planungsbüros
  • Softwareentwicklung
  • Unternehmensberatung
  • Forschung und Entwicklung
 

Caro studiert Mathematik an der TU Ilmenau

 

Mein Studium. Meine Story: Mathematik

Durch Ilmenau mit Janine und Marcel

Janine und Marcel nehmen euch mit auf eine spannende Tour über den Campus der TU Ilmenau und durch Ilmenau selbst. Sie beschreiben, wie sie in Ilmenau leben und studieren, geben zahlreiche Freizeittipps und Einblicke in den Studienort der Technischen Universität Ilmenau und nehmen euch mit zu versteckten Plätze der Stadt.

(Dieses Video entstand im Rahmen einer Kampagne des Campus Thüringen, dem offiziellen Portal zur Studienwahl in Thüringen. Weitere Einblicke in die Studienstandorte Thüringens gibt es hier. © Pixelpakete GbR)

Kontakt

Studienfachberatung

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Hotz

+49 3677 69-3627

Studienorganisation

Dr. rer. nat. Gregor Schlingloff

+49 3677 69-3381

Themenverwandte Studiengänge