http://www.tu-ilmenau.de

Logo TU Ilmenau



Foto des Ansprechpartners
Ansprechpartner

Prof. Dr. Jens Haueisen

Institutsleiter

Telefon +49 3677 69-2860

E-Mail senden


Ihre Position

INHALTE

Herzlich willkommen am BMTI

Das Institut für Biomedizinische Technik und Informatik (BMTI) beschäftigt sich mit der Erforschung und Entwicklung von technikorientierten Methoden und Systemen zur Früherkennung, Diagnose, Therapie und Rehabilitation. Das Institut für BMTI wurde nach dem System der Qualitätssicherung in der Ausbildung der Gütegemeinschaft der Medizintechnik (GGMT) geprüft und erhielt als erste Bildungseinrichtung das Gütezeichen der RAL. Der neue Bachelor- und Masterstudiengang Biomedizinische Technik wurde im Jahr 2005 eingeführt. Biomedizinische Technik (BMT) ist Technik für das Leben. Sie wirkt unmittelbar für das Wohl des Menschen und entwickelt gemeinsam mit medizinischen Partnern neue Verfahren zur Erkennung und Behandlung von Krankheiten und setzt sie um in leistungsfähige medizintechnische Systeme.

Die Technische Universität Ilmenau hat auf dem Gebiet der Biomedizinischen Technik eine lange und erfolgreiche Tradition. Bereits im Jahre 1953 wurde an der damaligen Hochschule für Elektrotechnik das Institut für Elektromedizinische und Radiologische Technik gegründet, das als erste universitäre Bildungseinrichtung in Europa ein Präsenzstudium Biomedizinische Technik einführte.

Nachrichten aus der Forschung des BMTI

Gruppenfoto der INFANS - Kickoff-Teilnehmer

Am 25.01.2019 erfolgte mit dem Kick-off Meeting in Berlin der symbolische Startschuss für das Forschungsprojekt INFANS - Integrating Functional Assessment measures for Neonatal Safeguard. mehr

27.01.2019 - Workshop im Rahmen des ANT Neuromeetings in Beaune

Workshop im Rahmen des ANT Neuromeetings in Beaune (Frankreich)

Am 16.01.2019 organisierte das BMTI einen Workshop im Rahmen des ANT Neuromeetings in Beaune, Frankreich.
Ca. 40 Teilnehmer und 5 Redner diskutierten über die Fortschritte bei der Entwicklung von trockenen EEG Elektroden. Das Event war gleichzeitig der erste öffentliche Auftritt im Rahmen des neuen internationalen Graduiertenkollegs INFANS (www.infansproject.eu). 

Eine neue Open Access Publikation aus dem Fachgebiet Optoelektrophysiologische Medizintechnik ist veröffentlicht worden. -> mehr

Klee S, Link D, Sinzinger S and Haueisen J (2018) Scotoma Simulation in Healthy Subjects. Optom Vis Sci. 2018. doi: 10.1097/OPX.0000000000001310

https://insights.ovid.com/pubmed?pmid=30451808

https://journals.lww.com/optvissci/fulltext/2018/12000/Scotoma_Simulation_in_Healthy_Subjects.6.aspx

Kontakt: Jun.-Prof. Dr.-Ing. Sascha Klee

Abbildung 1: Gesichtsfeldmessung mit spezieller Adaptationseinrichtung am Perimeter
Abbildung 2: Modellierung der Wirkung einer Kontaktlinse zur Skotomsimulation
Dr. Patrique Fiedler mit Prof. Dagmar Schipanski

Dr. Patrique Fiedler wurde für seine Doktorarbeit „Dry-contact biopotential electrodes: novel sensor technologies for electroencephalography“ mit dem Dissertationspreis der „Universitätsgesellschaft der TU Ilmenau – Freunde, Förderer, Alumni“ für herausragende Promotionsarbeiten ausgezeichnet. mehr

Nach oben