Biomedizinische Technik (B.Sc.)

Kurzprofil

Abschluss
Bachelor of Science

Zulassungsbeschränkung
keine

Regelstudienzeit
7 Semester

Studienbeginn
1. Oktober

Vorpraktikum
6 Wochen

Leistungspunkte
210

Zulassungsvoraussetzung
allgemeine Hochschulreife

Bewerbung
16.5. - 15.10.

Unbenannt-2

Doppelabschluss möglich | China

Kurzbeschreibung

Biomedizinische Technik (BMT) ist Technik für das Leben – sie wirkt unmittelbar für das Wohl des Menschen. Ihr Ziel ist die Erforschung und Entwicklung von technikorientierten Methoden und Systemen zur Früherkennung, Diagnose, Therapie und Rehabilitation von Krankheiten. Die Biomedizinische Technik als multidisziplinäres ingenieurwissenschaftliches Gebiet hat sich mit ihren vielfältigen methodischen und ingenieurtechnischen Beiträgen eine exzellente Position als unverzichtbarer Partner für die medizinische Forschung und Praxis und die medizintechnische Industrie erarbeitet. Das Ziel des Bachelor- und Masterstudiums Biomedizinische Technik ist die Ausbildung von Absolventen mit breiter ingenieurwissenschaftlicher Basis, hervorragender methodischer Kompetenz und ausgeprägtem Verständnis für aktuelle medizinische Fragestellungen. Mit den erworbenen praxisnahen medizintechnischen Kenntnissen kann man erfolgreich in einem attraktiven interdisziplinären Berufsfeld als Partner des Arztes in der medizintechnischen Forschung und klinischen Praxis, in der Applikation und in vielfältigen weiteren Aufgabenbereichen in der medizintechnischen Industrie wirksam werden. Ein erfolgreiches Studium führt zum berufsqualifizierenden Abschluss „Bachelor of Science“. Es qualifiziert für das aufbauende Masterstudium.

Studieninhalte

37 %
Ingenieurtechnische Grundlagenfächer (z.B. Physik, Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau ...)
28 %
Medizintechnik (z.B. Anatomie, Klinische Verfahren, Neurobionik, Biosignalverarbeitung, Medizinische Physik ...)
10 %
Mathematik
7 %
Wahlpflichtmodul Biomedizinische Technik
3 %
Labor- und Hauptseminar
2 %
Nichttechnische Fächer / Fremdsprachen
13 %
Fachpraktikum und Bachelorarbeit

Praxis im Studium

Das Grundpraktikum ist eine Studienleistung mit einer Gesamtdauer von 6 Wochen. Es sollte möglichst vor dem Studium abgeleistet werden, kann aber bis zum Ende des 6. Semesters erbracht werden. Das Fachpraktikum im 7. Semester umfasst 16 Wochen und kann in Unternehmen im In- und Ausland absolviert werden.

Tätigkeitsfelder

  • Medizintechnische Industrie

  • Kliniken

  • Behörden

  • Glas- und Keramikindustrie

  • Medizinische und biologische Forschung

  • Beratungsunternehmen und Sachverständigenorganisationen

Weitere Informationen