News

AutoPING - Autograder in der Programmierausbildung für INGenieure

Projekt zur Verbesserung des digital gestützten Lehrens und Prüfens in der Programmierausbildung der TU Ilmenau

In den letzten Jahren wurde eine Vielzahl sogenannter Autograder entwickelt, die Lehrenden helfen, von Studierenden entwickelte Programme automatisch zu bewerten und zu benoten. Eine der vielversprechendsten webbasierten Open-Source-Lösungen ist CodeOcean. Die vom Hasso-Plattner-Institut (Uni Potsdam) entwickelte Software zeichnet sich durch ihren großen Funktionsumfang aus, der nicht nur das automatische Bewerten und Benoten von Programmen ermöglicht, sondern auch eine komplette webbasierte Ausführungs- und Entwicklungsumgebung mit vielfältigen Protokollierungs-, Hilfs- und Kollaborationsfunktionen zur Verfügung stellt.

Ziel des Projekts AutoPING ist es, auf der Grundlage des Autograders CodeOcean neue kompetenzorientierte, digital gestützte Lehrangebote und Prüfungen für die Programmierausbildung der TU Ilmenau zu entwickeln und zu erproben.

Für das von 2022 bis 2024 laufende Projekt kooperieren die Fachgebiete Informations- und Wissensmanagement, Grafische Datenverarbeitung, Data-intensive Systems and Visualization sowie Virtuelle Welten und Digitale Spiele der TU Ilmenau miteinander.

AutoPING ist Teil des Projekts "examING – Digitalisierung des kompetenzorientierten Prüfens für ingenieurwissenschaftliche Bachelorstudiengänge", das von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre im Bund-Länder-Programm „Hochschule durch Digitalisierung stärken“ gefördert wird.

Forschung

Komplexe wissenschaftliche Fragestellungen und Probleme lassen sich vielfach nicht nur aus der Perspektive einer Einzelwissenschaft lösen. Interdisziplinarität, also die fächerübergreifende Zusammenarbeit, ist daher von großer Bedeutung. Sowohl fakultätsübergreifende Kooperationen an der TU Ilmenau als auch über deren Grenzen hinweg bündeln Kompetenzen und sind unerlässlicher Bestandteil der Forschung am IfMK.

TU Ilmenau/ari
TU Ilmenau/ari

Lehre

Wir bieten Studierenden fundierte wirtschaftswissenschaftliche Bildung mit engem Bezug zu den Technikwissenschaften und eine umfassende praxisorientierte Medienausbildung in den Feldern der Medien- und Kommunikationswissenschaft. Dabei legen wir Wert auf eine qualitativ hochwertige, international orientierte Lehre einschließlich englischsprachiger Lehrveranstaltungen und Studiengänge.

Fachgebiete