Das ThEFI stellt sich vor

 

Das Institut für Energie-, Antriebs- und Umweltsystemtechnik (IEAU) wurde mit dem Ziel der fakultätsübergreifenden Zusammenarbeit in Forschung und Lehre im Jahr 2009 gegründet. Seit Februar 2020 wird es unter dem Namen Thüringer Energieforschungsinsititut (ThEFI) weitergeführt. Es stellt einen Verbund von insgesamt 12 interdisziplinären Fachgebieten aus den 4 Fakultäten Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik und Automatisierung, Mathemathik und Naturwissenschaften sowie Wirtschaftswissenschaften und Medien dar und bündelt die wissenschaftliche Kompetenz der Technischen Universität Ilmenau in den Bereichen Energie- und Umwelttechnik.

Ziel des Instituts ist es,

  • die interdisziplinäre Forschung auf dem Gebiet der elektrischen Energie-, Antriebs und Umweltsystemtechnik von den Grundlagen bis zur Anwendung zu intensivieren,
  • den Wissenstransfer durch Forschungsprojekte gemeinsam mit wissenschaftlichen PartnerInnen und Partnerunternehmen zu erhöhen und
  • die Forschungskompetenz im eigenen Haus und bei den wissenschaftlichen PartnerInnen kontinuierlich weiterzuentwickeln.
Logo Thüringer Energieforschungsinstitut

Mit dem ThEFI entstand eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung, der sich inhaltlich relevante Fachgebiete aller Fakultäten anschließen können und die sich intensiv mit Themen zu ressourcenschonenden, verbrauchsorientierten, schadstoffarmen und umweltschützenden Technologien und Verfahren beschäftigt.

Inhaltlich wird der gesamte komplexe Prozess von der Energieerzeugung und -verteilung über die Energiespeicherung und -steuerung bis hin zur Energiewandlung in konkreten Anwendungsfeldern in den Blick genommen. Entwicklungsfelder sind innovative Energieversorgungstechnologien, neue Formen elektrischer Netze und der Speicherbewirtschaftung, effektive Antriebe für Fahrzeuge, Maschinen und Anlagen sowie Solar- und Windkraftanlagen der Zukunft.

Als Institutsdirektor wird das ThEFI von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dirk Westermann geleitet. Er wird vertreten durch Prof. Dr. rer. nat. habil. Thomas Hannappel.

Das ThEFI treibt die Vermarktung der Forschungsergebnisse in enger Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen und Verbänden voran. Als Schnittstelle zu den Unternehmen fungiert das als Betriebseinheit angeschlossene Zentrum für Energietechnik (ZET), welches als zentrale technologische Einrichtung zu den Betriebseinheiten der Universität gehört. Das ZET wird von M.Sc. Dipl.-Betriebswirtin (FH) Susan Oxfart geleitet und bildet die strukturelle Basis für die Ansiedlung eigenständiger ForscherInnen- (wissenschaftlich orientiert) und Arbeitsgruppen (dienstleistungsorientiert). Als fakultätsübergreifende Einrichtung hat das ZET die Aufgabe, wissenschaftliche Dienstleistungen und Auftragsforschungen zu organisieren, zu realisieren und zu verwalten.