Augmented Reality

Augmentierte Realität erweitert das natürliche Umfeld des Benutzers um virtuelle Inhalte. Hierbei können zwei Arten unterschieden werden: Die visuelle und die akustische Erweiterung der Realität. Hier im Fachgebiet wird dabei vor allem die visuelle Augmentierung erforscht, wobei das Hauptaugenmerk auf der Qualität und dem Realismus der Darstellung liegt.

Visuelle Augmentierung

Virtuelle Inhalte sind dabei primär künstliche 3D-Objekte, welche perspektivisch korrekt die jeweilige Sicht des Benutzers überlagern. Sie fügen sich dabei möglichst nahtlos in die reale Umgebung ein, sodass beides für den Betrachter als Einheit wahrgenommen wird (Abbildung 1). Dies wird mithilfe von realistischen Beleuchtungsmodellen ermöglicht, bei denen die reale Umgebung mit in die Berechnung einbezogen wird. Ebenso soll die reale Umgebung durch virtuelle Inhalte nicht nur überlagert sondern auch weiter durch Effekte wie Schatten oder Reflexionen beinflusst werden, um eine glaubhafte Einbettung zu erreichen. Neben der Integration komplexer dreidimensionaler Objekte zählt die Erweiterung durch zweidimensionale Inhalte in von Form von Overlays ebenfalls zum Feld der Augmented Reality.

Ansprechpartner

Bei Interesse können Sie sich gerne melden bei:

Tobias Schwandt

Technische Universität Ilmenau 
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Medien
Fachgebiet Virtuelle Welten und Digitale Spiele
Ehrenbergstraße 29
D-98693 Ilmenau

Raum: EAZ 2316 (Ernst-Abbe-Zentrum)

Tel.: +49 3677 69-4604
Fax: +49 3677 69-4724 
E-Mail: tobias.schwandt@tu-ilmenau.de