Herzlich Willkommen am Fachgebiet Biotechnische Mikro- und Nanosysteme für die Lebenswissenschaften

Prof. HeinrichProf. D. Heinrich
Fachgebietsleiterin:

Univ.-Prof. Dr. rer. nat.
Doris Heinrich

Vita

 
Sekretariat:

Yvonne Raab
+49 3677 / 69 36 04
Email

Curiebau, Zi. 207

Postanschrift:

Technische Universität Ilmenau
PF 10 05 65
98684 Ilmenau

Besucheranschrift:

Weimarer Straße 25 (Curiebau)
Raum 209
98693 Ilmenau

google-map

   

Forschung

Research Media
Untersuchungen von Zellfunktionen durch externe Stimuli

Die Forschung am Fachgebiet „Biotechnische Mikro- und Nanosysteme für die Lebenswissenschaften“ ist auf die Physiologie und Physik von Zellen in 3D-Umgebungen, die Beeinflussung von Zellen durch externe Stimuli und die Anwendung zellulärer Mechanismen für neue technische Mikro-/Nanosysteme ausgerichtet. Der Schwerpunkt liegt auf der Kopplung biologischer Prozesse und technischer Systeme mit dem Ziel, Modelle der natürlichen Zell- und Gewebestruktur mit Sensor- und Aktorfunktionen für Anwendungen in der Medizin, Pharmakologie und Umwelttechnologie nutzbar zu machen. Dieses hochgradig interdisziplinäre Forschungsfeld vereint klassische Life Science-Forschung mit mikromechanisch-fluidischen Systemen für die Kultivierung, Diagnose und Manipulation sowie digitales Datenmanagement.

In unserem Fachgebiet finden Sie zellbiologische Ansätze einschließlich der Stammzelltechnologie, Verfahren zur Mikrostrukturierung von Trägerstrukturen für die dreidimensionale Zellkultivierung (lithografische Laserverfahren und 3D-Druck biologischer Matrices) und die Kopplung in mikrotechnischen Biosystemen (BioMEMS, Organ-on-a-chip). Molekularbiologische, biophysikalische und optische Daten, die direkt in den Mikro-/Nanosystemen generiert und mit Hilfe künstlicher Intelligenz verarbeitet werden, leisten in Zukunft einen wichtigen Beitrag für neue biotechnische Verfahren.

Lehre

iba Heiligenstadt
2PP-Gyroid-Struktur Einheitszelle

Wir bieten Studierenden eine fundierte biotechnische Bildung mit engem Bezug zu den Technikwissenschaften und eine umfassende praxisorientierte Ausbildung. Dabei legen wir Wert auf eine qualitativ hochwertige, international orientierte Lehre in den Lehrveranstaltungen der jeweiligen Studiengänge.

Publikationen