Fachgebiet Kombinatorik und Graphentheorie

Prof. Stiebitz ist Professor für Kombinatorik/Graphentheorie. Sein Forschungsgebiet ist die strukturelle und algorithmische Graphentheorie, wobei Färbungsprobleme für Graphen im Mittelpunkt stehen. Er hält regelmäßig Vorlesungen für Studenten der Mathematik, der Ingenieurwissenschaften und der Informatik. Er liest vor allem Fächer wie Kombinatorik, Spieltheorie und Informations- und Kodierungstheorie.

Forschung

Forschungsschwerpunkte

Graphentheorie (klicken Sie hier für detaillierte Informationen zu diesem Thema), insbesondere Färbungsprobleme von Graphen (klicken Sie hier für das Buch von T. Jensen & B. Toft)

Andere Interessensgebiete

Kombinatorik, Kryptologie und Lineare Algebra

Manuskripte
  1. T. Böhme, M. Stiebitz & M. Voigt: On uniquely 4-colorable planar graphs
  2. T. Böhme, B. Mohar & M.Stiebitz: Dirac's map-color theorem for choosability
  3. S. Kostochka & M. Stiebitz: A new lower bound on the number of edges in colour-critical graphs
  4. S. Kostochka & M. Stiebitz: Excess in colour-critical graphs