Forschungsschwerpunkt

Unser Forschungsschwerpunkt ist Informationsmanagement für digitale Güter. Digitale Güter sind Produkte oder Dienstleistungen, die in Form von Binärdaten entwickelt und dargestellt und mit Hilfe elektronischer Medien (wie z.B. dem Internet oder einem Mobilfunknetz) übertragen und verarbeitet werden können. Beispiele für digitale Güter sind digitale Fernsehprogramme, Wertpapierkurse, Anwendungssoftware, Dienstleistungen elektronischer Marktplätze, Telekommunikationsdienste, Online-Banking sowie internet-basierte Informationsdienstleistungen.

Digitale Güter haben einen hohen Anteil an der Wertschöpfung vieler Unternehmen und Volkswirtschaften. Die Bedeutung digitaler Güter für die Schaffung von Arbeitsplätzen und das gesamtwirtschaftliche Wachstum steigt kontinuierlich. Unternehmen, die sich auf die Produktion und den Vertrieb digitaler Güter konzentrieren, gehören bereits heute zu den erfolgreichsten der Welt.

Für Unternehmen, die mit diesen Gütern handeln, gewinnen die Effekte der so genannten Netzökonomie eine besondere Bedeutung. Deswegen ist dies eine wichtige theoretische Grundlage für die Forschung des Fachgebiets Informations- und Wissensmanagement. Internet- und Mobilfunktechnologien werden auch in Zukunft eine zentrale Rolle für die Entwicklung und Anwendung digitaler Güter spielen. Wir wirken als Wirtschaftsinformatiker aktiv an Entwurf, Entwicklung, Evaluation und Integration dieser Technologien in betriebwirtschaftlich relevante Anwendungen mit.

Aktuelle Projekte

Zur Zeit bearbeitet unser Team folgende Forschungsprojekte:

Innerhalb dieser Projekte bzw. Themenkomplexe werden im Rahmen des Lehrbetriebs auch Pro- und Hauptseminare sowie Abschlussarbeiten angefertigt.