21.12.2021
Ankündigung

Die wissenschaftliche Aussprache (öffentlicher Teil) im Promotionsverfahren von
Herrn M. Sc. Philip Wendland findet am Montag, 14. Februar 2021, 14:00 Uhr im Raum Z 4005 bzw. per WebEx-Meeting statt.
Herr Wendland hat eine Dissertation zum Thema:
„Robust Distributed Resource Allocation for Cellular Vehicle-to-Vehicle Communication”
vorgelegt.

16.12.2021
Neuwahl

In der Fakultätsratssitzung vom 15.12.2021 wurde Herr Prof. Dr.-Ing. habil. Armin Zimmermann zum neuem Dekan der Fakultät Informatik und Automatisierung gewählt.
Er tritt die Nachfolge von Herrn Prof. Dr.-Ing. Günter Schäfer an. Die Fakultät dankt Herrn Schäfer für seine langjährige Arbeit als Dekan und gratuliert Herrn Zimmermann recht herzlichen zur Wahl des Dekans.
 

06.12.2021
Herzlichen Glückwunsch

Dissertationspreis der Universitätsgesellschaft Ilmenau geht an Dr. Stefan Walzer (Promotion 2020 an der Fakultät IA)
 

Preisträger des Dissertationspreises der Universitätsgesellschaft Ilmenau - Freunde, Förderer, Alumni e. V. für das Jahr 2020 ist Dr. Stefan Walzer, der von 2015 bis 2020 als Mitarbeiter im Fachgebiet "Komplexitätstheorie und Effiziente Algorithmen" an der Fakultät IA tätig war. Seine Dissertation "Random Hypergraphs for Hashing-Based Data Structures" wurde von einer Jury aus acht Vorschlägen ausgewählt. Vor allem wurde die herausragende Qualität der Ergebnisse und der Darstellung sowie die Publikationsleistung von Dr. Walzer gewürdigt. Die Preisverleihung wurde am 01.12.2021 von Frau Prof. Dr.-Ing. habil. Dagmar Schipanski, der Vorsitzenden der Universitätsgesellschaft, im Rahmen des Wissenschaftsforums der TU Ilmenau vorgenommen. Gutachter waren Prof. M. Mitzenmacher von der Harvard-Universität, Prof. K. Panagiotou von der Ludwig-Maximilians-Universität München  sowie der Betreuer, Prof. M. Dietzfelbinger von der Fakultät IA. Inzwischen arbeitet Herr Dr. Walzer im Rahmen eines selbst eingeworbenen DFG-Projektes an der Universität zu Köln.
Die Fakultät gratuliert Herrn Dr. Walzer herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung!

Foto (A. Dalek, von links): Frau Prof. Schipanski, Dr. Walzer, Prof. Sinzinger (Vizepräsident für Forschung und Wissenschaftlichen Nachwuchs), Prof. Müller (Vizepräsident Internationale Beziehungen und Transfer).

22.11.2021
Herzlichen Glückwunsch

Silbermedaille für Erfindung des Fachgebiets Biosignalverarbeitung, vertreten durch Herrn Prof. Peter Husar, auf der internationalen Fachmesse "Ideen - Erfindungen - Neuheiten" iENA 2021 in Nürnberg

Auf der internationalen Fachmesse "Ideen - Erfindungen - Neuheiten" iENA 2021 in Nürnberg vom 04. bis 07. November wurde die Erfindung "Anordnung und Verfahren zur transkraniellen elektrischen Stromstimulation" von der internationalen Fachjury mit einer Silbermedaille ausgezeichnet.

Kurzfassung:
Damit bei elektrischer Stimulation an den Kontaktstellen zwischen dem Stimulator und dem Gehirn keine elektrochemische Zersetzungsspannung entsteht, wird  eine neue, spezielle Signalform, die an den Kontaktstellen keine Zersetzungsspannung erzeugt, generiert. Die neue Signalform des eingespeisten Stromes erzeugt an den Neuronen eine Gleichspannung, mit der die Reizschwelle der Neurone angehoben oder abgesenkt wird. Für die Umsetzung der unterschiedlichen Ziele wird eine Differenz der elektrischen Eigenschaften (Impedanzen) zwischen den Schnittstellen einerseits und den Neuronen andererseits genutzt. 

19.11.2021
Herzlichen Glückwunsch

Goldmedaille für Erfindung des Fachgebiets Biomedizinische Technik, vertreten durch Herrn Prof. Jens Haueisen, auf der internationalen Fachmesse "Ideen - Erfindungen - Neuheiten" iENA 2021 in Nürnberg

Auf der internationalen Fachmesse "Ideen - Erfindungen - Neuheiten" iENA 2021 in Nürnberg vom 04. bis 07. November wurde die Erfindung "Vorrichtung und Verfahren zur Elimination des Einflusses vorgelagerter Schichten bei spektralen Messungen an geschichteten Objekten" von der internationalen Fachjury mit einer Gold-Medaille ausgezeichnet.


Zum Artikel