Blick in den Senatssaal währende einer Sitzung es Beirates TU Ilmenau | Eckhardt Schön
Sitzung des Medienbeirates im Senatssaal der Universität 2010

Anliegen

Der Wissenschaftliche Beirat Medien der Technischen Universität Ilmenau ist ein Gremium von Experten aus Politik, Wissenschaft und Medienwirtschaft, der die Universität in Fragen der Ausgestaltung der Medienstudiengänge berät und Forschungskooperationen initiiert. Er tritt in der Regel zweimal in Jahr zusammen.

Der Beirat wurde im Jahr 1997 im Zusammenhang mit der Einrichtung der Medienstudiengänge gegründet und arbeitet seitdem kontinuierlich mit den Medieninstituten und der Universität zusammen.

In den Jahren 2000 bis 2016 lobt der Beirat den Ilmenauer Medienpreis aus. Er wurde in diesem Zeitraum sechs Mal vergeben. Der Preis hieß zunächst im@p und trug seit dem Jahr 2013 den Namen Gläserner JOHAHN.

Aufgaben des Beirates

Die Hauptaufgaben des Beirates Medien bestehen darin:

  • die Ausbildungsprofile der verschiedenen Medienstudiengänge durch eine praxisgerechte Gestaltung der Lehr- und Ausbildungsinhalte zu schärfen,
  • eine Brückenfunktion zwischen Studierenden/Absolventen und Unternehmen bei der Vermittlung von Praktika, Projekt- und Abschlussarbeiten oder der Übernahme von Absolventen einzunehmen,
  • die Gründung und Ansiedlung von Medienunternehmen im Umfeld der TU Ilmenau zu unterstützen,
  • in grundsätzlichen Fragen von Innovationen im Bereich Medien mit der Universität zusammenzuarbeiten.
 

Koordinator

Prof. Dr.-Ing. Alexander Raake

Kontakt

Mitglieder

Folgende Personen sind aktuell Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates Medien der TU Ilmenau:

  • Hans-Peter Urban, Peter Urban Media Consult - Vorsitzender des Medienbeirates
  • Dipl.-Ing. Maximilian Below, Studio Hamburg MCI GmbH (Geschäftsführer/ Managing Director)
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dr.rer.nat. h.c. Karlheinz Brandenburg, Brandenburg Labs GmbH (Geschäftsführer)
  • Ralf Bundrock, MCS Thüringen (Geschäftsführung)
  • Dipl.-Ing. Jürgen Burghardt, Fernseh- und Kinotechnische Gesellschaft (Geschäftsführer)
  • Johannes Claes, ZDF Mainz (Geschäftsbereichtsleiter Informations- und Systemtechnologie; CIO)
  • Jochen Fasco, Thüringer Landesmedienanstalt (Direktor)
  • Alexander Gehlert, LogMeIn Dresden (Senior Manager Transport & Video Processing Team)
  • Dr. Andreas Gladisch, Telekom (Technology Innovation)
  • Markus Greiter, BFE Studio und Medien Systeme GmbH (Managing Director)
  • Dr. Heiko Kieser, TechnoDigital Technologies GmbH (Geschäftsführer)
  • Dr. Michael Krapp
  • Philipp Lawo, Lawo AG (Vorstandsvorsitzender)
  • Dr. Ulrich Liebenow, Mitteldeutscher Rundfunk (Betriebsdirektor)
  • Boris Lochthofen, MDR-Landesfunkhauses Thüringen (Direktor)
  • Henning Rädlein, ARRI AG (Geschäftsführung)
  • Dr.-Ing. Jan Röder, VST GmbH (Geschäftsführer)
  • Prof. Dr.-Ing. Hans-Peter Schade, TU Ilmenau (Professor im Ruhestand)
  • M. A. Jeffrey Stroessner, Lawo AG (Director Global Events)
  • Michael Tallai, FUNKE Thüringen Verlag GmbH (Geschäftsführer)

An den Sitzungen nehmen in der Regel auch der Präsident der Universität und verschiedene Professorinnen und Professoren der Medieninstitute teil.