Projekte

Implizite Koordination von SON Use Cases für 5G auf der Basis maschineller Lernverfahren

Ziel ist es, mehrere selbstorganisierende Netzwerkfunktionen (Self-Organizing Network, SON) zusammen mit fortschrittlichen Algorithmen des maschinellen Lernens so zu modellieren, dass ihre widersprüchlichen und sich ergänzenden Interaktionen implizit koordiniert werden.

Status: In Bearbeitung

Link zur Projektseite

 

 

Vertrauenswürdigkeit von maschinellen Lernverfahren

Machine Learning (ML) verfügt über ein großes Potential zur Verbesserung von Funknetzwerken. Es erlaubt Menschen jedoch keinen Einblick in seine Strategien. Dies ist eines der Hindernisse gegen einen weiten Einsatz. ML Interpretability hilft dabei, diese Grenze zu überschreiten, in dem Black-Box-Modelle erklärbar gemacht werden.

Status: in Ausarbeitung

Link zur Projektseite

 

 

SDR-basiertes OpenRAN-System

Status: In Ausarbeitung

Link zur Projektseite

 

 

Sichere Entwicklung von autonomen, selbstorganisierten Multi-UAV-Systemen auf der Basis digitaler Zwillinge

Das Projekt beschäftigt sich mit der Entwicklung von Methodiken und Werkzeugen für den sicheren Entwurf, Implementierung und Validierung von Anwendungen mit mehreren autonomen Unmanned Aerial Vehicles (UAVs) in realen Szenarien.

Status: In Ausarbeitung

Link zur Projektseite

 

 

Zwanzig20-Projekt FAST Wireless

Zuverlässige echtzeitfähige drahtlose Kommunikationstechnologien, die eine geringe Latenz von 1 ms in verteilten Steueranwendungen mit einer sehr hohen Anzahl von Nutzern (Sensoren/Aktoren) pro Funkzelle ermöglichen.

Status: in Bearbeitung

Link zur Projektseite

 

 

Quadrocopter als Kommunikationsplattform

Im Quadrocopter-Projekt werden die Grundlagen für den Einsatz einer mobilen flugfähigen Kommunikationsplattformen für die International Graduate School on Mobile Communications an der TU-Ilmenau erarbeitet.

Status: abgeschlossen

Link zur Projektseite

 

 

Mission-Critical Push-to-Talk Kommunikation

Ziel des Vorhabens ist die Entwicklung von Applikationen und Endgeräten zur sicherheitsrelevanten Kommunikation unter Nutzung der öffentlichen Mobilkommunikationsinfrastruktur, konkret sichere und zuverlässige Push-to-Talk-Kommunikation (MCPTT) für Gruppen- und Sammelrufe für Betriebsfunksysteme.

Status: abgeschlossen

Link zur Projektseite

 

 

Kognitive zelluläre Netzwerke

Die jüngsten Entwicklungen im maschinellen Lernen (ML) zusammen mit der künstlichen Intelligenz (AI) in der Perspektive von selbstorganisierten Netzwerk (SON) -Systemen ermöglichen es den zellularen Netzbetreibern, ihre Key Performance Indicator (KPI) Ziele durch die komplexe Verwaltung von Netzwerk- und Funkressourcen für bestehende und zukünftige Technologien, wie UMTS, LTE, 5G und darüber hinaus, zu erreichen.

Status: abgeschlossen

 

 

Homer Conferencing

Homer Conferencing (kurz: Homer) ist ein kostenloses SIP-Softphone mit erweiterter Audio- und Videounterstützung.

Status: abgeschlossen

Link zur Projektseite

 

 

KASYMOSA

Das Projekt "Ka-Band Systeme für die Mobile Satellitenkommunikation" (KASYMOSA) erforscht neuartige Technologien zum Einsatz von Ka-Band-Satelliten im Katastrophenfall.Das Konsortium aus den Partnern Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen, TU Ilmenau, DLR Institut für Kommunikation und Navigation und IABG hat sich zum Ziel gesetzt, die im Projekt MoSaKa erforschten Technologien weiterzuentwickeln und in ein komplettes mobile Bodenterminal zu integrieren. Am Fachgebiet IKS werden hierfür die verwendeten Resourcenmanagementalgorithmen erforscht und mit den von den Partnern bereitgestellten Systemteilen integriert. Hauptaugenmerk liegt hierbei auf dem Management komplexer Resourcenverbünde über veränderliche Übertragungskanäle.

Status: abgeschlossen

 

 

Cognitive Radio Experimentation World (CREW) Project- Open Call Partner

The project aims at reducing the sensing latency of a software implementation of a Carrier Sense Multiple Access (CSMA) based MAC protocol by integrating a dedicated spectrum sensing engine. The experiment benefits from two cognitive components from the CREW project: the Iris reconfigurable SDR developed at Trinity College Dublin and the IMEC sensing engine.

Status: abgeschlossen

 
 

Cognitive Radio Networking Lab (Carl-Zeiss-Stiftung)

Das Ziel des Cognitive Radio Networking Lab Projektes ist die praktische Umsetzung der Cognitive Radio-Technologie. Das Projekt wird von der Carl-Zeiss-Stiftung finanziert.

Status: abgeschlossen

Link zur Projektseite

 

 

GS Mobicom - International Graduate School on Mobile Communications

Die Graduiertenschule Mobicom beschäftigt sich mit "selbstorganisierenden Mobilkommunikationssystemen zum Einsatz in Katastropenszenarien".

  • "Cognitive Radio" und "Cognitive Radio Networks"
  • UAVs: Quadrocopter als mobile Plattformen
  • Verteilte Datenerfassung und dezentrale Entscheidungsfindung
  • Anwendung von Methoden der Selbstorganisation
 

Status: abgeschlossen

Link zur Projektseite

 

 

G-Lab FoG

Ziel des Projektes „Forwarding on Gates“ (FoG) ist die praxisnahe Umsetzung eines am Fachgebiet „Integrierte Kommunikationssysteme“ der TU Ilmenau entwickelten Ansatzes für ein zukünftiges Internet. Der neue Ansatz soll das bisherige Internetprotokoll (IP) ersetzten und somit das globale Datennetz fit für die Herausforderungen der Zukunft machen. Das Projekt ist Bestandteil des nationalen Projektes "German Lab" (G-Lab). Die entwickelte Software des Projektes ist auf GitHub als Open-Source verfügbar.

Status: abgeschlossen

Link zur Projektseite

 

 

proTELT-"Technologien und Lösungen zum professionellen Einsatz von Technology Enhanced Learning & Training"

Das FG IKS ist Partner im ZIM-Kooperationsnetzwerk proTELT. Das Netzwerk fokussiert sich einerseits auf die Entwicklung und Anwendung netzwerkfähiger Bildungsprodukte im Hinblick auf immersive 3D-Szenarien, andererseits auf „seamless learning“ als Weiterentwicklung des eLearnings.

Status: abgeschlossen

 

 

ICo-op

Empower university-enterprises partnerships in Armenia, Georgia, and Ukraine by modernizing engineering education based on remote engineering and virtual instrumentation enhanced with transversal knowledge and competences at universities; and offering contemporary methods of the vocational education and training for adults in enterprises.

Status: abgeschlossen

Link zur Projektseite

 

 

DesIRE

Development of Embedded System Courses with implementation of Innovative Virtual approaches for integration of Research, Education and Production in Ucraina, Georgia, Armenia.

Status: abgeschlossen

Link zur Projektseite

 

 

SANE

Schaltsysteme Arbeitsblätter im Netz - Begleitend zu den Lehrveranstaltungen "Technische Informatik", "Rechnerorganisation", "Integrierte Hard- und Softwaresysteme" sowie "Schaltsysteme" werden interaktive Arbeitsblätter zur Verfügung gestellt, die einerseits als Formelsammlung dienen und andererseits als interaktive Entwurfswerkzeuge (sogenannte "Living Pictures") die einzelnen Entwurfsschritte digitaler Systeme unterstützen. Es können vorgefertigte und eigene Experimente durchgeführt werden, die das Verständnis des Lehrbuches "Schaltsysteme" (Pearson- Verlag 2003) und die o.g. Lehrveranstaltungen fördern.

Status: abgeschlossen

Link zur Projektseite

 

 

REAL - Remote Engineering and Application Laboratory

Ferngesteuertes Internetpraktikum Schaltsysteme

Status: abgeschlossen

Link zur Projektseite

 

 

IAOE - International Association of Online Engineering

The International Association of Online Engineering (IAOE) is an international non-profit organization with the objective of encouraging the wider development, distribution and application of Online Engineering (OE) technologies and it's influence to the society. The association seeks to foster practices in education and research in universities, higher education institutions and the industry on OE. Moreover the IAOE promotes OE for the improvement of living and working conditions. The IAOE encourages the exchange of knowledge as well as the exchange of staff and students between co-operating institutions.

Status: abgeschlossen

Link zur Projektseite

 

 

goJTAG

The networking founded by Tallinn University of Technology and TU Ilmenau as well as the Company Testonica Lab pursues the goal to provide the industry JTAG/Boundary Scan tools and knowledge based on an independent and non-commercial platform, sustainably accelerating the wide adoption of standardized IEEE 1149.x test methods. The centre piece of GOEPEL electronic’s engagement as Sponsor Member is the provision of hardware and respective reference designs. goJTAG is the first university-driven open-source project aiming at providing a full package for a JTAG newcomer including training materials, slides and exercises. The software includes a simulation component that fully illustrates the underlaying concept of JTAG/Boundary Scan. The user can directly step-wise control the test features of IEEE 1149.1 compliant devices and observe a system's reaction in a real time in an on-screen simulation. Using a PicoTAP controller (to be ordered from GOEPEL electronic) , all actions can be applied to a unit under test (UUT) it is connected to. Such a fine-grain illustration of JTAG test principles has not been possible until now.

Status: abgeschlossen

 

 

PRUNO

Prospects for Realizing User-centric Network Orchestration To overcome the current limitations of the Internet, several different approaches are existing which can be mainly distinguished into network-aware applications and application-aware networks. Bringing together both approaches, network-application interfaces are to be deployed to realize smart mediation of application data through the Internet. In this context, content mediation includes resource management as well as traffic management.

Status: abgeschlossen

Link zur Projektseite

 

 

Ältere Projekte