Erscheinungsjahr 2021

Ein Beitrag zur Effizienzsteigerung von elektromechanischen Antrieben, basierend auf einem mathematischen Modell ferrofluidaler Strömungen / Steinmeier, René

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2021. - XXIII, 120 Seiten.

ISBN 978-3-86360-240-6
DOI 10.22032/dbt.48855
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2021000732
Preis (Druckausgabe): 30,00 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2020

Inhalt

Der Gegenstand der Arbeit ist die Effizienzsteigerung von elektromechanischen Antrieben durch magnetisch kontrollierbare Fluide, basierend auf einem mathematischen Modell ferrofluidaler Strömungen unter Einbeziehung des Magnetfeldes und des Wärmestromes. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der mathematisch-mechanischen Modellierung, bei der das Taylor-Couette-System die Basis bildet und die Navier-Stokes-Gleichungen das Strömungsverhalten im System beschreiben. Berechnungen zum Geschwindigkeitsfeld bei konstanter und variabler Viskosität werden durchgeführt und ein Temperaturmodell analytisch hergeleitet. Nach den theoretischen Untersuchungen am Taylor-Couette-System als Abstraktionsstufe für einen Elektromotor folgt die experimentelle Evaluierung am Prototyp einer ferrofluidunterstützten permanenterregten Synchronmaschine. Im letzten Teil der Arbeit wird eine innovative Entwicklung vorgestellt, bei dem eine magnetorheologische Flüssigkeit ein funktionsbestimmendes Element ist. Die modellbasierte Untersuchung und die Prototypenbeschreibung des Antriebs schließen die Arbeit ab.

Ab dem 03.08.2022 Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000732

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Implementierung eines Moduls zur großflächigen In-Line Blitzlampentemperung von gesputterten ITO-Schichten / Westphalen, Jasper

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2021. - x, 109 Seiten.

(Werkzeugtechnik Aktuell : IWT ; 22)

ISBN 978-3-86360-243-7
DOI 10.22032/dbt.49068
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000741
Preis (Druckausgabe): 23,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2021

Inhalt

Blitzlampentemperung zählt zu den Kurzzeittemperverfahren, da die Erwärmung und Abkühlung einer Schicht im Bereich von Millisekunden liegen. Mit Hilfe von Blitzlampen durchgeführte Temperung dient zur oberflächennahen Erwärmung. Hierbei handelt es sich um einen thermischen Prozess, der Materialeigenschaften verändern kann. Durch die Blitzlampentemperung kann der Schichtwiderstand von transparenten leitfähigen Oxidschichten reduziert und die Transmission im sichtbaren Wellenlängenbereich erhöht werden. In der vorliegenden Forschungsarbeit wird das Prozessverhalten von dynamischen Prozessen bei Indium-Zinn-Oxid Schichten experimentell dargelegt. Dazu wurde der Einfluss von verschiedenen Prozessparametern wie Energiedichte und Pulszeit eines Blitzes erforscht. Für Schichten mit einer Schichtdicke von 150 nm konnte nach der Behandlung ein Widerstand von 14 Ω erreicht werden. Für die Transmission im sichtbaren Wellenlängenbereich wurden 87 % erzielt.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000741

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Entwicklung und Charakterisierung fluidmechanischer nachgiebiger Aktuatoren am Beispiel eines multifunktionalen Sauggreifers / Griebel, Stefan

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2021. - XXVIII, 240 Seiten.

(Berichte der Ilmenauer Mechanismentechnik : BIMT ; 6)

ISBN 978-3-86360-233-8
DOI 10.22032/dbt.46923
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000555
Preis (Druckausgabe): 24,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2020

Inhalt

Zum Greifen verschiedener Greifobjekte finden fluidmechanische nachgiebige Aktuatoren (FNA) auf Silikonbasis als Greifer zunehmend Verbreitung. Im Rahmen der Arbeit wird eine allgemeine Klassifikation für FNA vorgestellt. Die Entwicklung von FNA wird am Beispiel eines geschlossenen Sauggreifers detailliert beschrieben. Die Besonderheiten des Sauggreifers sind dessen greifobjektseitige Membran und dessen nichtlineare Federkennlinie, die zu einem Bewegungsverhalten mit Durchschlag führt. Einen wesentlichen Beitrag dieser Arbeit bilden die Formulierungen allgemeiner Vorgehensweisen für das Erreichen festgelegter FNA-Kennwerte anhand ausgewählter Geometrie- und Materialparameter. Zudem werden prinzipielle Lösungen für die Implementierung einer stoffkohärenten sowie nachgiebigen Sensorik für FNA auf Silikonbasis vorgestellt. Durch die Gesamtschau der untersuchten FNA-Eigenschaften liefert die Arbeit einen Beitrag zu multifunktionalen FNA sowie auch zum Vorgehen bei deren Entwicklung.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000555

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Erscheinungsjahr 2020

Grundlegende Untersuchungen zum konstruktiven Aufbau von Fünfachs-Nanopositionier- und Nanomessmaschinen / Schienbein, Ralf

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2020. - XXIV, 176 Seiten.

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion : IMGK ; 37)
ISBN 978-3-86360-229-1
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000376
Preis (Druckausgabe): 40,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2020

Inhalt

Die vorliegende Arbeit beinhaltet Realisierungsmöglichkeiten des konstruktiven Aufbaus von Fünfachs-Nanopositionier- und Nanomessmaschinen (NPMM). Mit zusätzlichen rotatorischen Freiheiten wird die Limitierung kartesisch operierender NPMM hinsichtlich der Adressierbarkeit stark gekrümmter Objektgeometrien überwunden. Systematisch werden modular variierte Maschinenkonzepte im Hinblick auf die Realisierung mehrachsiger Bewegungen entwickelt. Ein hohes Potential zeigen Varianten mit drei unabhängigen linearen Bewegungen des Objektes in Kombination mit zwei unabhängigen Rotationen des Tools um einen gemeinsamen Momentanpol, der dauerhaft mit dem Arbeitspunkt des Tools und dem Abbepunkt der kartesischen NPMM übereinstimmt. Ein derartiger Aufbau, der ultrapräzise Rotationen eines Tools mit einer Masse ≤ 2 kg gewährleistet, wird innerhalb einer NPMM erprobt. Die Positionierabweichungen werden mit Fabry-Pérot-Interferometern gegenüber einem halbkugelförmigen Konkavspiegel in situ erfasst.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000376

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Auswahl robuster Wirkprinzipien auf Basis einer Erweiterung des CPM/PDD-Ansatzes / Scheler, Marcel

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2020. - XVI, 262 Seiten.

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion : IMGK ; 36)
ISBN 978-3-86360-225-3
DOI 10.22032/dbt.45602
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000270
Preis (Druckausgabe): 25,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2020

Inhalt

Einige Autoren sehen mangelnde Robustheit gegenüber Störgrößen als Hauptursache für die heutigen Ausfälle von Produkten. Autoren aus der Konstruktionswissenschaft geben in diesem Zusammenhang an, dass sich Ausfälle durch Störgrößen am besten mit der Auswahl von Wirkprinzipien vermeiden lassen, die invariant oder innozent gegenüber Störgrößen sind bzw. Störgrößen kompensieren. Vor diesem Hintergrund analysiert die vorliegende Arbeit zunächst den heutigen Auswahlprozess für Wirkprinzipien. Danach wird das heutige Vorgehen zur methodischen Vermeidung von Ausfällen im Konstruktionsprozess erläutert. Darüber hinaus wird ein Konstruktionsprinzip vorgestellt, das den Einfluss von Störgrößen auf Produkte reduzieren kann. Aufbauend auf den Erkenntnissen entwickelt die vorliegende Arbeit eine Methode, die eine Bewertung und Auswahl von Wirkprinzipien in der Konzeptphase nach ihrer Robustheit erlaubt.

Ab dem 29.10.2021 Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000270

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Untersuchung der Absicherung von Montageprozessen am Beispiel von Produktionsanläufen in der Automobilindustrie / Hesse, Miriam

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2020. - XIV, 194 Seiten

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion : IMGK ; 35)
ISBN 978-3-86360-221-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2019000681
Preis (Druckausgabe): 20,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2019

Inhalt

Absicherungsmaßnahmen werden im Produktentwicklungsprozess zur Überprüfung von Eigenschaften und Funktionen eines Konstruktionsstands eingesetzt. Abweichungen von Zielvorgaben sollen frühzeitig erkannt und Erkenntnisse für die weitere Entwicklung gewonnen werden.
Das Ziel dieser Arbeit ist die Erarbeitung eines Vorgehens zur Analyse von Verbesserungspotentialen in der Absicherung. Der Fokus liegt dabei auf der Absicherung der Montage. Das Vorgehen wird anhand einer Fallstudie in der Automobilentwicklung dargestellt. Kern der Untersuchung ist die Identifikation der für die Montage relevanten Produkt- und Prozesseigenschaften und die Analyse spät im Entwicklungsprozess erkannter Zielabweichungen. Diese werden hier als Indikator für Verbesserungspotentiale in der Absicherung verwendet. Für die Analyseschritte der Fallstudie wurden große Mengen an Informationen aus der Dokumentation abgeschlossener Produktentwicklungsprojekte verarbeitet und dafür Text-Mining-Werkzeuge eingesetzt.

Ab 17.09.2021 Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-201900068

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Ein Beitrag zur Optimierung des Wissenstransfers in der Einzelfertigung / Stoffelshaus, Nicole

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2020. - XVI, 176 Seiten.

ISBN 978-3-86360-223-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000201
Preis (Druckausgabe): 17,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2020

Inhalt

Wissen entwickelt sich immer mehr zur wichtigsten Ressource der Unternehmen. Besonders in der Einzelfertigung stellt das umfangreiche Spezial- und Erfahrungswissen der Mitarbeiter ein kritisches Erfolgspotenzial zu Auf- und Ausbau von Wettbewerbsvorteilen dar. Zum Erhalt dieser wichtigen Ressource und zur Reduzierung des Risikos des Wissensverlustes bei Ausscheiden erfahrener Mitarbeiter bedarf es effizienter Lösungen. Übliche Methoden zum Wissenstransfer sind hierzu jedoch aufgrund der Eigenschaften der Einzelfertigung sowie zumeist fehlender Betrachtung der komplexen Wissensstrukturen erfahrener Mitarbeiter zur Regulation der Arbeitshandlungen nur bedingt geeignet. In der vorliegenden Arbeit wird daher eine Methode entwickelt, die es ermöglicht, die Wissensinhalte erfahrener Mitarbeiter zur erfolgreichen Handlungsdurchführung in der Einzelfertigung zu heben und auf anzulernende Mitarbeiter zu transferieren.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000201

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Ein Beitrag zur Entwicklung mobiler Roboter basierend auf multistabilen Tensegrity Strukturen / Philipp Schorr

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2020. - XVIII, 135 Seiten

ISBN 978-3-86360-224-6
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000219
Preis (Druckausgabe): 20,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2020

Inhalt

In dieser Arbeit wird die Anwendung von Tensegrity Strukturen mit mehreren stabilen Gleichgewichtskonfigurationen zur Realisierung von Lokomotionssystemen in der mobilen Robotik untersucht. Diese Strukturen werden unter dem mechanischen Aspekt modelliert und verschiedene Aktuatorstrategien zur Realisierung eines kontrollierten Wechsels zwischen den unterschiedlichen stabilen Gleichgewichtslagen abgeleitet. Es wird ein Prototyp einer multistabilen Tensegrity Struktur entwickelt und dessen Bewegungsverhalten simuliert. Abhängig von der gewählten Aktuierungsstrategie kann eine schreitende Lokomotion, eine kriechende Lokomotion sowie eine springende Lokomotion realisiert werden. Experimente mit dem Prototyp bestätigen diese Lokomotionsformen. Durch Kombination der verschiedenen Bewegungsmodi resultiert ein multimodales Lokomotionssystem. Dieses Lokomotionssystem erlaubt die Anpassung des Lokomotionsprinzips hinsichtlich der gegebenen Umgebungsbedingungen.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000219

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Kombination von zweiphotonenbasiertem direktem Laserschreiben mit großflächiger und hochpräziser Nanopositionierung / Laura Weidenfeller

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2020. - XII, 121 Seiten

ISBN 978-3-86360-220-8
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000164
Preis (Druckausgabe): 26,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2020

Inhalt

Im Bereich der Mikro- und Nanofabrikation ist das direkte Laserschreiben eine vielversprechende Technik zur maskenlosen Strukturierung von Photolacken. Mittels Zwei-Photonen-Absorption (2PA) kann das Laserschreiben auch zur Herstellung von dreidimensionalen Bauteilen mit minimalen Strukturbreiten von sub-100nm verwendet werden. Mit der optischen Präzision gehen auch Forderungen an die Präzision der Mess- und Positioniersysteme einher, um den technischen Stand von zweiphotonenbasiertem Laserschreiben weiter voranzutreiben. Zur Kombination von Nanopositionier- und Nanomessmaschinen (NPM-Maschinen) mit 2PA-Laserschreiben wird ein Konzept entwickelt und umgesetzt sowie der daraus entstandene Aufbau charakterisiert. Sowohl die großflächige als auch die hochpräzise Positionierung eröffnen neue Möglichkeiten in der Fabrikation. Insbesondere ist die hohe Präzision ausschlaggebend für Untersuchungen zur Unterschreitung der Beugungsbegrenzung bei Laserschreibprozessen.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000164

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Ein Beitrag zur Entwicklung eines portablen Systems zur bewegungsinduzierten Wirbelstromprüfung / Jan Marc Otterbach

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2020. - XXVII, 151 Seiten

ISBN 978-3-86360-219-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2019000669
Preis (Druckausgabe): 33,60 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2019

Inhalt

Die zerstörungsfreie Prüfung ist von besonderer Bedeutung im Lebenszyklus technischer Produkte. Insbesondere bei sicherheitsrelevanten Komponenten in Flugzeugen, Zügen, Pipelines oder Kraftwerken helfen Verfahren der zerstörungsfreien Prüfung Qualitätsmängel bereits während des Herstellungsprozesses oder in regelmäßigen Wartungskontrollen zu erkennen, ohne deren Funktion zu beeinträchtigen. Für die Untersuchung von Bauteilen aus metallischen Werkstoffen kommen häufig Wirbelstromprüfverfahren zum Einsatz. Bei der bewegungsinduzierten Wirbelstromprüfung werden Wirbelströme durch die Relativbewegung zwischen einer Magnetfeldquelle und einem elektrisch leitfähigen Prüfkörper hervorgerufen. Die dabei auftretenden physikalischen Effekte ermöglichen die Detektion von Fehlern im Prüfkörper. Gegenstand der vorliegenden Arbeit ist die Entwicklung eines portablen Systems zur bewegungsinduzierten Wirbelstromprüfung, welches für den Einsatz als handgeführtes Prüfgerät geeignet ist.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2019000669

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

In-situ-Messung und Simulation der Flüssigphasensilicierung / Peter Josef Hofbauer

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2020. - XV, 295 Seiten

(Werkstofftechnik Aktuell : IWT ; 21)
ISBN 978-3-86360-222-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000197
Preis (Druckausgabe): 24,00 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2020

Inhalt

Die Infiltration von porösen Kohlenstoffvorformen mit flüssigem Silicium ist eine der wirtschaftlichsten Technologien zur Herstellung von kohlenstofffaserverstärktem Siliciumcarbid. Trotz jahrzehntelanger Forschung sind die physikalischen Phänomene an der Infiltrationsfront noch nicht hinreichend verstanden worden. Die vorliegende Arbeit dient dazu, diese Forschungslücken zu schließen. Hierzu befasst sie sich zunächst mit den bisher bekannten Infiltrationsmodellen. Anschließend wird ein neuartiger Versuchsaufbau vorgestellt, der eine In-situ-Beobachtung einer Spaltkapillare aus Glaskohlenstoff während der Siliciuminfiltration ermöglicht. Die Versuche zeigten, dass sich die Infiltrationskinetik grundlegend von den Vorhersagen der bekannten Infiltrationsmodelle unterscheidet. Abschließend wird der Aufbau eines numerischen Modells erläutert, das erstmals die reaktive Infiltration der Kohlenstoffvorformen im Dreidimensionalen simuliert. Dabei führen eine neue Infiltrationsgleichung und ein zeitabhängiger Diffusionskoeffizient zu einer guten Übereinstimmung von Simulations- und Messergebnisse.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000197

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Formabtrag an mineralischen Gläsern mit ultrakurz gepulster Laserstrahlung / Christian Schindler

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2020. - 175 Seiten

(Fertigungstechnik - aus den Grundlagen für die Anwendung : Schriften aus der Ilmenauer Fertigungstechnik (SIFT) ; 9)
ISBN 978-3-86360-217-8
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000104
Preis (Druckausgabe): 21,30 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2020

Inhalt

In der Arbeit wurden Abtragsverfahren zur Formgebung optischer Komponenten aus mineralischem Glas mittels ultrakurz gepulster Laserstrahlung analysiert. Aus den Untersuchungen zu ausgewählten Gläsern ergab sich, dass mit Verwendung ultrakurzer Laserpulse prinzipiell das gesamte Materialspek­trum bearbeitbar ist. Für einen schichtweisen Abtrag wurden plausible Parameterräume definiert, in denen der Ablationsprozess stabil in Bezug auf die Zielgrößen (Rauheit, induzierte optische Gangunterschiede, Abtragstiefe, Schädigungstiefe sowie Abtragsraten) beschrieben werden kann. Es konnte festgestellt werden, dass sich in Relation zu einem spezifischen Vorbearbeitungszustand mit zunehmendem Abtrag und mithilfe einer gezielten Partikelabfuhr sowohl ein Gleichgewicht der Rauheit (eine Sättigungsrauheit) als auch linear fortschreitender Abtrag einstellt. Für dieses Abtragsverhalten an Glas wurden ein Modell für den 2,5D-Formabtrag aufgestellt, Aussagen zum Konditionierabtrag getroffen und Demonstratoren gefertigt.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000104

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Techniken der Untersuchung und Aufklärung von Straßenverkehrsunfällen mit Wild / Adrian Kruse

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2020. - XX, 180 Seiten.

(Berichte aus der Biomechatronik : BMTR ; 16)
ISBN 978-3-86360-214-7
DOI 10.22032/dbt.40694
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000056
Preis (Druckausgabe): 41,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2020

Inhalt

Der Wildunfall lässt sich nur durch gesamtheitliche Betrachtung aufklären. Dazu gehört die Analyse der Haare, die Beurteilung des Schadenbildes am Fahrzeug und eine Rekonstruktion anhand der Einlassungen zum Unfallhergang. Die Haaranalyse erfolgt durch eine systematische Untersuchung von Tierhaaren zur Unterscheidung der Tierarten sowie der Charakterisierung, ob die Haare aus gegerbten Fellen stammen. Die Schadenbilder am Fahrzeug hängen von Faktoren wie Karosserieform, Fahrzeugmasse, Relativgeschwindigkeit, Größe und Masse des Tieres sowie der Anstoßkonstellation ab. Durch eine umfassende Sammlung von Wildschaden-Vergleichsfällen steht eine Datenbank zum Abgleich der Schadenbilder zur Verfügung.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2020000056

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Erscheinungsjahr 2019

Ein Beitrag zur Potenzialanalyse von reifenfülldruckbasierten Fahrerassistenzsystemen / Höpping, Kristian

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2019. - XXX, 253, A-60 Seiten.

(Kraftfahrzeugtechnische Berichte : KFTB ; 11)
ISBN 978-3-86360-209-3
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2019000296
Preis (Druckausgabe): 54,80 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2019

Inhalt

Bei der Wahl des optimalen Reifenfülldrucks besteht ein großes Spannungsfeld zwischen sich gegenüberstehenden Komfort-, Sicherheits- und Umweltanforderungen. Eine intelligent geregelte Reifenfülldruckregelanlage, die den Reifeninnendruck hochdynamisch und radselektiv in Abhängigkeit des Fahrzeug- und Fahrbahnzustands adaptiert, verspricht ein großes Potenzial zur Minimierung der Zielkonflikte. In dieser Forschungsarbeit wird eine Methodik zur Realisierung und Bewertung der Leistungsfähigkeit eines reifenfülldruckbasierten Fahrerassistenzsystems vorgestellt.

Die Entwicklung von Prüfeinrichtungen sowie einer Mess- und Auswertemethode erlauben die Charakterisierung großer Reifenfülldruckvariationen auf das Umfangskraftverhalten von Pkw-Reifen. Zur Abbildung werden die Magic Formula-, HSRI - und Deur-Reifenmodelle erweitert und in ein entwickeltes Gesamtfahrzeug-Co-Simulationsmodell implementiert. Damit wird erstmals die Möglichkeit geschaffen, große Fülldruckvariationen zu berücksichtigen und deren Einfluss auf die Fahrdynamik von Kraftfahrzeugen zu bewerten. Die Integration einer hochdynamischen Reifenfülldruckregelanlage in einem Versuchsfahrzeug ermöglicht erstmalig eine experimentelle Analyse des Potenzials.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2019000296

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Entwicklung eines bleifreien, niedrigschmelzenden und hochbrechenden Spezialglases für den Einsatz als Streuschichtmatrix in organischen Leuchtdioden / Rabenbauer, Pascal

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2019. - XIV, 138 Seiten

(Werkstofftechnik aktuell : IWT ; 20)
ISBN 978-3-86360-208-6
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2019000165
Preis (Druckausgabe): 19,30 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2019

Inhalt

Bleifreie, niedrigschmelzende und hochbrechende Spezialgläser wurden synthetisiert, um sie als Streuschicht in einer organischen Leuchtdiode (OLED) zu verarbeiten und damit die interne Licht-auskopplung zu erhöhen. Auf Basis eines B2O3- und/oder SiO2-Netzwerks wurden zunächst Bi2O3- respektive TeO2-haltige Gläser hergestellt und der Einfluss weiterer Oxide auf diese Glassysteme analysiert. Ausgewählte Gläser wurden als Pulver zusammen mit 1-3 μm großen TiO2- oder SiO2-Streupartikeln zu einer Paste verarbeitet, in einem Siebdruckprozess auf ein Glassubstrat appliziert und abschließend verglast. Um daraus eine funktionsfähige OLED herzustellen wurde in einem Reinraumprozess auf die Komponente aus Substratglas und Streuschicht eine Schichtabfolge aus ITO-Anode, Emitterschichten und Kathode aufgebracht. Ziel war es, die Auskoppeleffizienz der OLED mittels Glasstreuschicht um mindestens 50 % zu steigern. Konkret bedeutet das, eine Lichtausbeute von η ≥ 40 lm/W zu erreichen. Die höchste Lichtausbeute von η = 55 lm/W konnte für OLEDs mit einer eigenentwickelten 15 μm dicken Streuschicht und einer Streupartikelkonzentration von 2,5 Vol.-% TiO2 realisiert werden. Im Vergleich zur Referenz-OLED ohne Streuschicht (η = 26 lm/W) entspricht die erzielte Lichtausbeute, bei einer konstanten Leuchtdichte von 2000 cd/m2, einer Steigerung um 110 %.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2019000165

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Entwicklung einer Methode zur Temperaturbestimmung von Fluiden mithilfe von Berührungsthermometern bei niedrigen Eintauchtiefen / Andreas Brethauer

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2019. - XVI, 229 Seiten

ISBN 978-3-86360-207-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2019000157
Preis (Druckausgabe): 25,00 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2019

Inhalt

Die exakte Bestimmung der Temperatur gewinnt u. a. in der Wärmeverbrauchsmessung eine immer höhere Bedeutung. Messabweichungen haben hier eine direkte Auswirkung auf die Kostenabrechnung. Die vorliegende Arbeit untersucht in diesem Zusammenhang die Messabweichung durch Wärmeableitung und das Ansprechverhalten von Widerstandsthermometern bei geringen Eintauchtiefen in ein zu messendes Medium. Zudem wurde eine Prüfeinrichtung zur Untersuchung von Widerstandsthermometern unter Einbaubedingungen entwickelt und validiert. Diese erlaubt die Untersuchung des statischen und dynamischen Verhaltens von Thermometern, sowie den direkten Vergleich unterschiedlicher Einbaustellen. Eine weitere dargestellte Neuentwicklung ist ein für niedrige Eintauchtiefen optimiertes Widerstandsthermometer. Dieses realisiert eine gute Ankopplung des Temperatursensors an das zu messende Medium, sowie eine Entkopplung von der anders temperierten Umgebung.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2019000157

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Filtrationskinetik offener Partikelfilter / Lars Niedermeyer

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2019. - XXXII, 202 Seiten

(Kraftfahrzeugtechnische Berichte : KFTB ; 10)
ISBN 978-3-86360-206-2
DOI 10.22032/dbt.38502
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2019000137
Preis (Druckausgabe): 21,30 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2019

Inhalt

Das Reinigen eines partikelbeladenen Aerosols mit Hilfe faserbasierter Filter ist eine weit verbreitete Methode. Die der Reinigung zugrunde liegenden Vorgänge sind hochkomplex und in einfachen Modellen mathematisch nicht zu beschreiben. Bekannte Ansätze beschränken sich meist auf die ausschnittsweise Beschreibung der Vorgänge in kleinen Teilen des Filters oder betrachten nur einzelne Fasern des Filters. Die ganzheitliche Berechnung der Vorgänge in einem Partikelfilter muss stets unter Berücksichtigung aller, die Abscheidung von Partikeln betreffender Größenskalen erfolgen. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der methodischen Entwicklung eines Berechnungsansatzes für die numerische Simulation der zeitabhängigen Filtration eines Filters. Berücksichtigt werden insbesondere die in verschiedenen Größenskalen ablaufende Filtration. Dazu zählen das Abscheiden von Partikeln an einzelnen Fasern, die Durchströmung des Vlieses und des Gesamtfilters sowie die zeitabhängige Beladung des Filters.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2019000137

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Konzeption und Untersuchung eines bistabilen Sicherheitsventils und simulationsbasierte Entwicklung einer Methode zu dessen Dimensionierung / René Uhlig

Ilmenau : Univ.-Verl. Ilmenau, 2019. - XXI, 146 Seiten.

(Berichte der Ilmenauer Mechanismentechnik ; 5)
ISBN 978-3-86360-203-1
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000718
Preis (Druckausgabe): 27,10 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

Sicherheitsventile für Gasrohrleitungen sind unverzichtbare Schutzvorrichtungen, die den Austritt großer Gasmengen im Havariefall verhindern. Die bisher bekannten Sicherheitsventile weisen einen gravierenden Nachteil auf, da diese nach dem Auslösen selbsttätig wieder öffnen und potentielle Gefahrenquellen unerkannt bleiben. Der wesentliche Vorteil eines neuartigen Sicherheitsventils beruht auf der bistabilen Schaltcharakteristik durch den Einsatz vorgespannter nachgiebiger Aufhängungselemente. Die Dimensionierung eines solchen Ventils erfordert viel Erfahrung im Umgang mit numerischen Simulationswerkzeugen. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Untersuchung der nachgiebigen Aufhängungselemente und dem resultierenden Ventilschaltverhalten. Das Ziel besteht darin, ein einfach anzuwendendes Berechnungsmodell zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus wird das Modell anhand experimenteller Untersuchungen an realen Aufhängungselementen validiert und das Verhalten von verschiedenen Ventilprototypen im praktischen Einsatz an Versuchsanlagen betrachtet. Die Ergebnisse können auch zur Dimensionierung von bistabilen Systemen in anderen Anwendungsfeldern genutzt werden.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://www.nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000718

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Charakterisierung der Fügezone von laserbasiert gefügten Hybridverbunden aus teilkristallinen thermoplastischen Kunststoffen und Metallen / Klaus Schricker

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2019. - 204 Seiten.

(Fertigungstechnik - aus den Grundlagen für die Anwendung : Schriften aus der Ilmenauer Fertigungstechnik (SIFT) ; 8)
ISBN 978-3-86360-202-4
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000694
Preis (Druckausgabe): 17,20 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

Das thermische Fügen ermöglicht die direkte Herstellung von Kunststoff-Metall-Verbunden ohne Verwendung von Zusatzwerkstoffen oder Fügehilfselementen und bietet damit ein hohes Potenzial für die industrielle Produktion von Großserienprodukten. Dabei stehen aufgrund ihrer Eigenschaftsprofile einerseits Aluminiumlegierungen und Stähle und andererseits teilkristallinen Kunststoffe im Mittelpunkt des Interesses. Der industrielle Einsatz dieses Fügeprozesses setzt allerdings eine fundierte Kenntnis über die entstehende Fügezone und die vorliegenden Abhängigkeiten von Werkstoff und Prozessgrößen voraus. Die Arbeit beschäftigt sich deshalb mit der grundlegenden Charakterisierung der Fügezone laserbasiert gefügter Hybridverbunde aus teilkristallinen thermoplastischen Kunststoffen mit Metallen am Überlappstoß, die Beschreibung der Interaktion zwischen Fügeprozess und Werkstoffen und die daraus resultierenden Effekte auf die Verbundeigenschaften.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000694

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Widerstandspunktschweißen mit Stanzelement : Prozesstechnische und werkstoffliche Besonderheiten von Aluminium-Stahl-Blechverbindungen / Kotschote, Christian

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2019. - XIX, 167 Seiten

(Fertigungstechnik - aus den Grundlagen für die Anwendung : Schriften aus der Ilmenauer Fertigungstechnik (SIFT) ; 7)
ISBN 978-3-86360-199-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000583
Preis (Druckausgabe): 18,40 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

Aluminium und Stahl sind Leichtbauwerkstoffe und im Automobilbau nicht mehr wegzudenken. Beide Werkstoffe miteinander zu verbinden, stellt besonders die Fügetechnik vor großen Herausforderungen. Die unterschiedlichen Eigenschaften erschweren den Fügeprozess und damit einen Einsatz. Mit Hilfe eines zusätzlichen Stanzelements wurde ein Ansatz zum Widerstandspunktschweißen von Aluminium und Stahl entwickelt und dessen prozesstechnische und werkstoffliche Besonderheiten erforscht. Das Ziel war die Bestimmung der Verbindungsausbildung vom Stanzelementprozess und der Einfluss der Schweißlinsenbildung auf die Charakteristik der Gesamtverbindung. In den Untersuchungen konnten grundlegende Prozessgrößen identifiziert werden. Mithilfe einer eigens entwickelten Kopfzugmethode war es möglich, die Verbindungsfestigkeiten sowohl nach dem Primär- als auch Sekundärprozess zu bestimmen. Untersuchungen des Aluminiumsubstrates zeigten zudem werkstoffliche Veränderungen entlang der gesamten Prozesskette.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000583

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Untersuchungen zum Schadensmechanismus Torsionsschwingbruch durch Kontaktermüdung an Schraubendruckfedern / Mack, Benjamin

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2019. - XVIII, 189 Seiten.

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion : IMGK ; 34)
ISBN 978-3-86360-198-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000564
Preis (Druckausgabe): 35,00 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

Im Rahmen der vorliegenden Arbeit werden die Wirkzusammenhänge des Schadensmechanismus „Torsionsschwingbruch durch Kontaktermüdung“ untersucht und Möglichkeiten zur Quantifizierung des Schadensmechanismus aufgezeigt. Hierfür werden Federvarianten mit unterschiedlichen Anlageverhalten gefertigt, charakterisiert und geprüft. Mit den bisher etablierten Methoden kann das Anlageverhalten nicht lokal und zugleich bei einer definierten Federkraft bewertet werden. Vor diesem Hintergrund wird die Lichtspaltmethode entwickelt. Die Lichtspaltmethode eignet sich im Gegensatz zu numerischen Verfahren auch zur fertigungsnahen Beurteilung des Anlageverhaltens. Zusätzlich ermöglicht die Lichtspaltmethode einen höherwertigen FE-Abgleich im Endwindungsbereich, als ein Abgleich über die Federrate oder mittels druckempfindlichen Papiers. Auf Grundlage der Schwingfestigkeitsversuche an Schraubendruckfedern, den Erkenntnissen aus dem lokalen und kraftabhängigen Anlageverhalten im Endwindungsbereich sowie numerischen Berechnungen wird abschließend eine Vorgehensweise zur Auslegung der Endwindungsgeometrie bei erhöhter Schwingspielzahl aufgezeigt.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000564

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Untersuchung von Umlenkelementen zur Anwendung in der interferometrischen Längenmesstechnik / Kerstin John

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2019. - 176 Seiten.

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion : IMGK ; 33)
ISBN 978-3-86360-197-3
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000555
Preis (Druckausgabe): 22,70 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

Aufgrund ihrer hohen Auflösung in Kombination mit einem großen Messbereich nehmen Interferometer eine Spitzenrolle in der Präzisionslängenmesstechnik ein. Sie müssen üblicherweise so angeordnet werden, dass der Messstrahl das Messobjekt auf geradem, unabgeschattetem Weg erreicht. Durch eine Umlenkung und Faltung des Interferometermessstrahls lassen sich Flexibilität des Aufbaus und Zugänglichkeit des Messobjektes verbessern. Diese Arbeit untersucht den Einsatz von reflektierenden und refraktiven Strahlumlenkelementen in interferometrischen Messanordnungen im Hinblick auf ihre Übertragungseigenschaften sowie insensitive Bewegungsachsen, die die Strahleigenschaften nicht beeinflussen. Die durch Strahlumlenkung entstehenden Messfehler und Möglichkeiten ihrer Kompensation und Korrektur werden untersucht und in Gestaltungsrichtlinien zusammengefasst.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000555

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Methodik zur Konzeption und Auslegung von Radbremsen für PKW mit elektrischem Antriebsstrang / Tobias Bernhart

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2019. - XVIII, 194 Seiten

(Kraftfahrzeugtechnische Berichte ; 9)
ISBN 978-3-86360-194-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000467
Preis (Druckausgabe): 35,80 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

In der vorliegenden Arbeit werden Methoden zur Konzeption und Auslegung von Radbremsen für PKW mit elektrischem Antriebsstrang entwickelt. Durch die Rückgewinnung kinetischer Energie beim Bremsvorgang (Rekuperation) wird die Radbremse thermisch entlastet. Bei der Quantifizierung der thermischen Beanspruchung werden sowohl leistungsorientierte Tests als auch die alpine Passabfahrt und kundennahe Fahr- und Verbrauchszyklen berücksichtigt. Das Verschleißverhalten der Radbremsen wird am Schwungmassenprüfstand und durch eine Feldstudie untersucht. Mit Blick auf die steigenden Vorgaben an die Reduktion des CO2-Ausstoßes und der Feinstaubemissionen ergeben sich neue Sichtweisen bezüglich der Dimensionierung in Richtung Leichtbau durch Downsizing und neuer Auslegungszyklen, nachdem das Kundennutzungsverhalten an den aktuellen Standards der Bremsenentwicklung gespiegelt wurde. Die Entwicklungstrends auf dem Gebiet des elektrischen Antriebsstrangs, die Wirtschaftlichkeit, die gesetzlichen Rahmenbedingungen und die Anforderungen der Märkte werden dabei berücksichtigt.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000467

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Kraftgesteuerte Messzelle für Dilatometeranwendungen / Wohlfahrt, Fabian

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2019. - XVI, 179 Seiten.

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion : IMGK ; 32)
ISBN 978-3-86360-193-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000443
Preis (Druckausgabe): 16,80 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

Werkstoffinnovation ist eine wesentliche treibende Kraft des 21. Jahrhunderts. Die Erforschung und Weiterentwicklung von Materialien führt zu höheren Anforderungen an Messgeräte, welche die zugehörigen Materialkenngrößen ermitteln. Im Bereich der Dilatometrie leitet sich ein Handlungsbedarf zur Reduzierung wesentlicher Störeinflüsse auf die Längenänderung von thermisch beeinflussten Proben ab. Ein besonderes Ziel besteht darin, den Krafteinfluss während der Längenmessung stark zu verringern sowie Messabweichungen durch manuelle Bedienung zu eliminieren.
Im Rahmen der Arbeit werden für die Entwicklung einer kraftgesteuerten Messzelle systematisch Lösungen erarbeitet und bewertet. Die optimale Lösung wird konstruktiv umgesetzt und experimentell untersucht.
Die entwickelte Messzelle zeichnet sich durch eine deutlich reduzierte Messunsicherheit bei der Ermittlung der Probenausgangslänge und der thermisch induzierten Längenänderung aus. Die Bedienung wurde vereinfacht und der Einsatzbereich von Dilatometern erweitert.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000443

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Erscheinungsjahr 2018

Leistungssteigerung beim Lichtbogenschweißen durch Verwendung von Drahtelektroden größeren Durchmessers / Stefan Brumm

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - xvii, 141 Seiten.

(Fertigungstechnik – aus den Grundlagen für die Anwendung : Schriften aus der Ilmenauer Fertigungstechnik ; 6)
ISBN 978-3-86360-191-1
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000361
Preis (Druckausgabe): 15,10 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

Eine Möglichkeit zur Steigerung der Abschmelzleistung beim Metall-Schutzgas- Schweißen ist die Erhöhung des Durchmessers der Drahtelektrode. Bisher fehlen jedoch grundlegende Erkenntnisse zum Prozessverhalten, zu den Einsatzmöglichkeiten und zur erreichbaren Nahtqualität für das MSGDickdraht-Schweißen mit modernen, vollelektronischen, sekundär getakteten Hochleistungsstromquellen. Im Mittelpunkt der Arbeit stand die Wechselwirkung zwischen den einstellbaren Parametern, Lichtbogen und Schweißnaht. Durch die Analyse der messtechnisch erfassten elektrischen Größen und der mit Hilfe einer Hochgeschwindigkeitskamera synchron aufgenommenen Zustände wurde der Einfluss des zeitlichen Energieverlaufes auf das Prozessverhalten herausgestellt. Die Bewertung und Beurteilung der Schweißnähte ergab, dass bei Einhaltung aller prozessbedingten Besonderheiten und unter Beachtung der verfahrensspezifischen Randbedingungen anforderungsgerechte Schweißnähte gefertigt werden können.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000361

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Methodik zur Bestimmung optimaler Parameter beim Drahtumformen / Marco Thomisch

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - XIX, 202 Seiten.

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion : IMGK ; 31)
ISBN 978-3-86360-187-4
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000300
Preis (Druckausgabe): 21,70 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

Mehrstufige Drahtumformprozesse stellen die fertigungstechnische Grundlage für technisch anspruchsvolle Bauteile dar. Bei diesen mehrstufigen Prozessen ist die Ermittlung der resultierenden Eigenspannungen sowohl analytisch als auch numerisch bisher nur bedingt möglich. Zielsetzung der vorliegenden Arbeit ist die Bereitstellung einer Methodik zur Bestimmung der optimalen Parameter beim Drahtumformen.
Als erstes wird die zur Beschreibung des Umformvorgangs nötige Werkstoffcharakterisierung durchgeführt. Diese Charakterisierung basiert auf Experimenten, die sowohl den BAUSCHINGER-Effekt als auch Ver- und Entfestigungsmechanismen untersuchen und quantifizieren.
Darauf aufbauend folgt der zweite Teilbereich, die analytische Beschreibung des mehrstufigen Umformprozesses. Durch Anwendung dieses deskriptiven Algorithmus werden sowohl die (Eigen-)Spannungen als auch die elastischen und plastischen Verformungen zu jedem Zeitpunkt des Umformvorgangs bestimmt.
Als dritter Teilbereich werden verschiedene Optimierungsalgorithmen mit unterschiedlichen Zielsetzungen für den deskriptiven Algorithmus vorgestellt.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000300

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Wärmebehandlung von SiCr-legiertem, ölschlussvergütetem Federstahldraht / Rüdiger Lux

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - XXI, 148 Seiten.

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion : IMGK ; 30)
ISBN 978-3-86360-185-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000210
Preis (Druckausgabe): 23,40 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

Diese Arbeit befasst sich mit der Frage, inwieweit durch die Kombination der Wärmebehandlungsschritte der Draht- und Federnfertigung die mechanische Auslastbarkeit und die Lebensdauer von Schraubendruckfedern gesteigert werden können. Es wird ein analytisches Modell vorgestellt, welches die Berechnung von Temperatur – Zeit – Verläufen der Drahtvergütung ermöglicht.
Anhand von Laborversuchen werden für jeden Teilprozess der Wärmbehandlung optimale Regime bestimmt, die Kenngrößen für die analytische Berechnung ermittelt sowie das Berechnungsmodell validiert.
Verschiedene Einflussfaktoren auf die Gefügeausbildung des Drahtmaterials sowie die Auswirkungen aller Prozessabschnitte auf die mechanischen Eigenschaften des vergüteten Feder-stahldrahtes werden diskutiert.
Es wird dargelegt, dass torsionsbelastete Federn aus optimiert hergestelltem Material einen deutlich gesenkten Setzbetrag sowie im Rahmen von Dauerschwingversuchen eine gesteigerte Lebensdauer im Zeitfestigkeitsbereich aufweisen.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000210

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Einfluss des Gütemerkmals Lichtrichtung und Schattigkeit auf Störwirkung und visuellen Diskomfort / Jan Krüger

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - 234 Seiten.

(Schriften der Ilmenauer Lichttechnik ; 23)
ISBN 978-3-86360-180-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000092
Preis (Druckausgabe): 23,10 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

Ausgangspunkt für diese Arbeit bildet die zunehmende Verbreitung der LED-Technologie in Arbeitsstätten. Dabei zeichnet sich in der Leuchtenentwicklung ein Trend ab, hin zum Einsatz von LED-Arrays. Durch die Kombination verschiedener lichttechnischer Merkmale wie der kleinen Lichtquellengröße, der dichten Anordnung örtlich separierter Lichtpunkte sowie der starken Gerichtetheit des Lichts stellt das LED-Array eine Neuheit für das visuelle System dar. Die Ergebnisse dieser Arbeit zeigen, dass eine Kombination der o. g. Merkmale zu einer veränderten visuellen Wahrnehmung führen und Quelle visueller Ermüdung sein kann. Anhand dreier Laborversuche wurde ein Regelkreismodell zur Beanspruchungsregulation abgeleitet, welches Auswirkungen visueller Beanspruchung auf die Leistung erklärt und Kompensationsstrategien wie Leistungs- und Beanspruchungskompensation, Folgeerscheinungen von Ermüdung sowie Leistungsreduktion in sekundären Aufgaben beschreibt.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000092

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Plasmagestützte Nanostrukturierung von ETFE-Folie / Cindy Steiner

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - xiii, 168 Seiten.

(Werkstofftechnik aktuell ; 18)
ISBN 978-3-86360-179-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000087
Preis (Druckausgabe): 22,10 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

Für die Untersuchung der Strukturbildung auf Ethylentetrafluorethylen-Folie (ETFE) im Plasmaätzprozess wird ein Doppel-Magnetron-System als Plasmaquelle genutzt. Im Plasma gebildete negative Sauerstoffionen interagieren mit dem Polymer und führen zur Strukturierung.
Durch Variation der Energiedosis im Prozess werden die Strukturbildung und die optisch entspiegelnde Wirkung der Strukturen beeinflusst. Der Zusammenhang zwischen dem Plasmaparameter „Energiedosis“, der Transmissionsänderung und den Strukturdimensionen wird dargestellt und diskutiert. Die verwendeten Charakterisierungsmethoden werden vorgestellt und bewertet.
Der Einfluss der kristallinen Bereiche auf die Strukturbildung wird anhand monoaxial verstreckten ETFEs untersucht. Der Zusammenhang zwischen Strukturbildung und den kristallinen Bereichen des ETFE wird untersucht und diskutiert.
Abschließend wird die Stabilität des nanostrukturierten ETFE gegenüber Witterungseinflüssen für Anwendungen im Außenbereich dargestellt.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000087

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Anisotrope, hierarchische Strukturierung von nanoporösen Gläsern / Sharon Krenkel

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - xvii, 277 Seiten.

(Werkstofftechnik Aktuell ; 17)
ISBN 978-3-86360-178-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000676
Preis (Druckausgabe): 36,00 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2017

Inhalt

Die Arbeit beschäftigt sich mit der Herstellung und Charakterisierung von glasbasierten, hierarchisch porösen Monolithen mit anisotropem Porensystem im Mikro- bzw. Nanometerbereich. Generative Formgebungsverfahren wurden mit dem Herstellungsprozess für nanoporöse Gläser ausgehend von Alkaliborosilicatgläsern kombiniert. Wesentlicher Bestandteil ist die Herstellung von porösen Multikapillaren nach dem Draw-Down-Verfahren. Es wurden anisotrop orientierte Poren zwischen 5∗10-6 und 2 mm sowie Nanometerporen von 2 bis 300 nm erzeugt. Zur Orientierung der Poren in der Glaswand war eine Ausrichtung der Primärphasen mittels Zugbelastung zielführend. Mechanisch stabile Monolithe wurden über das selektive Lasersintern erhalten, deren Porengröße von der Formgebung unabhängig kontrollierbar ist. Weiterhin führte die Schwamm-Replika-Technik zu Monolithen mit anisotroper Porenorientierung. Die Gläser wurden hinsichtlich ihres Viskositäts- und Entmischungsverhaltens sowie ihrer mechanischen und optischen Eigenschaften untersucht. Weiterhin wurden erste Versuche zur Biokompatibilität durchgeführt und die Oberfläche modifiziert.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000676

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Elektromagnetische Einspritzventile für Ottomotoren : ein Beitrag zur Charakterisierung und Systemintegration schnellschaltender Aktuatoren / Frank Denk

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - XIII, 152 Seiten

ISBN 978-3-86360-176-8
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018100029
Preis (Druckausgabe): 25,20 €

Inhalt

Ein umfassender Einblick in die elektromagnetische Interaktion zwischen hydraulisch wirksamen Reluktanzaktor und seiner Ansteuerelektronik. Darüber hinaus Berechnung und Untersuchung des magnetischen Flusses und seine Bedeutung zur Ableitung mechanischer Größen des Aktors.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018100029

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Werkstofftechnische Betrachtungen zum Heißdraht unterstützten MSG-Auftragschweißen hartstoffverstärkter Verschleißschutzlegierungen / Günther, Karsten

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - XVI, 141 Seiten

(Fertigungstechnik – aus den Grundlagen für die Anwendung : Schriften aus der Ilmenauer Fertigungstechnik ; 5)
ISBN 978-3-86360-174-4
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000025
Preis (Druckausgabe): 21,60 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2018

Inhalt

Das Metall-Schutzgas(MSG)-Auftragschweißen weist trotz der einfachen Bedienbarkeit nur eine geringe Akzeptanz im Bereich des Verschleißschutzes auf. Gründe hierfür liegen insbesondere in der unmittelbaren Korrelation zwischen dem Material- und Energieeintrag, wodurch hohe Drahtvorschübe zwangsläufig eine zunehmende thermische Werkstoff-beanspruchung und hohe Aufschmelzgrade mit sich bringen.
Durch den Einsatz eines zusätzlichen Heißdrahtes wurde ein neuartiger Ansatz entwickelt, um den Energie- und Materialeintrag beim MSG-Auftragschweißen zu entkoppeln. Neben einer von der Abschmelzleistung unabhängigen Einstellung des Aufschmelzgrades ergaben sich insbesondere positive Effekte auf die Mikrostruktur der Verschleißschutzlegierungen. Im Gegensatz zum MSG-Prozess gelang es hierdurch einlagige Verschleißschutzschichten mit einer bis zu 5-fach höheren Produktivität bei mindestens gleichwertigen Verschleißeigen-schaften herzustellen.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2018000025

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Optimierung der Berechnung der Schallabstrahlung von Getriebegehäusen / Stefan Falkenberger

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - XIV, 116 Seiten.

(Kraftfahrzeugtechnische Berichte ; 8)
ISBN 978-3-86360-172-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000544
Preis (Druckausgabe): 21,10 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2017

Inhalt

Die Arbeit beschäftigt sich mit der experimentellen Erfassung der Schwingungsanregung von Fahrzeuggetrieben, auch im Vergleich mit der Simulation. Sie leistet einen Beitrag zur Optimierung der Berechnungskette der Schallabstrahlung solcher Getriebe.
Nach der Entwicklung eines Messsystems zur Erfassung der Lagerkräfte wird ein Getriebeprüfstand entwickelt. Die Innenteile des untersuchten Getriebes werden rigoros vereinfacht. Nun verfügt das Getriebe über eine Stirnradstufe und vier Lagerstellen. Um Schallleistungsmessungen durchzuführen, wird die Prüfumgebung in einen Hallraum umgewandelt. Die Schwingungsanregung des Getriebegehäuses wird bei drei unterschiedlichen Schmierstofftemperaturen untersucht.
Nach der Validierung der Schwingungsanregung mit Hilfe eines Mehrkörper-Simulationsmodells werden Schallabstrahlungsberechnungen durchgeführt. Erstmalig werden dabei die validierten dynamischen Lagerkräfte mit in die Berechnungen eingebunden. Die simulierten Schallleistungen werden mit den experimentell erfassten verglichen. Insgesamt zeigen die experimentellen und rechnerischen Ergebnisse eine gute bis hervorragende Übereinstimmung.

Demnächst Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000544

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Hochpräzise Bestimmung der Form- und Orthogonalitätsabweichungen einer Spiegelecke und Untersuchung des Verhaltens unter veränderlichen Umweltbedingungen / Haifeng Xu

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - XVI, 179 Seiten.

ISBN 978-3-86360-171-3
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000501
Preis (Druckausgabe): 59,10 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2017

Inhalt

Die rasanten Entwicklungen der letzten Jahre insbesondere in der Halbleitertechnik und in verschiedenen Präzisionstechnologien erfordern immer präzisere Fertigungsprozesse, die bis an die physikalischen Grenzen vordringen. Deshalb wurde am Institut für Prozessmess- und Sensortechnik der Technischen Universität Ilmenau die Nanopositionier- und Nanomessmaschinen (NPM-Maschine) entwickelt. Eine wesentliche Hauptkomponente einer solchen NPM-Maschine ist eine Spiegelecke, deren messtechnische Parameter insbesondere Ebenheit und Orthogonalität die Voraussetzungen für ein erfolgreiches metrologisches Korrekturkonzept der NPM-Maschine sind. Die Fertigungstoleranzen limitieren die Ebenheit der Spiegelflächen der Spiegelecke und deren Winkellage zueinander. Die vorliegende Arbeit konzentriert sich daher auf die Entwicklung neuer Methoden zur hochpräzisen Bestimmung der Formabweichungen aller drei Messflächen einer Spiegelecke und der Orthogonalitätsabweichungen zwischen den Messspiegeln im montierten Zustand. Mit Hilfe der ermittelten systematischen Abweichungen der Spiegelflächen können in der Folge alle Messergebnisse entsprechend korrigiert werden. Aufgrund der Mess- und Korrekturverfahren sinken die Anforderungen an die Fertigungstoleranzen, wodurch künftig auch der Einsatz kostengünstigerer Spiegelecken in NPM-Maschinen ermöglicht wird.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000501

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Softwarewerkzeuge für den phasen- und domänenübergreifenden Entwurf / Michael Reeßing

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2018. - xviii, 198 Seiten

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion : IMGK ; 29)
ISBN 978-3-86360-169-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000892
Preis (Druckausgabe): 22,40 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Im heutigen Produktentwicklungsprozess wird eine Vielzahl von Methoden und Werkzeugen für Entwurf und Simulation eingesetzt. Die vorliegende Arbeit entwickelt ein Konzept zur Integration dieser isolierten Werkzeuge in ein System für die phasen- und domänenübergreifende Modellierung und Simulation technischer Systeme. Im ersten Schritt wird die Integration verschiedener Entwurfsphasen betrachtet und im Detail ausgearbeitet am Beispiel eines Entwurfswerkzeugs, das eine Software zum Entwurf von Bewegungssystemen auf der Prinzipebene mit einem parametrischen 3D-CAD-System verbindet. In einem zweiten Schritt wird der Integrationsgedanke auf den domänenübergreifenden Entwurf erweitert. Vorgestellt wird ein Entwurfswerkzeug für heterogene Systeme, das die gewohnte domänenspezifische Darstellung der Teilsysteme (Mechanik, Optik, Regelungstechnik) beibehält. Begleitet wird die Arbeit von einer softwaretechnischen Umsetzung, die die Leistungsfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit der Ansätze nachweist.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000892

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Erscheinungsjahr 2017

Entwicklungssystematik des Thermomanagements qualitativ hochwertiger LED-Systeme / Alena Tarbeevskaya

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - IX, 227 Seiten.

(Schriften der Ilmenauer Lichttechnik ; 22)
ISBN 978-3-86360-168-3
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000889
Preis (Druckausgabe): 22,70 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Die Forderung nach immer leistungsfähigeren LED-Systemen bei gleichzeitig begrenztem Bauraum bedingt steigende Anforderungen an das Thermomamagement. Dabei trägt eine geringe der Chiptemperatur der LED zu einer hohen Effizienz und einer langen Lebensdauer bei. Außerdem aufgrund der größeren Anzahl von verkoppelten Elementen, die in unterschiedlichen Disziplinen realisiert werden, ist der Entwicklungsprozess der LED-Systeme sehr komplex. Aufgrund dessen besteht Bedarf nach einem disziplinübergreifenden Entwicklungsprozess, der die Aufgaben, Probleme und Anforderungen aller Disziplinen berücksichtigt. Im Rahmen dieser Arbeit wurde eine mögliche Verzahnung der relevanten Disziplinen, wie der Optik, des Thermomanagements und der Elektrotechnik mit der ingenieurwissenschaftlichen Vorgehensweise in der Produktentwicklung spezifiziert. Ergebnis ist eine Systematik, die den Entwicklungsprozess der LED-Systeme strukturiert und darin geeignete Methoden und Werkzeuge des Thermomanagements einordnet. Die durchgängige Anwendbarkeit der Entwicklungssystematik wurde Anhand der Konzipierung von zwei Demonstratoren nachgewiesen.

Demnächst Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000889

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Mensch-Technik-Interaktion mittels Freiraumgesten / Tobias Falk Nowack

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - 177 Seiten.

(Berichte aus der Biomechatronik ; 15)
ISBN 978-3-86360-166-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000379
Preis (Druckausgabe): 20,30 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2017

Inhalt

Mit Industrie 4.0 gewinnt die Mensch-Technik-Interaktion deutlich an Stellenwert. Sollen Mensch und Maschine gemeinsam arbeiten, dann sind alternative Interaktionsformen zu entwickeln, z. B. die Gestensteuerung. Die menschliche Kommunikation findet z.B. visuell und akustisch statt und wird zusammengehörig interpretiert.
Ausgehend von dem Nutzerverständnis - Zeigen wird als statische Geste verstanden - wurde eine technisch nutzbare Beschreibung entwickelt, die sich bereits erfolgreich in die Praxis übertragen ließ. Auf Grundlage eines Phasenmodells der Gestenausführung wurden zwei weitere Beschreibungen entwickelt, die den gesamten Gestenzyklus aus Einleitung, Hauptteil, Haltephase und Ausleitung betrachtet.
Mit den Daten einer Kinect® 2 konnten mit dieser Phasendefinitionen Erkennungsraten von über 85 % realisiert werden. Für eine Verbesserung der Erkennungsrate ist es zukünftig notwendig, weitere Gesten wie das "Heranwinken" zu beschreiben, um sie vom "Zeigen" abzugrenzen.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000379

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Ein Konzept für die nutzerbezogene Gestaltung von Assistenzsystemen und deren Nutzerschnittstellen / Stefan Lutherdt

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - 290 Seiten.

(Berichte aus der Biomechatronik ; 14)
ISBN 978-3-86360-164-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000161
Preis (Druckausgabe): 28,50 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2017

Inhalt

Die Entwicklung von Assistenzsystemen und ihren Nutzerschnittstellen kann nur durch einen systematischen Prozess erfolgreich gestaltet werden. Mit dem neuen Konzept NuGASt (nutzerbezogene Gestaltung von Assistenzsystemen und deren Nutzerschnittstellen) wird ein solcher Prozess vorgestellt. Er basiert auf einem angepassten Problemlösungszyklus nach VDI 2221 unter Nutzung von Wissen über die Systembestandteile eines Mensch-Maschine-Systems. Kennzeichen des neuen Konzepts ist eine frühzeitige Nutzereinbindung in den Entwurfsprozess. Das entscheidende Kriterium für den Erfolg einer Entwicklung ist die beim späteren Nutzer durch hohe Gebrauchstauglichkeit erreichbare Akzeptanz. Es wird die schrittweise Herleitung des Konzepts beschrieben sowie die Überprüfung der Funktions- und Passfähigkeit des Konzepts auf die zu Beginn gestellten Ziele. Neben dem Entwurf dieses Konzepts werden auch Anwendungsfälle gezeigt, in denen NuGASt erfolgreich zum Einsatz gebracht wurde.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000161

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Blendungsbewertung von LED-Leuchten in Innenräumen / Carsten Funke

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. XXXIV, 219 Seiten.

(Schriften der Ilmenauer Lichttechnik ; 21)
ISBN 978-3-86360-163-8
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000219
Preis (Druckausgabe): 22,60 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2017

Inhalt

Im Zuge der Effizienzsteigerung von Licht emittierenden Dioden (LEDs) ersetzen diese zunehmend die konventionellen Leuchtmittel in allen Beleuchtungsbereichen. Jedoch weisen LEDs ein erhöhtes Blendpotenzial auf, das aus der kompakten Bauform und den relativ hohen Leuchtdichten resultiert.
Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Blendungsbewertung von LED-Leuchten in Innenräumen. Die Gültigkeit der vorhandenen Blendungsbewertungsmodelle wird für strukturierte LED-Leuchten überprüft. Daraufhin werden die Einflüsse von LED-Leuchten auf die Blendung mittels einer Probandenstudie untersucht und aus den Studienergebnissen zwei verbesserte Blendungsbewertungsmodelle abgeleitet.
Abschließend werden Schlussfolgerungen für die Anwendung der Ergebnisse gegeben. Diese Empfehlungen für Leuchtenentwickler und Lichtplaner sollen dazu beitragen, die Lichtqualität bei Einsatz von LED-Leuchten zu verbessern und gleichzeitig eine hohe Lichtausbeute und Gestaltungsfreiheit beibehalten zu können.

Demnächst Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000219

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Generative Fertigung von Sinterglaskörpern für Glasdurchführungen durch 3D-Drucken / Katja Nicolai

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - 209 Seiten

(Werkstofftechnik Aktuell ; 16)
ISBN 978-3-86360-162-1
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000196
Preis (Druckausgabe): 20,30 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2017

Inhalt

Dieses Buch behandelt die erstmalige Ergänzung des Herstellungsprozesses von Glasdurchführungen durch den Einsatz eines generativen Verfahrens zur Fertigung von Rohlingen für Sinterglaskörper sowie die Anpassung der vor- und nachgelagerten Prozessschritte an die dadurch veränderten Bedingungen. Damit sollte der herkömmliche Prozessschritt „Pressen“ hinsichtlich Kosten- und Zeiteinsparung im Rahmen von Kleinserien ersetzt werden.
Der 3D-Druck von Glaspulver für technische Anwendungen war ein Novum. Die erforderliche Dichte und Porosität der Sinterglaskörper wurde über eine geeignete Korngrößenverteilung der Ausgangsmaterialien erreicht.
Die durch 3D-Druck hergestellten Sinterglaskörper erfüllen die erforderlichen Qualitätsparameter bei der Verwendung für Glasdurchführungen und entsprechen dem Stand der Technik nach dem Einschmelzen. Es konnte eine stabile Prozesskette für die Herstellung von Glasdurchführungen mit 3D-gedruckten Rohlingen für Sinterglaskörper abgeleitet werden.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017000196

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Schwellenuntersuchung zur physiologischen Blendung für ortsfeste Straßenbeleuchtung : Weiterentwicklung der TI-Formel für nasse und trockene Straßen / Andreas Walkling

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - 140 Seiten.

(Schriften der Ilmenauer Lichttechnik ; 20)
ISBN 978-3-86360-161-4
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000838
Preis (Druckausgabe): 17,10 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Die vorliegende Arbeit beinhaltet eine grundlegende Untersuchung zur physiologischen Blendung für ortsfeste Straßenbeleuchtung und leistet einen Beitrag zur Verbesserung der Sichtbarkeit im nächtlichen Straßenverkehr. Die damit verbundene Förderung der Verkehrssicherheit kann die nächtlichen Verkehrsunfälle reduzieren helfen.
Aus der Literaturrecherche ist ersichtlich, dass die Nichtberücksichtigung einer zugleich wahrgenommenen Kontrastminderung durch einen Schleier infolge Blendung (auch physikalischer Effekt des Blendungsschleiers genannt) in der Straßenbeleuchtungsnorm eine erhebliche Lücke darstellt. Bisher geht man bei der TI-Formel von einer Schwellenwerterhöhung ohne diesen Effekt aus, die daher die tatsächlichen Wahrnehmungsbedingungen weniger exakt widerspiegelt und bei der Blendungsbewertung zu Fehlurteilen führt.
Es ist eine Versuchsapparatur entwickelt worden, die es ermöglichte, den Einfluss dieser Kontrastminderung bei der Schwellenmessung zu untersuchen. Als Einflussgrößen wurden das Adaptations- bzw. Blendungsniveau, die Darbietungsdauer und -art verwendet.
Es wird erstmals nachgewiesen, dass der Ur-Versuch von Narisada aus dem Jahre 1977 zur Schwellenmessung mit äquivalentem Blendungsschleier replizierbar und verlässlich ist. Sein gefundenes experimentelles Ergebnis kann daher bestätigt werden.
Die Ergebnisse zeigen, dass im Blendungsfall die Komponente der Kontrastminderung die Leuchtdichteunterschiedsschwelle stärker beeinflusst als die Komponente der gleichzeitig auftretenden Netzhautaufhellung. Eine Abhängigkeit der Unterschiedsschwelle mit Blendungsschleier wird von der Darbietungsart ebenso nachgewiesen. Ein Vergleich mit Schwellenwerten von Blackwell/Adrian ergibt keine Übereinstimmung aufgrund der dort fehlenden physikalischen Wirkung des Blendungsschleiers.
Aus dem Schwellenmodell nach Narisada und den eigenen Messdaten lassen sich erstmals neuartige, erweiterte TI-Formeln für foveales und peripheres Sehen ableiten. Damit ist es mäglich, die Blendung korrekter quantitativ zu erfassen, weil einerseits die stärker wirksame Kontrastminderung einbezogen wird und weil andererseits die neuen Blendungsformeln von der Hintergrundleuchtdichte eines Hindernisses im Bewertungsfeld abhängen, wodurch die insbesondere auf nasser Straße vorhandene inhomogene Leuchtdichteverteilung genauer einberechnet wird.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000838

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Engineering for a changing world : 59th IWK, Ilmenau Scientific Colloquium, Technische Universität Ilmenau, September 11-15, 2017 : programme / Department of Mechanical Engineering, Technische Universität Ilmenau. [Hrsg.: Peter Scharff]

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - 136 Seiten.

ISBN 978-3-86360-160-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017iwk-prg:6
Preis (Druckausgabe): 15,00 €

Inhalt

In 2017, the Ilmenau Scientific Colloquium is again organised by the Department of Mechanical Engineering. The title of this year’s conference “Engineering for a Changing World” refers to limited natural resources of our planet, to massive changes in cooperation between continents, countries, institutions and people – enabled by the increased implementation of information technology as the probably most dominant driver in many fields. The Colloquium, complemented by workshops, is characterised by the following topics, but not limited to them:

– Precision Engineering and Metrology
– Industry 4.0 and Digitalisation in Mechanical Engineering
– Mechatronics, Biomechatronics and Mechanism Technology
– Systems Technology
– Innovative Metallic Materials

The topics are oriented on key strategic aspects of research and teaching in Mechanical Engineering at our university.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2017iwk-prg:6

Wärmestrombilanzierung beim Heizelementstumpfschweißen / Dietmar Kraft

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - XI, 207 Seiten.

(Fertigungstechnik – aus den Grundlagen für die Anwendung : Schriften aus der Ilmenauer Fertigungstechnik ; 4)
ISBN 978-3-86360-157-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000818
Preis (Druckausgabe): 30,50 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Eine permanente Zielsetzung ist, Verarbeitungsprozesse zu optimieren, sprich bei gleichbleibender oder verbesserter Qualität den Ausschuss und den Energieverbrauch zu minimieren sowie die Geschwindigkeit und die Effizienz des Prozesses zu steigern. Die Ausarbeitung zum Thema „Untersuchungen zur Detektion und Kontrolle der Schweißnahtqualität beim Heizelementstumpfschweißen von Thermoplasten unter Berücksichtigung der Wärmestrombilanzierung“ hat sich dieser Herausforderung gestellt. Die vorliegende Arbeit zeigt, dass die Wärmestrombilanzierung mittels hochtemperatur-beständiger Wärmestromsensoren eine zuverlässige, reproduzierbare und universell einsetzbare Lösung darstellt, prozess- als auch bauteilspezifische Kennwerte beim Heizelementstumpfschweißen von Kunststoffen direkt in der Fügezone zu generieren, und mit Hilfe dieser Kennwerte das Heizelementstumpfschweißverfahren wirtschaftlicher, effizienter und ressourcenschonender in eine Fertigung zu implementieren. Hinzu kommt noch, dass in dieser Arbeit die grundlegenden Entwicklungen getätigt wurden, um sogar bisher verwendete Sensoren (vorwiegend Weg-, Kraftsensoren sowie Thermoelemente) über die Nutzung eines hochtemperaturbeständigen Wärmestromsensors zu substituieren und somit den Einsatz der Wärmestrombilanzierung nahezu kostenneutral zu realisieren. Die Möglichkeit der Inline-Qualitätssicherung entwickelt das Heizelementstumpfschweißverfahren zukunftsorientiert weiter und legt den Grundstein für einen verstärkten Einsatz dieses Fügeverfahrens.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000818

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Minimierung unerwünschter Durchsatzminderungen nach Ausfällen und späteren Wieder-Inbetriebnahmen von Regalbediengeräten in automatisierten Hochregallagern / Christian Wildner

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - 136 Seiten.

ISBN 978-3-86360-156-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000809
Preis (Druckausgabe): 14,10 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Zur Steuerung des verbreiteten technischen Lagertyps automatisiertes Hochregallager kommen Lagerbetriebsstrategien zur Anwendung, welche einen wesentlichen Einfluss auf das charakteristische Betriebsverhalten des Lagersystems ausüben. In Anbetracht gestiegener Kundenforderung in Bezug auf Liefertreue bzw. Lieferzuverlässigkeit, verlängerter Betriebszeiten und verringerter Ausübung geplanter Instandhaltung stellt sich die Frage, welchen Beitrag Lagerbetriebsstrategien leisten können, wenn trotz hoher Verfügbarkeitszusagen seitens der Hersteller ein Regalbediengerät in einem automatisierten Hochregallager ausfällt. Im Rahmen dieser Arbeit wird auf Basis von detaillierten Betrachtungen von Bestandsveränderungen, wie sie im Lager im Zusammenhang mit einem RBG-Ausfall erfolgen können, eine neue Lagerbetriebsstrategie entwickelt, welche es ermöglicht, die negativen Folgen eines eingetretenen RBG-Ausfalls zu minimieren.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000809

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Aerosol Jet Printing: Contactless Deposition Technique for Solar Cell Metallization / Sebastian Binder

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - xiv, 184 Seiten

(Werkstofftechnik Aktuell ; 15)
ISBN 978-3-86360-153-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000765
Preis (Druckausgabe): 28,70 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

The two-layer seed and plate approach for solar cell metallization is an established concept in photovoltaic research. This concept allows to improve performance and to reduce manufacturing costs. Aerosol jet printing (AJP) is a very promising technology to produce the seed layer for this concept. In this thesis the feasability of AJP for an industrial application of this concept was proved.
The AJP technology was thoroughly investigated and improved. An efficient and reliable deposition of narrow and uniform seed layers on rough wafer surfaces is enabled. A model was developed to improve ink deposition and to predict process parameters and line width. Newly designed print heads were developed and manufactured by support of computational fluid dynamic (CFD) simulations of two-phase flows.
The deposited seed layers were optimized for low electric contact resistance to the emitter and best performance of the silicon solar cells, also for lowly doped next generation emitters.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000765

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Modellierung des Abtragsverhaltens in der Padpolitur / Andreas Kelm

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - XIII, 147 Seiten.

ISBN 978-3-86360-149-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000465
Preis (Druckausgabe): 22,20 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Präzise Optiken werden auch heute noch häufig mit der klassischen Prozesskette gefertigt. Zur Erzeugung der Oberflächengeometrie kommt dabei ein Schleifprozess zum Einsatz. Der darauffolgende Polierprozess dient der Glättung der Oberfläche und beseitigt die vom Vorprozess beschädigte Materialschicht.
Im Rahmen dieser Dissertation wird ein Modell vorgestellt, mit dem eine Vorhersage über den Materialabtrag bei der Padpolitur von Oberflächen möglich ist. Dieses ermöglicht die Vorhersage des Materialabtrags auf Basis physikalischer Parameter. Die für beliebige Oberflächengeometrien ausgelegte Berechnung liefert ortsabhängige Abtragsfunktionen. Das Modell beinhaltet die Geometrie des Werkstücks, d.h. die dadurch verursachte Änderung der Abtragsfunktion ist integraler Teil der Simulation. Zu den berücksichtigten variablen Parametern zählen der lokale Verlauf der Werkstückoberfläche, die Geometrie des Werkzeugs, die Drehzahlen von Werkzeug und Werkstück sowie die Kraft auf das Werkzeug.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000465

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Aktiv-adaptive Polierwerkzeuge zur Herstellung rotationssymmetrischer Asphären / Hannes Scheibe

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2017. - XVIII, 167 Seiten.

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion : IMGK ; 28)
ISBN 978-3-86360-147-8
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000551
Preis (Druckausgabe): 18,80 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Optische Technologien sind einer der wesentlichen wirtschaftlichen Treiber des 21. Jahrhunderts. Aus heutiger Sicht besteht speziell für die wirtschaftliche Einzelteilfertigung asphärischer Optikkomponenten als auch optischer Freiformelemente akuter Handlungsbedarf. Diese Arbeit analysiert die Herstellkette asphärischer Optikkomponenten und identifiziert darin den Vorpolierprozess als wesentlichen Kostentreiber. Ursachen dafür sind nach aktuellem Stand drei wesentliche prozess- und technologiebedingte Nachteile, deren Auswirkungen es zur Realisierung einer kosteneffizienten Fertigung mindestens zu reduzieren, idealerweise zu beseitigen gilt. Im Rahmen der Arbeit wird dazu eine Technologie zur vollaperturigen Politur mit aktiv-adaptiven Werkzeugen erarbeitet, realisiert und erprobt. Diese ermöglicht eine signifikante Bearbeitungszeitreduzierung und liefert somit einen wesentlichen Beitrag für den zukünftig breiten Einsatz rotationssymmetrischer Asphären – auch in kostensensitiven Anwendungen.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000551

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Erscheinungsjahr 2016

Beiträge zur Erhöhung der Effektivität von Lamellenrohr-Wärmeübertragern / Diala Karmo

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2016. - XVIII, 115 Seiten
ISBN 978-3-86360-145-4
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000311
Preis (Druckausgabe): 14,50 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Die Anforderungen an die Verwendung hocheffizienter Komponenten in Kälte- und Klimaanlagen nehmen ständig zu, wobei Energieeffizienz, geringer Material- bzw. Platzbedarf angestrebt werden. Eine Erhöhung der Leistung oder eine Reduzierung des Volumens von Wärmeübertragern haben einen großen Einfluss auf die Eigenschaften der Gesamtanlage.
Die vorliegende Arbeit konzentriert sich daher auf die Entwicklung neuer Methoden zur effektiven Auslegung von Lamellenrohr-Wärmeübertragern. Dabei verbessert sich die Wärmeübertragung, ohne dass sich die Abmaße des Wärmeübertragers, der Material- und Energieverbrauch vergrößern. Durch eine Recherche über vorhandene interessante Entwicklungsmethoden und die Durchführung von Voruntersuchungen sind Schlussfolgerungen zu ziehen, die als Basis für neue Auslegungsmethoden verwendet werden. Ausgehend davon werden zwei innovative Hauptauslegungen entwickelt.
Zur Bewertung der Eigenschaften der entwickelten Modelle werden Einflussgrößen, vor allem die Wärmeübertragungswerte, Druckverluste und die Energieeffizienz berücksichtigt. In diesem Zusammenhang werden anhand eines typischen Wärmeübertragers adäquate neue Modelle ausgelegt, die numerisch und zum Teil experimentell untersucht werden. Durch additive Fertigungsverfahren werden dazu zwei Exemplare für ein konventionelles und ein neu entwickeltes Modell modelliert, hergestellt bzw. untersucht.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000311

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Kontextorientierte Entwicklung und Absicherung von festen Verbindungen im Produktentstehungsprozess der Automobilindustrie / Jens Resch

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2016. - XV, 227 Seiten.

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion : IMGK ; 27)
ISBN 978-3-86360-143-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000373
Preis (Druckausgabe): 18,30 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Produkte werden aufgrund funktionaler, herstellungs- oder wartungstechnischer Belange in eine Vielzahl von Einzelteilen und Baugruppen zerlegt. Gefügt werden diese Komponenten durch diverse Verbindungsarten, welche ein ungewolltes Lösen der Einzelteile verhindern. Prinzipiell lassen sich diese festen Verbindungen in lösbare Verbindungen und nicht-lösbare Verbindungen unterteilen. Während einer Absicherung werden die Ist-Eigenschaften des Produktes analysiert und mit den geforderten Soll-Eigenschaften verglichen. Mit Hilfe von digitalen Absicherungen lassen sich die Merkmale der beteiligten Systeme in den unterschiedlichen Lebensphasen mit den Merkmalen des Produktes in einem gemeinsamen Kontext analysieren. In dieser Arbeit wurde ein Konzept zur einheitlichen Dokumentation von Verbindungen entwickelt. Sowohl allgemeine, als auch kontextabhängige Informationen werden dabei in Verbindungsobjekten archiviert. Diese Informationen werden in digitalen Absicherungsuntersuchungen verwendet.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000373

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Möglichkeiten und Grenzen bei der Auslegung von Schraubendruckfedern auf Basis von Umlaufbiegeprüfungen / René Reich

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2016. - XXII, 179 Seiten.

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion (IMGK) ; 26)
ISBN 978-3-86360-139-3
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000247
Preis (Druckausgabe): 18,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Im Rahmen dieser Arbeit wird die Fragestellung bearbeitet, inwiefern zeit- und kostenintensive Dauerschwingversuche am Bauteil Schraubendruckfeder durch zeit- und kostengünstigere dynamische Versuche am Federausgangsmaterial Draht in Form von Umlaufbiegeprüfungen substituiert werden können.
In diesem Zusammenhang wurden dynamische Versuche an präparierten ölschlussvergüteten Drähten in Form von Umlaufbiegeprüfungen, Torsionswechselprüfungen und Torsionsschwellprüfungen sowie Dauerschwingversuche an aus diesen Drähten hergestellten Schraubendruckfedern durchgeführt. Ergänzt wurden diese dynamischen Versuche durch Härtemessungen, Eigenspannungsmessungen und Bruchanalysen an gebrochenen Proben und Federn.
Als Ergebnis dieser Arbeit werden auf Basis der durchgeführten Untersuchungen Methoden zur Übertragung von zulässigen Spannungsamplituden und bruchmechanischen Kennwerten aus Umlaufbiegeprüfungen auf Schraubendruckfedern abgeleitet und hinsichtlich ihrer Ergebnisqualität diskutiert.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000247

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Einflüsse individueller Muskelkräfte auf dehnungsinduzierten femoralen Knochenumbau / Frederick Gordon Lutz

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2016. - IX, 119 Seiten.

(Berichte aus der Biomechatronik ; 13)
ISBN 978-3-86360-138-6
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000262
Preis (Druckausgabe): 17,10 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Die vorgelegte Studie prüft die Hypothese: „Muskelkräfte an den unteren Extremitäten wirken derart, dass Biegebeanspruchungen im diaphysären Bereich der Femora minimiert werden und vorrangig Druckkräfte entstehen“. Sie untersucht mittels Simulationen die postulierten Einflussgrößen auf Knochenumbauprozesse um Hüftgelenkendoprothesen. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Betrachtung von Optimierungsalgorithmen zur inversen Berechnung von Muskel- und Gelenkkräften. Die mathematische Abbildung der Hypothese erfolgt durch eine Erweiterung etablierter Optimierungsalgorithmen. Im dreistufigen Validierungsprozess finden Finite-Elemente-Modelle basierend auf magnetresonanztomographischen Aufnahmen, In vivo-Messdaten instrumentierter Hüftprothesen und elektromyographische Daten Verwendung. Für drei charakteristische Zeitpunkte eines Gangzyklus wird gezeigt, dass die Ergebnisse der Muskelkraftberechnung die postulierte Hypothese stützen.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000262

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Entwurf und Validierung eines biologisch inspirierten, mechatronischen Antriebssystems für aquatische Roboter / Maximilian Otto Fremerey

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2016. - XIV, 353 Seiten.

(Berichte aus der Biomechatronik ; 12)
ISBN 978-3-86360-137-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000277
Preis (Druckausgabe): 49,50 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Mit Zunahme der Aktivitäten im Feld der Tiefseeforschung und –erkundung gewinnen autonome Unterwasserroboter an Bedeutung. Die Aufgabenerfüllung dieser mobilen Serviceroboter soll zukünftig verstärkt auch in solchen Gewässern erfolgen, welche dicht bewachsen oder mit Abfällen verunreinigt sind. Dadurch werden Antriebssysteme erforderlich, welche die Gefahr eines Funktionsausfalls aufgrund der Arbeitsumgebung des Roboters minimieren. Somit erfolgen innerhalb der vorliegenden Arbeit der systematische Entwurf, der Aufbau sowie die experimentelle Validierung eines biologisch inspirierten Antriebssystems, welches analog der Fortbewegung stetig schwimmender Fische den Vortrieb über gerichtete Verformung anstelle der Vollrotation eines Propellers erzeugt. Es wird ein Antriebssystem beschrieben, welches mit einer minimalen Anzahl an Aktuatoren einen technisch nutzbaren Vortrieb bei gleichzeitiger Beibehaltung der Manövrierfähigkeit ermöglicht. Ferner wird zur Optimierung des Energiebedarfs des Antriebssystems der Einfluss physisch vorhandener Energiespeicher untersucht.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000277

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Grundlegende Untersuchungen zum Prozessverständnis des Laserstrahl-Mikroschweißens von metallischen Folien / Andreas Patschger

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2016. - 243 Seiten.

(Fertigungstechnik – aus den Grundlagen für die Anwendung : Schriften aus der Ilmenauer Fertigungstechnik ; 3)
ISBN 978-3-86360-136-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000193
Preis (Druckausgabe): 26,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2016

Inhalt

Während des Laserstrahl-Mikroschweißens von metallischen Folien beeinträchtigt der thermisch induzierte Verzug den reproduzierbaren Schweißprozess. Daher muss der Verzug durch Maßnahmen der Prozessführung und durch eine optimierte Spannvorrichtung minimiert werden. Dafür werden die Einflüsse auf den Verzug untersucht und Regeln für die verzugsarme Bearbeitung abgeleitet. Zusätzlich erreicht ein neuartiges Spannkonzept für metallische Folien einen minimierten Verzug zwischen den Fügepartnern.
Das Prozessfenster für Durchschweißungen wird durch die Prozessgrenzen bestimmt, welche in Abhängigkeit vom Aspektverhältnis und von der bezogenen Leistung beschrieben werden können.
Ein weiterer prozesslimitierender Einfluss ergibt sich durch den Humping-Effekt, dessen Auftreten basierend auf dem Modell der Rayleigh-Plateau-Instabilität abgeschätzt werden kann.
Der Vergleich von verschiedenen hochlegierten Stählen zeigt, dass sich die gewonnenen Ergebnisse im Mikroschweißen übertragen lassen. Während der Bearbeitung von Titan- und Aluminiumwerkstoffen können die gleichen Prozessphänomene im Mikroschweißprozess beobachtet und determiniert werden.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2016000193

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Einfluss von Toleranzen auf das Betriebsverhalten von elektromagnetischen Ventilen / Markus Gerd Heinz Küster

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2016. - XV, 158 Seiten.

ISBN 978-3-86360-131-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000610
Preis (Druckausgabe): 14,70 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2015

Inhalt

Aktuelle Forderungen nach erhöhter Qualität bei gleichzeitig sinkenden Herstellkosten in der Produktion von elektromagnetischen Ventilen machen es notwendig den Entwicklungsprozess dieser effektiver und effizienter zu gestalten. Ein notwendiger Schritt hierzu ist es Toleranzen in der Auslegungsphase zu berücksichtigen. Die vorliegende Arbeit knüpft an diesem Punkt an. Die Auswirkung von praxisrelevanten Toleranzen und die Berücksichtigung dieser in der Auslegungsphase werden anhand von Beispielen dargestellt. Gesondert wird auf Lagetoleranzen, welche unerwünschte Nebeneffekte wie Hysterese und Verschleiß nach sich ziehen, eingegangen. Hierbei werden verschiedene Berechnungsmethoden der ursächlichen Radialkraft dargestellt und mit Messergebnissen verglichen. Mit Hilfe der Netzwerkmethode wird der Einfluss von Toleranzen auf einen polarisierten Aktor betrachtet. Das entwickelte Simulationsmodell wird ferner für weitreichende produktionstechnische Überlegungen verwendet. Abschließend wird aufgezeigt, wie Toleranzen im Entwurfsprozess berücksichtigt werden können.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000610

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Untersuchungen zylindrischer Gasführungselemente für Hochvakuumanwendungen / Nils Heidler

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2016. - XXIV, 184 Seiten.

(Berichte aus dem Institut für Maschinen- und Gerätekonstruktion (IMGK) ; 25)
ISBN 978-3-86360-130-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000598
Preis (Druckausgabe): 19,60 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2015

Inhalt

Gasführungen werden in hochgenauen Positioniersystemen aufgrund Ihrer einzigartigen Eigenschaften genutzt. Positionierunsicherheiten bis in den unteren Nanometerbereich sind möglich. Werden diese Positioniersysteme in eine Vakuumumgebung überführt, müssen spezielle Vorkehrungen getroffen werden. Durch ein mehrstufiges berührungsloses Dichtsystem wird das Betriebsgas abgeführt und die Vakuumumgebung aufrechterhalten. Die resultierende Reduzierung des direkten Umgebungsdruckes der Gasführungselemente beeinflusst deren Eigenschaften. Die Arbeit präsentiert experimentelle und theoretische Untersuchungen an aerostatischen, zylindrischen Führungselementen mit poröser Drosselschicht. Der Einfluss des Umgebungsdruckes, des Speisegasdruckes und der konzentrischen Spalthöhe auf die statischen und dynamischen Eigenschaften der Führungselemente wird dargestellt. Die Ergebnisse der Arbeit belegen die Tauglichkeit der Gasführungselemente für den Hochvakuumeinsatz. Durch die Ableitung von Richtlinien wird die Auslegung von stabilen Führungselementen mit guten Trageigenschaften und geringem Gasverbrauch unterstützt.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000598

Erscheinungsjahr 2015 (und älter)

Zur Mechanik vibrationsgetriebener Roboter für terrestrische und aquatische Lokomotion / Felix Becker

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2015. - XIX, 149 Seiten.

ISBN 978-3-86360-124-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000338
Preis (Druckausgabe): 21,30 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2015

Inhalt

Die Mechanik von mobilen Robotern für terrestrische und aquatische Lokomotion ist der Gegenstand der Arbeit. In den untersuchten Systemen wird die periodische Erregung eines inneren Antriebs durch nicht symmetrische Systemeigenschaften in eine gerichtete Fortbewegung gewandelt. Durch die Nutzung des frequenzabhängigen Schwingungsverhaltens von elastischen Systemen, wie Balken oder Platten, werden Systeme realisiert, die durch nur einen Antrieb eine steuerbare zweidimensionale Lokomotion auf festem Untergrund und an der Oberfläche von Flüssigkeiten durchführen können. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der mathematisch-mechanischen Beschreibung der Roboter mittels analytischer und numerischer Methoden sowie ihrer experimentellen Untersuchung. Prototypen mobiler Roboter dienen dem funktionellen Nachweis.

Zugriff auf den Volltext:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000338

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Ein Beitrag zur geometrischen Gestaltung und Optimierung prismatischer Festkörpergelenke in nachgiebigen Koppelmechanismen / Sebastian Linß

Ilmenau : Universitätsveralg Ilmenau, 2015. - LI, 126 Seiten.

(Berichte der Ilmenauer Mechanismentechnik ; 4)
ISBN 978-3-86360-122-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000283
Preis (Druckausgabe): 19,80 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2015

Inhalt

Wesentlicher Aspekt bei der Synthese eines nachgiebigen Koppelmechanismus ist die geometrische Gestaltung und Optimierung der prismatischen Festkörpergelenke hinsichtlich geforderter Mechanismuseigenschaften. In der vorliegenden Arbeit erfolgt eine ganzheitliche, d. h. vom Einzelgelenk auf den Mechanismus übertragbare Untersuchung unter Berücksichtigung der Drehachsenverlagerung. Es wird eine allgemein anwendbare Synthesemethode nachgiebiger Mechanismen abgeleitet, die ausgehend vom Starrkörpermechanismus eine gezielte Gestaltung sowie beschleunigte FEM-basierte Optimierung ermöglicht. Hiermit lassen sich der Bewegungsbereich vergrößern und die Bahngenauigkeit erhöhen. Die Besonderheit der Synthesemethode besteht in der Verwendung identischer oder unterschiedlicher Festkörpergelenke mit Standard- oder Polynomkonturen. Hierfür werden grundlegende Hinweise sowie drei neue Ansätze zur Bestimmung der geometrischen Gelenkparameter mittels Umsetzungstabelle, Kurventafel oder computergestützter Konturoptimierung vorgestellt. Das Potenzial der Synthesemethode für die Präzisionstechnik wird an einer Schubkurbel zur Realisierung einer Punktgeradführung aufgezeigt.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000283

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

A Contribution to the Computer Aided Development of an Electrical Window Regulator System : Mechatronic Models, Parameter Identification and Numerical Simulations / Xin Zhao

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2015. - xx, 192 Seiten.

ISBN 978-3-86360-121-8
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000266
Preis (Druckausgabe): 15,40 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2015

Inhalt

Window regulator system is becoming a complicated mechatronic system. To obtain and improve understandings of system behaviors, this work developed models and simulations. To realize the target, system simulation with uniformed modeling language, VHDL-AMS, is chosen as tool. At first, dynamic behavior of window regulator system is studied with method of averaging by a highly abstracted model. As next, main components, e.g. electrical drive, lifting mechanism, door frame and electronic system, are studied and modelled. Parametrization achieves with information from suppliers, existing data bank and measurements.
Component models are verified and validated against their measurements. Afterwards, system simulation is built up by assembling component models. As verification and validation, system simulations are compared to measurements. As applications, simulations are used to investigate anti-pinch processes, influence of drum diameter and so on. Depending on the purpose of usage, they can be further improved. As summary, simulation provides support in development of window regulator systems.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000266

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Methodische Arbeitsplatz- und Prozessanalyse in der Akkordarbeit / Markus Röhrig

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2015. - XXIV, 217 Seiten.

ISBN 978-3-86360-118-8
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000187
Preis (Druckausgabe): 25,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2015

Inhalt

Bedingt durch den demografischen Wandel und die damit verbundene Verschiebung der Altersgruppierungen in den Unternehmen gewinnt die Arbeitsplatzgestaltung immer mehr an Bedeutung.
Mit dem vorliegenden Werk wurde aufgezeigt, wie eine methodische Arbeits- und Prozessanalyse bei Systemlieferanten in der Automobilindustrie erfolgen kann. Dabei wurde der Aspekt der Akkordarbeit in Kombination mit Schichtsystemen an Montagearbeitsplätzen analysiert.
Mittels Nutzung mathematisch/statistischer Verfahren (DOE-Versuchsplan) wurden Arbeitsplatzmessungen mit dem CUELA-Verfahren durchgeführt, aus denen reproduzierbare Belastungs- und Beanspruchungswerte resultierten. Diese bildeten die Grundlage zur Entwicklung eines eigenständigen Modells zur Analyse von Gesamtbelastungen/-beanspruchungen der oberen Extremitäten.
Abschließend zeigt diese Arbeit praxisnahe, prospektive, wie auch korrektive Beispiele zur Reduktion von physiologischen Belastungen/Beanspruchungen auf.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2015000187

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Optimierung der Insertion von Cochlea-Implantaten unter Berücksichtigung des Verformungsverhaltens der Elektrodenträger : mechatronik-gestützte, minimal-traumatische CI-Chirurgie / Thomas S. Rau

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2014. - xxiv, 376 Seiten.

(Berichte aus der Biomechatronik ; 11)
ISBN 978-3-86360-110-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014000405
Preis (Druckausgabe): 46,90 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2014

Inhalt

Das Cochlea-Implantat (CI) dient zur Behandlung von tauben und hochgradig schwerhörigen Patienten. Die Implantation ist dabei ein komplexer, chirurgischer Eingriff, der ein erhebliches Risiko des Resthörverlusts birgt.
In der vorliegenden Arbeit wurde ein ganzheitlicher Lösungsansatz gewählt, um die zugehörige Operation – und insbesondere das Einführen (Insertion) des Implantats in das Innenohr (Cochlea) – schonender zu gestalten. Zentrales Ergebnis ist der Nachweis, dass eine individuelle Anpassung der Form des Implantats an die jeweilige Gestalt der Cochlea ein erhebliches, bislang ungenutztes Optimierungspotential für den Resthörerhalt bietet. Durch eine individuelle Optimierung kann das Traumarisiko deutlich reduziert werden.
Diese Untersuchungen werden ergänzt durch die experimentelle Evaluierung chirurgischer Assistenzsysteme zur Realisierung eines minimal-invasiven Zugangs zur Cochlea. Weiterhin wurde für die notwendige Automatisierung ein modulares Insertionstool entwickelt sowie Designempfehlungen für zukünftige CI-Elektrodenträger erarbeitet. Konsequenz der Arbeit ist die Konzeption einer zukünftig vollständig minimal-invasiven, mechatronisch-gestützten CI-Chirurgie.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014000405

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Entwicklung und Untersuchungen zur 3-D-Nanopositioniertechnik in großen Bewegungsbereichen / Felix Gerhard Balzer

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2015. - XX, 231 Seiten.

ISBN 978-3-86360-109-6
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014000373
Preis (Druckausgabe): 30,00 € (Hardcover)

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2014

Inhalt

In der Dissertation wird die Entwicklung einer neuen Nanopositionier- und Nanomessmaschine NPMM-200 beschrieben. Das Gesamtsystem wird im Überblick dargestellt. Im Detail werden die Konstruktion und Realisierung des Positioniersystems behandelt. Ein Schwerpunkt der experimentellen Verifikation ist die Analyse der Leistungsfähigkeit und der Grenzen der Positioniereigenschaften dieses Messgeräts. Darüber hinaus werden erste Ergebnisse des metrologischen Nachweises anhand einer ausgewählten Messaufgabe und mehrere Anwendungsbeispiele vorgestellt. Die NPMM-200 hebt sich mit einem Messvolumen von 200 x 200 x 25 mm³ bei gleichzeitiger Messauflösung in subatomarer Größenordnung sowie einer angestrebten 3-D-Messunsicherheit von weniger als 30 nm vom derzeitigen Stand der Technik ab. Gegenwärtig existiert kein Antastsystem, das universell für die Bewältigung der Vielzahl von Messaufgaben an Mikro- und Nanostrukturen geeignet ist. Deshalb wurde die NPMM-200 für Multisensorik konzipiert.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014000373

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Methoden der in-situ Visualisierung der Reibzonendynamik trockenlaufender Reibpaarungen unter Ergänzung physikalischer und chemischer Charakterisierungen der Reibpartner / Sebastian Gramstat

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2015. - XIV, 333 Seiten.

(Kraftfahrzeugtechnische Berichte ; 7)
ISBN 978-3-86360-107-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014000338
Preis (Druckausgabe): 34,00 €

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2014

Inhalt

Die vorliegende Arbeit charakterisiert die Wirkmechanismen der Reibschicht trockenlaufender Reibpaarungen. Mittels in-situ Visualisierungsmethoden wird die Dynamik der Patchlebenszyklen über eine Bremsungsdauer ermittelt. Zudem werden die Bewegungsgeschwindigkeiten und –bahnen sowie die Verweildauern der Abriebpartikel in der Reibzone charakterisiert.
Der Charakterisierungsansatz, der zudem lokal aufgelöste Belagtopographie-, Kompressibilitäts- und Porositätsanalysen sowie chemische Analysen vorsieht, offenbart ebenfalls Zusammenhänge zwischen der Patchdynamik und der Reibbelagphysik und –chemie in Bezug auf das tribologische und thermische Verhalten. Letzteres erlaubt es, Hitzeflecken in der Reibzone zu beschreiben, indem ihre Anzahl und Flächen dynamisch bestimmt werden.
Mittels der vorgestellten Methode ist es möglich, die Dynamik und Wirkmechanismen vom einzelnen Patch über verschiedene Patchzonen bis hin zur kompletten Reibzone (inklusive Reibringverlagerungen) zu charakterisieren.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014000338

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Modellbildung und Simulation der großen Deformationen menschlicher Weichteile beim Sitzen / Ralph Jödicke

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2011. - 174 Seiten.

ISBN 978-3-939473-98-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2010000528
Preis: 20,00 EUR

Zugl.: Dissertation, Technische Universität Ilmenau, 2010

Inhalt

Im Rahmen dieser Arbeit wurde ein FE-Modell des menschlichen Weichteilgewebes entworfen, das den Anforderungen entspricht, die sich aus dem Entwurf ergonomischer Sitzsysteme ergeben. Das Modell des Weichteilgewebes wurde in das Menschmodell DYNAMICUS integriert und mit RAMSIS-Daten anthropometrisch parametrisiert. Dazu wurde das Mehrkörpersimulationswerkzeug alaska um eine nichtlineare FE-Schnittstelle erweitert. Auf der Grundlage von Messungen der Druckverteilungen und der Schwingungsübertragungen wurde ein transparentes Verfahren entworfen, um viskoelastische Materialparameter des menschlichen Körpers bei vernachlässigbarer gesundheitlicher Belastung durch Parameteroptimierung zu ermitteln. Das dazu verwendete verwendete Verfahren ist schlank und gut dokumentiert. Damit kann es auch für beliebige Haltungen und Probanden angewendet werden. Da bei diesem Verfahren statistische Parameter eine zentrale Rolle spielen, ist es roboust gegenüber Änderungen der Modellaufl ösung, der Modellierungstiefe und quantitativer Versuchsbedingungen. Zu diesen quantitativen Versuchsbedingungen gehören die Aufl ösung der Druckmessmatten, die Messzeit, die Amplitude der Anregung und die Abtastrate der Beschleunigungsmessungen. Für statische und dynamische Untersuchungen wurde in dieser Arbeit dasselbe Modell verwendet, das mit vertretbarem Aufwand anthropometrisch skalierbar ist. Dieses Modell ist damit einfacher und schneller anzuwenden als für ähnliche Anwendungen bereits vorliegende Lösungen.

Zugriff auf den Volltext:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2010000528

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Die Geschichte der Metallfedern und der Federntechnik in Deutschland / von Manfred Meissner, Friedhelm Fischer, Klaus Wanke, Manfred Plitzko

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2009. - XII, 270 Seiten.

ISBN 978-3-939473-64-0
URN https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2009100104
Preis: 22,00 €

Inhalt

Das Buch behandelt die historische Entwicklung des Maschinenelements "Feder" von den ersten Überlieferungen aus der Bronzezeit bis in die Gegenwart. Die Autoren beschränken sich dabei auf Metallfedern, wobei an einigen Stellen auch Federn aus nichtmetallischen Werkstoffen genannt werden. Neben der handwerklichen und späteren industriellen Fertigung der Federn, deren Entwicklung in Deutschland aufgezeigt wird, widmen sich die Autoren auch in einem größeren Abschnitt der Entwicklung der Federberechnungen mit Darlegung ihrer Grundlagen. Die Normung auf dem Gebiet der Federn wird in einem eigenen Kapitel von der Herausgabe der ersten "Federnorm" 1933 bis in die Gegenwart mit der Erarbeitung europäischer Normen umfassend dargestellt. Schließlich wird an einigen Beispielen von Firmenchroniken das Entstehen einer industriellen Fertigung von Federn in Deutschland aufgezeigt. Ein kurzer Abschnitt behandelt auch die Herausbildung von Forschungseinrichtungen, die sich mit den umfangreichen Aufgabenstellungen der automatisierten Fertigung, der Qualitätssicherung und einer sicheren Konstruktion der Metallfedern befassen.

Zugriff auf den Volltext über die dbt:
https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:ilm1-2009100104

Druckfassung im Buchhandel lieferbar und z.B. über den folgenden Webshop direkt bestellbar!

Gedruckt nicht mehr lieferbar!

Richter, Johannes:
Entwicklung einer Prozessregelung für das atmosphärische Plasmaspritzen zur Kompensation elektrodenverschleißbedingter Effekte

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2014. - XIV, 221 Seiten.
(Fertigungstechnik – aus den Grundlagen für die Anwendung ; 2)
ISBN 978-3-86360-108-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013000734

Henfling, Bernd; Blindenhöfer, Gerd ; Coburger, Reiner; Günther, Karsten; Bergmann, Jean Pierre:
AWUSYS : Entwicklung eines hochpräzisen und zeiteffizienten industriellen Auswuchtsystems

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2014. - VIII, 101 Seiten.
(Fertigungstechnik – aus den Grundlagen für die Anwendung ; 1)
ISBN 978-3-86360-106-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014100108

Abdelrahman, Mohamed:
A contribution to the development of a special-purpose vehicle for handicapped persons : dynamic simulations of mechanical concepts and the biomechanical interaction between wheelchair and user

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2014. - xviii, 225 Seiten.
ISBN 978-3-86360-103-4
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014000123

Jiménez López, Omar Eduardo:
Development of biomechatronic devices for measurement of wrenches occurring in animal and human prehension

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2014. - 118 Seiten.
(Berichte aus der Biomechatronik ; 9)
ISBN 978-3-86360-102-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011000555

Al Khateeb, Ayman:
Planung und Optimierung von Fließmontagesystemen : ein Beitrag unter Berücksichtigung sich ändernder Anforderungen an Prozesszuverlässigkeit, Produktqualität und Flexibilität

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2014. - XIV, 187 Seiten.
ISBN 978-3-86360-101-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014100082

Uhlig, Robert P.:
An experimental validation of Lorentz force eddy current testing

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2014. - xv, 167 Seiten.
ISBN 978-3-86360-087-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014100022

Risto, Uwe:
Zur Charakterisierung und Anwendung des Durschlagverhaltens von nachgiebigen rotationssymmetrischen Strukturen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2013. - xxxiii, 152 Seiten .
(Berichte der Ilmenauer Mechanismentechnik ; 3)
ISBN 978-3-86360-074-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013000467

Schwarzer, Steffen:
Optimierung der Auslegung und des Betriebsverhaltens von hohlradgetriebenen Innenzahnradpumpen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2013. - XVI, 172 Seiten.
(Kraftfahrzeugtechnische Berichte ; 6)
ISBN 978-3-86360-071-6
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013000402

Taubmann, Rebekka:
Untersuchungen zur Erweiterung der thermogravimetrischen Messung mit Magnetschwebewaage für die Differenzthermoanalyse durch Einführung einer stabilen rotationsfreien magnetischen Lagerung

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2013. - XVI, 128 Seiten.
ISBN 978-3-86360-070-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013000398

Selva Ginani, Luciano:
Optical scanning sensor system with submicron resolution

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2013. - xviii, 142 Seiten.
(Berichte aus dem INSTITUT FÜR MASCHINEN- UND GERÄTEKONSTRUKTION ; 24)
ISBN 978-3-86360-068-6
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013000337

Zink, Markus:
Zustandsbewertung betriebsgealterter Hochspannungstransformatordurchführungen mit Öl-Papier-Dielektrikum mittels dielektrischer Diagnose

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2013. - XVI, 157 Seiten.
(Ilmenauer Beiträge zur elektrischen Energiesystem-, Geräte- und Anlagentechnik ; 6)
ISBN 978-3-86360-067-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013000320

Zentner, Lena (Hrsg.):
10. Kolloquium Getriebetechnik : Technische Universität Ilmenau, 11. - 13. September 2013

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2013. - [X], 454 Seiten.
(Berichte der Ilmenauer Mechanismentechnik ; 2)
ISBN 978-3-86360-065-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013100033

Ußfeller, Christoph:
Beiträge zur Lokalisation und zur modellbasierten Lageregelung mobiler Roboter

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2013. - xlii, 178 Seiten.
ISBN 978-3-86360-061-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012000489

Erbe, Torsten:
Beitrag zur systematischen Aktor- und Aktorprinzipauswahl im Entwicklungsprozess

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2013. - 246 Seiten.
(Berichte aus dem INSTITUT FÜR MASCHINEN- UND GERÄTEKONSTRUKTION ; 23)
ISBN 978-3-86360-060-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013000129

Taubmann, Peter:
Analyse der Ventilfederbewegungen als Beitrag zur Beeinflussung der Verschleißursachen an den Auflageflächen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2013. - XX, 153 Seiten.
(Berichte aus dem INSTITUT FÜR MASCHINEN- UND GERÄTEKONSTRUKTION ; 22)
ISBN 978-3-86360-059-4
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2013000043

Dobermann, Dirk:
Stabilisierung der Bildlage abbildener optischer Systeme

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2013. - XXII, 120, XXIII-LXVI Seiten.
(Berichte aus dem INSTITUT FÜR MASCHINEN- UND GERÄTEKONSTRUKTION ; 21)
ISBN 978-3-86360-056-3
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012000409

Fischer, Martin S.; Gorb, Stanislav; Karguth, Andreas; Mämpel, Jörg; Witte, Hartmut:
InspiRat : biologisch inspirierter Kletterroboter für die externe Inspektion linearer Strukturen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2014. - 165 Seiten.
(Berichte aus der Biomechatronik ; 8)
ISBN 978-3-86360-052-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2014100033

Weißenbach, Andreas:
Verbundinstandhaltung bei Kleinstunternehmen, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) : ein Konzept für neue Organisationsformen der Instandhaltung

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2012. - XVI, 273 Seiten.
ISBN 978-3-86360-045-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012000302

Beruscha, Frank:
Nutzerorientierte Gestaltung haptischer Signale in der Lenkung : zum Einsatz direktionaler Lenkradvibrationen in Fahrerassistenzsystemen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2012. - X, 256 Seiten.
(Kraftfahrzeugtechnische Berichte ; 5)
ISBN 978-3-86360-042-6
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012000234

Hecht, Kerstin:
Entwicklung eines Laserstrahlpolierverfahrens für Quarzglasoberflächen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2012. - 200 Seiten.
(Werkstofftechnik aktuell ; 8)
ISBN 978-3-86360-041-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012000220

Sendler, Jan:
Untersuchungen zur ergonomiegerechten Gestaltung der Mensch-Maschine-Schnittstellen von aktuellen Pkw-Bremsanlagen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2012. - XII, 153 Seiten.
(Kraftfahrzeugtechnische Berichte ; 4)
ISBN 978-3-86360-037-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012000031

Zentner, Lena (Hrsg.):
Mechanismentechnik in Ilmenau, Budapest und Niš : Technische Universität Ilmenau 29. - 31. August 2012 ; [Beiträge des Workshops 'Mechanismentechnik in Ilmenau, Budapest und Niš 2012']

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2012. - 144 Seiten.
(Berichte der Ilmenauer Mechanismentechnik ; 1)
ISBN 978-3-86360-034-1
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012100142

Jauernig, Uta:
Herstellung funktioneller Dünnschichtelemente auf den Stirnflächen von Lichtleitfasern mittels hochauflösender lithografischer Strukturierungsverfahren

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2012. - 162 Seiten.
ISBN 978-3-86360-030-3
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2012000088

Husung, Stephan:
Simulation akustischer Produkteigenschaften unter Nutzung der Virtual Reality während der Produktentwicklung

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2012. - xxiv, 190 Seiten .
(Berichte aus dem INSTITUT FÜR MASCHINEN- UND GERÄTEKONSTRUKTION ; 20)
ISBN 978-3-86360-026-6
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011000510

Neher, Jochen: :
Rechnerische und experimentelle Untersuchungen der Schallabstrahlung bei Fahrzeuggetrieben

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2012. - XVI, 173 Seiten.
(Kraftfahrzeugtechnische Berichte ; 3)
ISBN 978-3-86360-020-4
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011000443

Junghähnel, Manuela:
Herstellung und Charakterisierung von transparenten elektrisch leitfähigen TiO2:Nb- Dünnschichten durch Gleichstrom- und Puls-Magnetron-Sputtern

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2012. - X, 158, IV Seiten.
(Werkstofftechnik aktuell ; 6)
ISBN 978-3-86360-017-4
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011000464

Kanka, Mario:
Bildrekonstruktion in der digitalen inline-holografischen Mikroskopie

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2011. - XII, 113 Seiten.
ISBN 978-3-86360-010-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011000175

Rosenbaum, Sören:
Entwurf elektromagnetischer Aktoren unter Berücksichtigung von Hysterese

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2011. - XXVIII, 168 Seiten.
(Ilmenauer Schriften zur Mechatronik ; 2)
ISBN 978-3-86360-008-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011000261

Radler, Daniel:
Ein Beitrag zur Messung statischer und dynamischer Eigenschaften von elektro-magneto-mechanischen Energiewandlern und deren Komponenten

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2011. - XIV, 139 Seiten.
(Ilmenauer Schriften zur Mechatronik ; 1)
ISBN 978-3-86360-007-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011000252

Dorn, Ludwig:
Zum Einfluss von Arbeitsanforderungen an Cockpitbesatzungen auf die Flugsicherheit

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2011. - XXV, 220 Seiten.
ISBN 978-3-86360-004-4
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011000145

Anke, Manfred; Müller, Ralf:
Das Widerspiegelungsvermögen des Mengen-, Spuren- und Ultraspurenelementstatus durch Hautderivate bei Mensch und Tier in Abhängigkeit von Unterversorgung bzw. Intoxikation

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2011. - 181 Seiten.
(Berichte aus der Biomechatronik ; 7)
ISBN 978-3-86360-002-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011100031

Scharff, Peter (Hrsg.):
IWK 2011 : Programme

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2011. - 129 Seiten.
ISBN 978-3-86360-001-3
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011iwk-prg:0

Fröber, Ulrike:
Mikrosystembasierte Zellkultivierung und Zellmanipulation zur Applikation mechanischer Reize auf Zellen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2011. - 200 Seiten.
(Berichte aus der Biomechatronik ; 6)
ISBN 978-3-939473-96-1
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2010000436

Sondermann, Mario:
Mechanische Verbindungen zum Aufbau optischer Hochleistungssysteme

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2011. - XVI, 162 Seiten, [III].
(Berichte aus dem INSTITUT FÜR MASCHINEN- UND GERÄTEKONSTRUKTION ; 19)
ISBN 978-3-939473-94-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2010000489

Mämpel, Jörg:
Definition und exemplarische Realisation eines modularen Systems für die Kletterrobotik

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2010. - 183 Seiten.
(Berichte aus der Biomechatronik ; 5)
ISBN 978-3-939473-90-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2010000399

Preuß, Roman:
Verfahren und Anlagenprototyp zur Herstellung dünnwandiger Hohlzylinder aus Silikonelastomer mit integrierten Fluidkammern und -kanälen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2010. - XII, 198 Seiten.
ISBN 978-3-939473-86-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2010000312

Teschke, Marcel:
Interferometrische Phasenkontrastverfahren und seine Anwendung zur Herstellung diffraktiver optischer Elemente, Das

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2010. - XIII, 190 Seiten.
ISBN 978-3-939473-78-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2009000490

Jahn, Michael:
Beispiel zur Entwicklung kooperierender mobiler Roboter, Ein : konstruktives Design und Steuerungsentwurf

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2010. - XXI, 135 Seiten.
ISBN 978-3-939473-73-2
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2010100068

Müller, Alexander:
Selbstreferenzierendes Personalisiertes Miniaturisiertes Dosimeter (PMD) zur Bestimmung individueller Belastungs-Beanspruchungs-Beziehungen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2009. - XX, 271 Seiten.
(Berichte aus der Biomechatronik ; 4)
ISBN 978-3-939473-62-6
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2009000180

Scheid, Wolf-Michael; Wissenschaftliche Gesellschaft für Technische Logistik ; Technische Universität / Fachgebiet Fabrikbetrieb :
5. Fachkolloquium der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik (WGTL) : Technische Universität Ilmenau, 1. - 2. Oktober 2009

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2009. - XI, 388 Seiten.
ISBN 978-3-939473-56-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2009100089

Grzesik, Axel:
Physiologiebasierte Simulation des Bremsverhaltens von Fahrzeugführern

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2009. - 193 Seiten.
(Kraftfahrzeugtechnische Berichte ; 2)
ISBN 978-3-939473-48-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2009000034

Carl, Kathrin:
Technische Biologie des Tasthaar-Sinnessystems als Gestaltungsgrundlage für taktile stiftführende Mechanosensoren

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2009. - XIX, 203 Seiten.
(Berichte aus der Biomechatronik ; 3)
ISBN 978-3-939473-45-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2008000273

Dörmann Osuna, Hans W.:
Ansatz für ein prozessintegriertes Qualitätsregelungssystem für nicht stabile Prozesse

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2009. - XIII, 110 Seiten.
ISBN 978-3-939473-42-8
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2008000255

Gießler, Cornelia:
Theoretical investigations of electromagnetic control of glass melt flow

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2008. - X, 103 Seiten.
ISBN 978-3-939473-37-4
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2008000104

Rau, Thomas S.:
Optimierungspotentiale für das Einwachsverhalten lasttragender Implantate in Knochengewebe : eine strukturierte, biomechanische Analyse regenerativer und adaptiver Fähigkeiten des Knochens

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2009. - XVI, 200 Seiten.
(Berichte aus der Biomechatronik ; 2)
ISBN 978-3-939473-36-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2009100021

Leutwein, Hans-Ulrich:
Einfluss von Autofrettage auf die Schwingfestigkeit an innendruck-belasteter Bauteile aus Kugelgraphitguss

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2008. - 198 Seiten.
ISBN 978-3-939473-35-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2008000071

Schulz, Olaf:
Bestimmung physikalischer und technischer Randbedingungen zur Umsetzung eines photoakustischen Gassensors in der Mikrosystemtechnik

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2008. - VII, 129, [17] Seiten.
ISBN 978-3-939473-30-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2007000311

Langebach, Jan:
Beiträge zur thermischen Auslegung von Automobilscheinwerfern

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2008. - XVI, 153 Seiten.
ISBN 978-3-939473-27-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2007000355

Andrada, Emanuel:
New model of the human trunk mechanics in walking, A

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2008. - Getr. Zählung.
(Berichte aus der Biomechatronik ; 1)
ISBN 978-3-939473-25-1
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2007000262

Frank, Sebastian:
Entwurf einer modularen Steuerung für Nanopositionier- und Nanomessmaschinen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2007. - IX, 121 Seiten.
ISBN 978-3-939473-23-7
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2007000238

Heiber, Juliane:
Einige Möglichkeiten zur Beeinflussung der Struktur und der Eigenschaften von PZT-Keramik-Fasern

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2007. - XVI, 126, XVII-XLVI Seiten.
ISBN 978-3-939473-19-0
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2007000122

Abaza, Khaldoun:
Beitrag zur Anwendung der Theorie undulatorischer Lokomotion auf mobile Roboter, Ein : Evaluierung theoretischer Ergebnisse an Prototypen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2007. - VIII, 126 Seiten.
ISBN 978-3-939473-12-1
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2006000223

Zenin, Stepan:
Numerische und experimentelle Untersuchungen zum Wärmetransport in einem Automobilscheinwerfer

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2007. - IX, 101 Seiten.
ISBN 978-3-939473-16-9
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2007000150

Trutschel, Ralf:
Analytische und experimentelle Untersuchung der Mensch-Maschine-Schnittstellen von Pkw-Bremsanlagen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2007. - XV, 189 Seiten.
(Kraftfahrzeugtechnische Berichte ; 1)
ISBN 978-3-939473-14-5
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2007000097

Graf, Bernd:
Validierung von Methoden zur Berechnung und Reduzierung der Schallabstrahlung von Getriebegehäusen

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2007. - XIV, 133 Seiten.
ISBN 978-3-939473-11-4
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2007000049

Bader, Daniel:
Flexible akustische Messmethode zur Detektierung von verzahnungstechnischen Problemen, Eine

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2007. - XI, 124 Seiten.
ISBN 978-3-939473-09-1
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2007100059

Gramsch, Torsten:
Kaskadierte Aktoren als biomimetische Antriebselemente

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2006. - XIII, 136 Seiten.
ISBN 978-3-939473-05-3
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2006000113

Lohmann, Adolf W.:
Optical information processing

Ilmenau : Universitätsverlag Ilmenau, 2006. - 504 Seiten.
ISBN 978-3-939473-00-8
URN urn:nbn:de:gbv:ilm1-2006100049