Anzahl der Treffer: 428
Erstellt: Tue, 11 May 2021 23:42:55 +0200 in 0.0590 sec


Rothenberger, Liane; Pratt, Cornelius B.;
Globalization as a trend for journalism. - In: The Routledge handbook of religion and journalism. - Abingdon, Oxon : Routledge, (2021), insges. 16 S.

Rothenberger, Liane;
Geflüchtete Familien nach Medienrepertoires und Medienregeln befragen - Reflexion von Forschungsdesign und Umsetzung. - In: Z'Flucht : Zeitschrift für Flüchtlingsforschung : the German journal for refugee studies.. - Baden-Baden : Nomos, ISSN 2509-9485, Bd. 4 (2020), 1, S. 104-119

Dieser Forumsbeitrag reflektiert Forschungsdesign und -umsetzung einer Studie zu Medienrepertoires und -regeln in irakischen und syrischen Flüchtlingsfamilien (Rothenberger et al. 2019a; 2019b). Im Fokus des Beitrags stehen dabei Überlegungen zur Anlage der Studie, zu Feldzugang und Rekrutierung der InterviewteilnehmerInnen, sprachlichen und kulturellen Barrieren, einem möglichen Gender-Bias und Schwierigkeiten in der konkreten Interviewsituation. Weiterhin diskutieren wir ethische Abwägungen und den Einsatz von Incentives. Die Aufbereitung des gewonnenen Interviewmaterials, also Transkription, Übersetzung und Auswertung, wird ebenfalls kritisch hinterfragt. Ziel des Beitrags ist es, den Forschungsprozess kritisch zu reflektieren, um Hinweise für eine angemessenere Forschung geben zu können.



https://doi.org/10.5771/2509-9485-2020-1-104
Tribusean, Irina;
The use of VR in journalism: current research and future opportunities. - In: Augmented reality and virtual reality : changing realities in a dynamic world.. - Cham : Springer International Publishing, (2020), S. 227-239

Virtual reality (VR) is more and more used in journalism since 2015 and research is trying to keep the pace. This paper gives an overview of the existing academic research on the topic. First, key concepts are defined, as some terms, such as immersion and presence, are used in various fields with slightly different meaning. Second, the existing research on the use of VR is presented. Research on production mainly analyses challenges of the new technology and ethical issues, while studies on audience are rather empirical, looking at the users reactions to the new medium, compared to the classical TV and print. Finally, the state-of-the art is discussed and some research gaps are pointed out, followed by recommendations for further research.



https://doi.org/10.1007/978-3-030-37869-1_19
Rasem, Bernd;
Der Nachrichten-Newsroom eines Fernsehsenders : eine qualitative Analyse am Beispiel des Norddeutschen Rundfunks. - Ilmenau, 2020. - 254, XXIV Seiten.
Technische Universität Ilmenau, Dissertation 2020

Newsrooms in journalistischen Redaktionen sind keine Seltenheit mehr. Viele Studien haben dabei die Mitarbeiter des Newsrooms im Fokus. Die vorliegende Arbeit stellt den Newsroom als Teil der ihn umgebenden Organisation in den Mittelpunk: Wie ist der Newsroom verankert, welche Stellung innerhalb eines Unternehmens nimmt er ein? Theoretisch basiert die vorliegende Dissertation auf der Strukturationstheorie nach Giddens: Wie beeinflusst die Struktur das Handeln und im rekursiven Fall das Handeln die Struktur? Im Rahmen des theoretischen Diskurses wird die Strukturationstheorie durch organisations- und handlungstheoretische Überlegungen ergänzt. Daraus wird ein forschungsleitendes Modell entwickelt, in dessen Mittelpunkt die Frage nach einem Meso-Mikro-Link untersucht wird: Welche (strukturellen) Faktoren beeinflussen die Handlungen im Newsroom? Wie beeinflussen journalistische Handlungen die Struktur des Newsrooms und die ihn umgebende Struktur? Und welche Stellung hat der Newsroom als Ganzes als Teil der Organisation? Dabei werden Besonderheiten der Medienunternehmen, etwa die Ko-Orientierung in Form von journalistischer Organisation und Medienorganisation, sowie der Einfluss formaler und informeller Strukturen berücksichtigt. Methodisch wird ein qualitatives Verfahren gewählt. Als Untersuchungsgegenstand dient ein TV-Newsroom des Norddeutschen Rundfunks (NDR) in Hamburg im Jahr 2014. Insgesamt wurden 19 Leitfadeninterviews mit Mitarbeitern des Newsrooms und Führungskräften geführt und transkribiert sowie zusätzlich drei Dokumente ausgewertet. Die Auswertung folgt der inhaltlich strukturierenden Inhaltsanalyse. Im Mittelpunkt steht die deduktive Entwicklung eines Kategoriensystems, das dann im Folgenden induktiv erweitert und ausdifferenziert wird und dem schließlich die einzelnen Textsegmente zugeordnet werden. Im Ergebnis lässt sich festhalten, dass in Übereinstimmung mit der Strukturationstheorie der Einfluss der Organisation auf den Newsroom auf drei Säulen beruht: Signifikation, Domination, Legitimation. Es konnte gezeigt werden, dass diese Säulen nicht zwangsläufig einen gleich großen Einfluss auf den Newsroom haben. Wenn etwa Sanktionsmöglichkeiten begrenzt sind, kann das dazu führen, dass andere Säulen, insbesondere die der Domination, ausgeprägter sind. In der Konsequenz bedeutet dieses eine stärkere Steuerung des Newsrooms und der Mitarbeiter über Ressourcen, allokativ und autoritativ. Weitere Einflussgrößen, die sich auf den Newsroom auswirken, sind Regeln für Mitarbeiter und der Wissensvorrat der Mitarbeiter. Qualität (Kriterien und Kontrolle) nimmt für die Steuerung eines Newsroom eine wichtige Stellung ein. Ein organisatorisch verankertes Qualitätsmanagement kann insbesondere auch für die Rekursivität im System eine Rolle spielen.



Badr, Hanan; Behmer, Markus; Fengler, Susanne; Fiedler, Anke; Grüne, Anne; Hafez, Kai; Hahn, Oliver; Hamidi, Kefajatullah; Hanitzsch, Thomas; Horz, Christine; Illg, Beate; Litvinenko, Anna; Löffelholz, Martin; Radue, Melanie; Richter, Carola; Thomaß, Barbara; Töpfl, Florian;
Cosmopolitan communication studies: a plea for "deep internationalization" of the discipline in Germany : a policy paper :
Kosmopolitische Kommunikationswissenschaft: Plädoyer für eine "tiefe Internationalisierung" des Fachs in Deutschland : ein wissenschaftspolitisches Positionspapier. - In: Publizistik : Vierteljahreshefte für Kommunikationsforschung.. - Wiesbaden : VS Verl. für Sozialwiss., ISSN 1862-2569, Bd. 65 (2020), 3, S. 295-303

https://doi.org/10.1007/s11616-020-00576-6
Tribusean, Irina;
The use of VR in journalism : opportunities and challenges. - In: Managerial challenges and social impacts of virtual and augmented reality. - Hershey, PA, USA : IGI Global, (2020), S. 125-141

Rothenberger, Liane; Tribusean, Irina; Hoffmann, Andrea C.; Löffelholz, Martin;
History and development of journalism studies as a global field. - In: The handbook of journalism studies. - New York : Routledge, Taylor & Francis Group, (2020), S. 487-505

https://ebookcentral.proquest.com/lib/ubilm-ebooks/reader.action?docID=5795799
Schwarz, Andreas; Löffelholz, Martin;
Krisenkommunikation: Vorbereitung, Umsetzung, Erfolgsfaktoren. - In: Handbuch Unternehmenskommunikation. - Wiesbaden : Springer Gabler, (2019), S. 1-17
- Living reference work entry, first online: 26 October 2019

Krisenkommunikation ist in den letzten 25 Jahren zu einem der wichtigsten Anwendungsfelder der internen und externen Unternehmenskommunikation geworden. In Krisensituationen kommt es zur Gefährdung zentraler strategischer Ressourcen und Ziele von Organisationen und der Sicherheit von Anspruchsgruppen. Geeignete strukturelle Rahmenbedingungen und Strategien, um im Krisenkontext Kommunikation zu planen, zu steuern und zu kontrollieren, können daher überlebensnotwendig sein. Nach einem kurzen Überblick und der Definition wichtiger Begriffe werden zentrale Methoden, Erfolgsfaktoren und empirische Befunde zur Planung und Umsetzung von Krisenkommunikation vorgestellt. Dabei werden die Phasen der Krisenprävention, Krisenvorbereitung, des akuten Krisenmanagements sowie der Krisennachsorge berücksichtigt. Abschließend werden aktuelle Defizite und künftige Herausforderungen in Forschung und Praxis der Krisenkommunikation diskutiert.



https://doi.org/10.1007/978-3-658-03894-6_46-1
Rochyadi-Reetz, Mira; Löffelholz, Martin;
A pressing tale of two countries: comparing the media systems of Indonesia and Germany. - In: Media and Transformation in Germany and Indonesia: asymmetrical comparisons and perspectives. - Berlin : Frank & Timme, Verlag für wissenschaftliche Literatur, (2019), S. 31-48

Estella, Pauline Gidget; Löffelholz, Martin;
Media landscapes - Philippines. - Maastricht : European Journalism Centre. - 1 Online-Ressource (43 Seiten).
https://doi.org/10.22032/dbt.40134

Bildrechte © TU Ilmenau/Hajo Dietz